Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Anne Bonny

unregistriert

21

Samstag, 28. Januar 2006, 06:45

Wenn ich mir so manche Stände anschaue dann wird mir schlecht. Hier ist mein letzter

31.5.1301
UW 12.9 Mio sowas dummes, glaate 100,000/Monat abgerutscht ;(
EW 57,086, 500 in der NL
Schiffe 143, 39 Kapitaene
Betriebe 160
Ca$h 1.4 Mio ohne Stadtkasse oder NL Kasse

So wie ich das sehe bin ich die einzige mit Scarborough und das mit Fisch:banana: Wenigstens ein Jubel sei mir gegönnt.

Anne Bonny

unregistriert

22

Montag, 30. Januar 2006, 04:09

Ich bin Alderperson

Ich glaube die Hanseaten haben mich ins Herz geschloßen. Ich bekam 26 der abgegebenen 34 Stimmen und bin nun BossLady :170:
Allerdings ist mein Unternehmen nicht sehr bossig.
11.8.1301
UW 14.8 Mio
EW 62 Tausend
Schiffe 178 und 57 Kapitäne, die gibt es nun wie Sand am Meer
Unternehmen 218

Ugh!

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 31. Januar 2006, 22:26

1.Ernting 1301

EW 91.043
UW 42 Mio

Betriebe 541
Schiffe 551

So, jetzt gehts endlich richtig los. Seit Winterende werden die Ziegel massiv zum Mauerbau eingesetzt. Köln und Bergen haben ihre Mauern fertig, und können jetzt richtig bebaut werden. Ladoga ist auch bald mit der Drittmauer fertig. Alles ausgesuchte Ziegelstädte.

Die Versorgungsprobleme sind gelöst; Bier, Getreide, Fisch, Holz sammeln sich langsam im Zentrallager Aalborg schon für den kommenden Winter. Alle weiteren Investitionen (soweit das geht) werden also zur Stärkung der Bauindustrie verwandt.

Meine zweite NL Riga ist nach 4 Monaten einwohnermäßig zu den grauenhaften Helsinki und Ladoga aufgeschlossen. Was wollen diese Russen? Die gesamte Grundversorgung unter Herstellpreis und doch nicht satt? Wenn die Mauer in Ladoga steht, brauche ich da auch Einwohner.

Ich hab das erstemal einen Boykott erlebt. War richtig überraschend! Harlingen hat einen Ausfuhrzoll erhoben, dafür gabs 6 Wochen. Blockadeführer war das einzige weisse Schiff auf der Karte (wo kam das her?).

24

Mittwoch, 1. Februar 2006, 09:13

so, mein neuer stand zum 31.01.1301

UW 2.476.710 GS
EW 51.078
Schiffe 31
17 Kapitäne
20 Betriebe

so langsam mach ich mir gedanken über die einrichtung der konvois. ich weiss, dass ich nicht der schnellste bin, aber gut ding will weile :]
so langsam geht es auch mit dem aufbau der versorgung voran. es kommen deutlich mehr ziegeleien und holz-dinger in kürze hinzu und auch die getreideproduktion startet so langsam.
im ganzen werde ich es aber langsamer aufziehen, also mit einigen wenigen produkten anfangen und dann nach und nach die produktion auf die städte verteilen. anders kann ich es derzeit leider spielerisch noch nicht.
aber das ist ja auch nicht so schlimm.
die analyse hat mir ganz gut getan. es war ein guter fingerzeig, in welche richtung ich marschieren muss (nicht gallopieren).

/edit: hab mir mal ein paar spielstände runtergeladen und werde sie mir die tage angucken, um weitere fehler ausmerzen zu können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thoben« (1. Februar 2006, 09:21)


  • »Gerd van Kupferkorn« ist männlich

Beiträge: 192

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Österreich, Villach

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 2. Februar 2006, 01:54

Soda, bin Mitte 1301 (Ende Juli) angekommen und es bietet sich folgender (erbärmlicher) Anblick:

UW: 3.790.697GS
Kassa: 415.000GS (nur wegen meiner Fellexporte)
Schiffe: 36 (so wenig?)
Betriebe: 89 (hauptsächlich Bauindustrie)
Hanseaten: ~60.000

Als BM habe ich ziemlich schnell eine Stadtmauererweiterung beantragt und genehmigt bekommen, doch dann müssen auch noch Memel und Stockholm eine bauen. Dieser immense Aufwand an Ziegel erwischte meine Bauindustrie ziemlich kalt, weswegen ich in hektischer Betriebsamkeit meine Ressourcen auf mehrere Gebiete streuen musste: Intensivierung der Ziegelindustrie, Mauerbau und die restlichen Betriebe. Das Ganze macht(e) meiner Bilanz zu schaffen und ohne die größeren Fellexporte hätte ich das nicht überlebt. Gott sei Dank konnte ich einem Mitbewerber "überzeugen" mir seine Fellstätten in Reval zu überlassen :D
Der rasche Betriebsaufbau hat meine Versorgung nachhaltig geschwächt, da mehr Leute eingewandert sind als ich zufrieden halten konnte.
Auch die Schiffe bleiben, trotz Bedienung bei den Piraten, verhältnismäßig wenige, das wird sich in nächster Zeit ändern müssen.
Zzt sieht alles nach organisiertem Chaos aus und steht auf wakeligen Beinen. Aber meine EW sowie UW Kurve steigen stets, wenn auch langsam, es is wie bei den Seesternen, wenn man laaaange zuschaut, merkt man, dass sie sich bewegen. ;)
GS Geld ist nicht alles, aber viel Geld ist schon etwas GS

Swartenhengst

Ratspräsident

  • »Swartenhengst« ist männlich

Beiträge: 870

Dabei seit: 9. Mai 2005

Wohnort: Melbourne

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 2. Februar 2006, 18:59

Puh, 1301 ist bei mir jetzt Geschichte.
Meine Daten zum 31.12.:
- 34,080 Mio. GS Unternehmenswert
- 118887 Einwohner, davon etwas über 1600 in Aalborg
- 603 Betriebe, davon 161 Ziegeleien

Richtig große Probleme gibt es momentan nicht mehr, auch in Haarlem hat sich die Bevölkerung berappelt und ist jetzt zufrieden. Anfang Januar wird dort die 2. Mauer fertig, dann werden sich derartige Ärgernisse sowieso nicht mehr wiederholen.

Versorgungsprobleme gibt es noch massiv mit Fleisch/Leder, daneben sind auch Eisen, Fell, Honig und Tran knapp. So langsam müsste ich einen zweiten Einkaufskonvoi ins Mittelmeer klar machen, ansonsten ist das fehlende Tuch absehbar.

Die zweite Niederlassung will ich erst nehmen, wenn alle Waren soweit vorhanden sind, dass ich die Warenzuteilung vernünftig beeinflussen kann. Das sollte bis Anfang Juni zu schaffen sein.

Für 1302 hat der Mauerbau eindeutig Priorität, zumal sich der Landesfürst erstmals bemerkbar machen wird. Vorläufe ergeben Belagerungen in Stettin (Februar), Stockholm (Mai), Ladoga und London (jeweils Spätsommer). Stettin wird leider vor der Belagerung keinen Mauerausbau mehr bekommen können, Stockholm wird die 2. Mauer vermutlich ziemlich locker schaffen. Für mich geht es jetzt darum, die 3. Mauer in Danzig möglichst schnell zu setzen, um mich dann dem Sport des Bürgermeisterhüpfens zu widmen. Dazu brauche ich wohl mindestens noch 100 Ziegeleien extra. Die sollten aber im Frühjahr stehen.

Ugh!

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 5. Februar 2006, 13:37

Sylvester 1301

EW 117.824
UW 55 Mio

Betriebe 787
Schiffe 733

Ja, genauso habe ich mir das vorgestellt. Jetzt läufts.

6 Städte sind bereit für türkische Bebauung: Köln, Bergen, Brügge, Ladoga, Danzig, Aalborg habe ihre dritte Mauer (etliche haben die zweite Mauer). Die großen Mengen an Ziegeln, die dafür gebraucht werden, bremsen etwas den Betriebebau. Allerdings kann ich auch nicht länger warten, bei vielen Städten schon die straßenfreie Wachstumsgrenze in Sicht.
Erste türkische Bauprojekte gibts in Köln, Bergen und Aalborg. Grade Aalborg macht sich sehr gut. Liegt bereits einwohnermäßig in der Spitzengruppe.
Im Februar gehts als BM nach Edinburgh, hoffe ich krieg die Mauern nächstes Jahr fertig.

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 6. Februar 2006, 00:12

Na ja, dann mal direkt hinter dem Perfektionator mein ganz bescheidener Wert der zwangsweisen Wiederholung 1301

01.02.1301

UW: 8,2 Millionen
Stadtkasse: ca. 300.000 GS (nicht so wichtig)
EW: 54.553
Betriebe: 155
Schiffe: 78
Kapitäne: 32

Nachdem ich wie gesagt zwangsweise wegen dem sch*** Virus noch mal mein eigenes Save 1300 saugen durfte, alles noch mal von vorne.
Nachdem die mühselige Arbeit der Neueinrichtung aller Autokonvois erledigt war (die Routen waren ja auch weg, wie alle Saves), habe ich diesmal mein System etwas der Zukunft umgestellt und angepasst.

Verstärkt wurden nun Getreidefarmen gesetzt und auch die ein oder anderen Fischer. Besonderes Augenmerk, sobald die Farmen teilweise fertig sind bekommen dann die Brauereien priorität. Bei meinem ersten Durchgang hatte sich gezeigt, daß diese Sachen alle auf "anno Tobak" in den Bauwarteschlangen stehen, was gar nicht gut ist.
Daneben bin ich wie blöde in allen Werften Schiffe am bauen, denn ich brauche viel Laderaum. Daher werde ich mit meinem Baukonvoi im Februar auf Höhe Malmö jetzt erstmal Pirat spielen und etwa 10 - ? weiße Koggen einkassieren. Ferner gehen 4 abgestellte Schiffe systematisch alle Kneipenaufträge durch und / oder spielen Piratenjäger.
Der reale Blick in die Zukunft meines vernichteten Spieles hat mir einige Dinge gezeigt, die nun direkt erledigt werden.
Nichts desto trotz, auf die KI ist weiterhin Verlaß! Ladoga war Anfang Januar nen Sorgenkind. Die KI hat sie wieder aufgepäppelt, von mir stammen nur 60 Last Getreide und 10 Last Fisch (weil der Autokonvoi ne Begegnung schwarzer Art hatte und in Reparatur musste). Ergebnis: ./. 250 EW und + 100 EW dank KI. :170:

Edit:

Achso fast vergessen: Da der Aufbau in der Ostsee relativ automatisch läuft, baue ich nun verstärkt die Nordsee richtig und umfangreich auf, welche einige mehr oder weniger am Anfang vernachlässigen
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mandela« (6. Februar 2006, 00:37)


Anne Bonny

unregistriert

29

Montag, 6. Februar 2006, 02:00

Ich kämpfe nun auch um den letzten Platz.
Die Nordsee wurde zum Großteil auf Autorouten umhestellt. Das brachte natürlich so seine Probleme mit sich. Die Ostsee wird bis auf Thorn noch per Hand gesteuert.
Der Mauerbau in Danzig und in der NL hat eine Menge Ziegel verbraucht. Die dritte Mauere in Danzig ist gesetzt und auch Hafen- und, soweit möglich, Tortürme. Das hat natürlich den Bau von Unternehmen verlangsamt und der erwartete Bevölkerungszuwachs blieb aus.
Ich hätte Boston annehmen können aber Mangel an Ziegeln und ein schlechtes Warenangebot hat mich davon abgehalten.

31.12.1301
UW 17.5 Mion
EW 70,668
Schiffe 225
Unternehmen 333

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 7. Februar 2006, 21:52

01.03 .1301 (edit)

UW: 8,3 Millionen (Abrechnung war 27.02.1301)
Stadtkasse: 376.499
EW: 55.555 ( 8) )
Betriebe: 174
Schiffe: 84
Kapitäne: 38

Irgendwie rollt da was nicht rund in der finanziellen Unternehmesentwicklung...! Nachdem der UW von den Plündereinnahmen bereinigt ist, mache ich an sich nur ein geringes Plus. 6 Gilden im Februar und 20 versuchsweise vergebene Kredite (mal sehen wieviele Pfändungen das gibt) waren doch wohl was teuer gewesen. :rolleyes: Aber trotzdem muss ich da mal nen Auge drauf halten ... ?(
Die massive Bautätigkeit zur Zeit wirkt sich wohl erst etwas später aus. Es waren doch einige Sachen mit längerer Bauzeit dabei (z.B. Werkstätten), ebenso werden die Bauwarteschlangen allmählich lang in einigen Städten. Ich muss mehr dezentralisieren, was erhöhten Transportbedarf wegen der Baumaterialien bedeutet...
Die geplante Schiffsjagd viel weitestgehend ins Wasser. Der Baukonvoi wurde doch für Transporte gebraucht und meine Jäger langweilen sich ein wenig, da die Kneipenpiraten rar sind (dafür habe ich an jeder Ecke jetzt Kapitäne) und die freien Piraten mal von einer Holk abgesehen neuerdings verstärkt mit ätzenden Schniggen durch die Gegend tuckern :eek2: ... ! Die Jagd auf weiße Schiffe habe ich auch etwas verschoben.

Die EW Entwicklung ist zufriedenstellend für meine Verhältnisse und meinem unkonventionellen Plan.
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mandela« (7. Februar 2006, 22:42)


bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 7. Februar 2006, 22:10

das erste trimester ist wohl endgueltig abgeschlossen.

30.4. 1301
ew 62.152
uw 15.4mio
betriebe 311
schiffe und kapitaene: nicht genug

noch keine nl angenommen da ich die gueter nicht mag.
im moment werden nur piraten abgefangen, alles andere ist auf eis. ich will versuchen bis zur em wahl die 3. mauer in danzig gesetzt zu haben. das kostet so rund 5.000 ziegel.
Edit: zur erklaerung, die hier geposteten zwischenstanede sind, wie oben erwaehnt, endgueltig ( ?( ?( grau mein freund...). ich bin zwar weiter aber es koennte sein das ich nochmal zum 1.5. zurueckgehe.
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »bizpro« (19. Februar 2006, 23:07)


Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 10. Februar 2006, 23:17

01.04.1301

UW: 8,4 Millionen
Stadtkasse: 383.541
EW: 55.707 :mecker:
Betriebe: 208
Schiffe: 103
Kapitäne: 42


Bin gerade dabei das erste Nest (Göteborg) mit der "Salamitaktik" platt zu machen, Schiffe habe ich schon einkassiert, Turmvernichtingskonvoi ist unterwegs (Höhe Malmö). Witzigerweise waren da nur 6 statt 8 Schiffe drin. Ist wohl einer gerade unterwegs ... :captain:
Alle Schiffe fließen nach und nach den Autokonvois zu. Diese werden allmählich auch neu justiert. Das Bauwesen blüht, aber überwiegend nur Teile mit längerer Bauzeit und auch Häuser. In Stockholm und Danzig wurde die Schule gesetzt, ansonsten nur hier und da ein paar Brunnen was das öffentliche Zeug angeht. 9 Mauerstücke der 2. Mauer in Danzig stehen / sind gesetzt. In einigen Städten baut die KI zur Zeit die 2. Mauer von alleine, soll sie ruhig ...
Zu guter letzt die Einwohnerzahl ... :mad:
Memel und Brügge sin die beiden "Ober-Mecher-Städte" bei mir. Daneben wurden plötzlich auch die Herrschaften in Ladoga und Helsinki sauer, wobei ich Helsinki selber verschuldet habe wegen Dämlichkeit bei der Konvoieinstellung. Ladoga scheint aber auch so ne Meckrstadt zu sein. Einige andere Städte hatten auch ein kleines Minus, andere dafür aber nen fettes Plus (vorallem die RL´s, was logisch und normal ist). So verdammt ärgerlich der wahnsinnige Zuwachs von noch nicht mal 200EW unterm Strich ist, ich liege leicht über dem Planziel, also ok und mit nem Bier den Ärger runtergespült.

Was die 2 möglichen NL´s bei mir angeht, die Örtlichkeit wechselt ohne Ende bei mir. Im Angebot stehen Allborg, Scarborough, Ahus, Riga und Windau bislang. Also viel zu gewürfelt das Ganze. Hinzu kommt, daß nicht immer 2 NL´s im Angebot. NL´s werde ich aber erst ab der 2. Jahreshälfte annehmen können. Keine Ressourcen dafür übrig.
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mandela« (11. Februar 2006, 11:42)


Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 11. Februar 2006, 11:55

01.05.1301

UW: 9,3 Millionen
Stadtkasse: 413.621
EW: 56.414
Betriebe: 239
Schiffe: 115
Kapitäne: 47

Die Situation mit den EW verbessert sich wieder allmählich. Es ist aber nen hartes Stück Arbeit, sowas wieder gerade zu biegen. Brügge ist mir dabei, mal vom Autokonvoi abgesehen, mittlerweile relativ egal.
Wie so oft, wenn man irgendwo ein "Feuer" löscht, brennt es nun woanders. Die Ostsee hat an sich mittlerweile eine relativ gute Bierversorgung, dafür fehlt die Hopfenbrause jetzt in der Nordsee, wo es aber den Traubensaft in Mengen gibt.
Betriebe werden ständig und fleißig gesetzt. Ich muss allerdings jetzt im Juni verstärkt Fischer setzen, neben den anderen Dingen.

Na ja, das Ganze hier im Contest ist halt für mich in erstrer Linie ein Lernen und Ausprobieren. Vielleicht schaffe ich es ja, daß ich so gegen Jahresende die angepeilten 80.000 EW bekomme. Irgednwie ist das Ganze auch ein wirkliches Experimentierfeld. In Nord- und Ostsee betreibe ich, mal vom Sternsystem abgesehen, unterschiedliche Aufbaumethoden. :)

Ansonsten alles normal. Ein Nest erledigt, einen EM-Auftrag - Piraten kassiert, somit fehlt noch ein Auftrag für die erfolgreiche EM Wahl im August 1301. Die NL´s sind wieder neu gewürfelt. Derzeit nur eine NL im Angebot, Riga.
Kneipenaufträge mache ich sofern ich sie sehe. Extra suchen tue ich sie aber nicht zur Zeit. :P
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 12. Februar 2006, 02:43

1301 ist vorbei

uw 24.7mio
ew 91 tausend wovon 6.378 in meiner hematstadt danzig wohnen. sie kleinste stadt is riga mit 852 ew
schiffe & kapitaene noch immer zu wenig
betriebe 472, auch zu wenig

die erweiterung stockt, es fehlen 9 werkstaette, dank der lf.banditen musste ich nochmal 5 wieder bauen und das dauert ja immer 5 wochen.
wegen mangels an schiffen habe ich keine moeglichkeit mir mehr schiffe zu besorgen oder ein paar ladungen einzukassieren. daher habe ich mal etwas a/s versucht.
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bizpro« (12. Februar 2006, 02:52)


Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 12. Februar 2006, 23:57

01.06.1301

UW: 9,4 Millionen
Stadtkasse: 419.602 GS (Mauerbau, Hafenbefestigung)
EW: 58.680
Betriebe: 278
Schiffe: 121
Kapitäne: 53

Mal abgesehen von den üblichen Meckerstädten, sind einige Städte mittlerweile empfindlicher geworden. Auch habe ich mal wieder mit dem elendigen Teufelskreis zu tun:
unglückliche Arme = weniger Arbeiter = weniger Produktionsausstoß = weniger Waren zur Versorgung = unglückliche EW ! X(
Ich hasse diesen Teufelskreislauf ohne Ende, denn er verursacht einen Haufen Arbeit und ständige Notpläne, totale Flexibilität und die ursprüngliche Pläne landen auf dem Friedhof.
Nur durch drastische manuelle Eingriffe für eine Versorgung der wichtigsten Städte, um zumindest hier die notwendigen Betriebe auf hohe Auslastung zu halten, bzw. weitere erforderliche Sachen zu bauen, habe ich überhaupt noch ein EW-Wachstum. Dieses ist aber alles andere als akzeptabel !!! :mad:
Um dieses zu machen, wurden sämtliche Jagd- und Kampfkonvois dafür abgezogen, wodurch meine geplante Schiffsjagd auch wieder für den Eimer ist.

Mein ursprüngliches Ziel, die 80.000 EW ist mittlerweile ganz tief begraben. Mal sehen, wieviele es am Ende sind, aber garantiert nicht 80.000 wenn ich keinen voll funktionierenden Geistesblitz als Lösung habe. Auch stimmt was mit dem UW nicht mehr. Irgendwas läuft hier falsch bei mir, selbst wenn ich die massive Bautätigkeit berücksichtige, Irgendwas passt nicht. Bargeldbestand derzeit nur noch 2,2 Millionen. Ich glaube ich muss mal ein wenig Arbitrage machen (derzeit sind das nur 2 Schiffe am machen)...

Zu guter letzt, das 2. Nest und somit der 3. EM Auftrag wurden erledigt. Das war aber alles andere als erfreulich. Das Nest Windau hatte 8 Schiffe und 3 Kanonentürme! Ich weiß nicht, irgendwie sind die schwarzen Kollegen etwas schlauer geworden. Die hatten überhaupt keine Ansicht zu fliehen, aber auch keine Lust richtig zu käpfen. Stattdessen flohen sie immer regelmäßig in den Schutzbereich der elendigen Türme und blieben dort. Letztlich platzte mir der Kragen und ich versenkte einfach 6 der 8 Schiffe! Da 3 Kanonentürme schon hart sind, durfte ich dieses manuell machen (im Autokampf verlor ich das mit dem Turmvernichtungskonvoi), was einen enormen Zeitbedarf bedeutete.

Derzeit als NL im Angebot: Scarborough mit Eisenwaren, Fisch und Bier - Aalborg mit Getreide Eisenwaren und Fisch. Nicht prickelnd das Angebot und mal sehen was noch kommt. Ne andere Örtlichkeit wäre angesagter...

Wie dumm das alles auch ist, nen Neustart fällt flach. Ich will das einmal bis zum Jahr 1312 oder so weitermachen. Neustarts gibt es nur bei technischen Problemen, wie ich sie hatte (Virus). ;)
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mandela« (13. Februar 2006, 00:06)


Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 14. Februar 2006, 23:43

01.07.1301

UW: 10,5 Millionen
Stadtkasse: 433.565
EW: 61.697
Betriebe: 309
Schiffe: 128
Kapitäne: 56


Wenn Dummheit weh tun würde ... :crazy:
Da brauche ich Urzeiten um dem Rätsel meiner Probleme in der Versorgung auf die Spur zu kommen. Da rätselt man, grübelt man, versucht dieses und jenes, letztlich ist es eine einfache Erkenntnis, welche von Arno im Thread "Stadtgründung" bestätigt wurde: Ich stelle immer zu früh auf das totale Sternsystem mit ZL (RL´s) um.
Rein rechnerisch habe ich sicher Defizite in der Produktion bei einigen Waren, aber diese sind nie so enorm, daß sie den Rückstand zu vielen anderen Spielern erklären. Voraussetzung für ein funktionierendes ZL System ist ein Übrschuss der Grundwaren, ist dieser nicht da, verteilt man "Mist und Jauche" mit der Gießkanne und unkontrolliert, egal wie man die Konvois einstellt.
Klingt logisch, ist logisch und entspricht der Wahrheit. Dumm ist nur, wenn man so viel zu versorgen hat, daß eine Umstellung einiger Autokonvois des Sternsystems auf manuell nicht mehr funzt. Da muss man nun so lange mit zusätzlichen manuellen Konvois improvsieren, und mit Hochdruck bauen, bis die Überschüsse da sind! Nichts anderes mache ich zur Zeit und das kostet mich einiges andere an Zielen und Plänen. :mad:

Ein bedeutender Mangel ist bei mir Fisch und das ärgerliche daran ist, dieser Mangel resultiert aus einem Hanfmangel der wiederum auf einen Arbeitermangel wegen Fischmangel resultiert ... X( :crazy:
Um diesem Kreislauf zu entgehen opfere ich nun schweren Herzens meinen Niotvorrat von 50 Last Hanf, den ich eigentlich für das Reparaturdok der zukünftigen NL gehortet hatte. :(

Was gibts es sonst zu sagen? Eigentlich nur eine ärgerliche Sache: Während ich mir im Südosten meine Mandela-Sondersteuer mit schwarzer Fahne eintrieb (dieses Not-Bauen ist teuer und wenn mein Bargeldbestand unter 2 Millionen sinkt kriege ich Magenkrämpfe), hat doch am selben Tag wo ich Rügenwald erleichterte doch ein schwarzer Kollege Stettin geplündert!!! :eek2:
Frechheit und ich weiß noch nicht mal wer das war, es ließ sich nicht per S/L verhindern, noch zog dieser Hund die Tarnkappe ab, so daß ich ihn direkt bestrafen konnte !!! :mad:

Sah schon toll aus, wenn da 3 Kampfstarke Kovois zum Schutze Stettins vor der Stadt parken, der Kerl im Tarnmodus vorbeischleicht, die Stadt plündert und und erneut im Tarnmodus wieder verschwindet! 8)
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mandela« (14. Februar 2006, 23:54)


Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 15. Februar 2006, 20:00

01.08.1301

UW: 11.3 Millionen
Stadtkasse: 451.233
EW: 65.765
Betriebe: 342
Schiffe: 139
Kapitäne: 60

Habe doch noch mal den Juli gespielt. Nach viel Arbeit konnte ich beide Pestausbrüche per S/L verhindern. Die Schiffsjagd wurde fast eingestellt, auch wurden andere langfristige Betriebe (mit intensivererm bedarf an Baumat.) gesetzt als vorher. Die Versorgungslage bessert sich, in den RL´s horten sich die ersten Waren, bzw. die Produktionskapazität steigt. Nur Fisch ist ein elendiges Problem, auch wenn es deutlich besser wurde... :rolleyes:
Unterm Strich nicht so toll, aber noch mal das Ganze im Juli...? Nee, danke! Lieber weiterspielen... 8)

Erstaunlich finde ich aber die Fähigkeiten mancher KI Koggen. Da hat man ne 550er Kogge mit voller Besatzung und Bewaffnung, sowie nen 3/4/4 Kapitän drauf und kann sich da trotzdem nach der (ohne Bumm Methode) einen malen gehen. Warum? Weil einige KI Koggen trotz 180 Last und mehr Ladung schneller sind, eindeutig schneller als meine geschilderte Kogge. Auf der anderen Seite ist mein im Konvoi auch vorhandener 280er Kraier Stufe 3 mit voller Besatzung / Bewaffnung und ohne Kapitän deutlich schneller als die KI Kogge. Doch nen Enterkampf kann ich ohne 5er Kampfkapitän vergessen. Also auf die Schnelle nen 3/3/5er Kampfkapi besorgt und drauf gepackt und nächster Angriff. Resultat:
Ran - Enter - Verloren !
Da vergeht einem die Lust an der "ohne Bumm" Methode. Witzig ist aber auch, daß ich so ne KI Kogge auf 70 Herzen runterballern muss, damit ich sie mit meiner Kogge einholen kann usw.

Merkwürdig, merkwürdig, merkwürdig ... ! Na ja, meinen Titel trage ich ja nicht umsonst .... ! ?(
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mandela« (17. Februar 2006, 00:16)


Seebär

Ratspräsident

  • »Seebär« ist männlich

Beiträge: 773

Dabei seit: 11. Mai 2005

Wohnort: Darmstadt (Hessen)

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 17. Februar 2006, 17:49

Hier meine Januarwerte

Datum: 31.01.1301
UW: 2.900.731
SK: 156.265
EW: 55.000
Kontor: 24
Betriebe: 61
Schiffe: 61
Kapitäne: 28

Der MM-Handel ist jetzt auch angelaufen. Ich erwarte in den nächsten Tagen Tuch, Wein und Keramik.
Den Einkäufer in Danzig hab ich etwas umgestellt. Somit ist jetzt erstmal genug Bier vorhanden.
Probleme habe ich noch bei Fisch, Holz und Ziegel.
Eine Stadtmauererweiterung wurde von der KI in Thorn beantragt.
Ach ja - einen Piraten konnte ich erfolgreich jagen (Eldermannauftrag).
Somit bleiben noch zwei übrig.
Neugierig wie ich bin hab ich mal vorgespult. Im April werde ich endlich Pleskow besiegen können.
Dann würde ja nur noch einer fehlen. Also vielleicht schaff ichs ja doch noch zum Eldermann 1301.

Ach ja danke nochmal an Ugh!. Dank seiner Information habe ich bereits 9 MM-Städte entdeckt.
Demnächst mach ich mich dann mal auf Amerikasuche.

Allerdings ist mein Bargeldbestand doch schon merklich zusammengeschrumpft. ;(
Ich hoffe auf Besserung, wenn meine MM-Schiffe mit Waren ankommen.
Zur Not muss nochmal die SK herhalten :D

 

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 17. Februar 2006, 22:42

Und trotzdem noch mal den Juli gespielt... ! Jetzt reicht es aber endgültig. Blöder Mistmonat !!!

UW: 10,8 Millionen
Stadtkasse: 431.655
EW: 65.566
Betriebe: 359
Schiffe: 131 - Edit
Kapitäne: 62

Irgendwo ist da der Wurm drin in dem Monat. Mache ich das eine und verbessere es unterm Strich, ist das andere wieder schlechter. Aber jetzt reicht es mit dem Juli und mittlerweile bin ich auch im 5. August angekommen... :mad:
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mandela« (17. Februar 2006, 22:47)


Seebär

Ratspräsident

  • »Seebär« ist männlich

Beiträge: 773

Dabei seit: 11. Mai 2005

Wohnort: Darmstadt (Hessen)

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 19. Februar 2006, 09:31

So der Februar ist nun auch vorüber.
War ja auch ein kurzer Monat :D

Datum: 28.02.1301
UW: 3.303.786
SK: 169.889
EW: 56.539
Kontor: 24
Betriebe: 85
Schiffe: 66
Kapitäne: 30

Also das Holzproblem konnte ich lösen. Auch ist genug Bier vorhanden.
Zur Zeit laufen 10 Autorouten.
Es mangelt in der Grundversorgung vor allen an Fisch und Getreide.
Ich produziere immer noch vieeel zu wenig Ziegel. Obwohl ich 35 Ziegeleien habe.
Aber es kommen einfach nicht genug Einwohner :(
Ach ja mit der EW-Entwicklung bin ich auch nicht so zufrieden.
Na vielleicht wird es im März etwas besser.