Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. Mai 2005, 16:46

Niederlassungen



Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (27. September 2008, 21:21)


Gesil

Große weise Müllhalde

  • »Gesil« ist männlich

Beiträge: 1 982

Dabei seit: 9. Mai 2005

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Mai 2005, 13:01

Im April habe ich bei einem Vorspulversuch als nächste (6.) Niederlassung noch Oslo mit Holz, Salz und Ziegel bekommen. :eek2: Da ich ohnehin noch keine Salz-NL habe, wäre das eine geniale Kombination gewesen. Nachteil 1: Oslo liegt nicht in der Ostsee, Nachteil 2: jetzt wird Ziegel durch Fisch ersetzt. Aber da auch Riga im Angebot steht (Fisch, Holz, Getreide), werde ich wohl diese Stadt nehmen und mir dann Reval zum Ostseezentrum ausbauen.

Ich habe die letzten Monate versucht, durch Erzeugung einer Unterproduktion bei Erz und Bier, diese Waren angeboten zu bekommen. Aber leider klappte das nicht (und jetzt kann ich schauen, wo ich das viele Erz herkriege, das meinen Werkstätten bald fehlen wird :( ) Warum ich die Waren bekomme die mir angeboten werden, begreife ich nach wie vor nicht. Es ist genug bis zu viel da, und die Mangelwaren (Tuch, Wein, Felle, Keramik, Fleisch) wollen einfach nicht kommen. ;( Dabei hatte ich mir das alles so schön ausgedacht.... :rolleyes:

3

Dienstag, 17. Mai 2005, 13:16

Altes Lied. Wenn ich gewusst hätte dass ich gar nichts gezielt steuern kann dann hätte ich nicht ein zweites Mal begonnen.

[denk]Ich bin zur Überzeugung gekommen, dass die Warenverteilung bei NL-Gründung pures Glück und purer Zufall ist, wer was anderes beweisen kann, der sollte das möglichst bald tun[/denk]

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Mai 2005, 13:19

Tja lieber Gesil, manch mal ist das Leben hart...
Ich hatte mir bei meinen Piratennestern auch alles so schön ausgedacht und beim Vorspulen hätte das auch weitestgehend geklappt, doch die Wirklichkeit war dann anders... ;(

Aber zurück zum Thema NL:
Ich glaube, auch durch deinen Beitrag jetzt immer weniger, daß die Warenverteilung irgendwas mit der Versorgungslage in der Hanse zu tun hat. Du kannst ja da mit ganz anderen Werten experimentieren als ich und das Ergebnis ist trotzdem nicht das, was du gedacht hattest.
Auch die Waren für mein Ladoga passen nicht für die Theorie mit der Versorgungslage. Ich bekam Salz, Fisch und Ziegel. Ich hatte / habe einen Salzberg als Überschuss, viel zu wenig Fischereien und Ziegel (und Ziegeleien) für eine 2. chinesische Mauer ! :rolleyes:
Mal abgesehen vom Zufallsgenerator müssen wir zur Lösung wohl ganz woanders ansetzen. Die Frage ist nur wo ? ?(
Zum Beispiel die übirg gebliebenden Produktionen nach der Erstellung der Contestkarte ? Die Standardkarte sagt ja 24 Städte + 2 NL, die Contestkarte weist aber nur 16 Städte auf. Da muss irgendwo im Editor ja noch was übrig geblieben sein an Produktionsmöglichkeiten...

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 808

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Mai 2005, 14:04

Dann müssten wir aber schon längst ein Fellniederlassung bekommen haben, Nelson.
Es gab nämlich im Editor noch etliche Fellproduktionen, die verteilt werden wollten.
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Mai 2005, 14:10

Sicher, da war noch was übrig, aber...

Waren die auch effektive Produktion oder nur weniger effektive Produktion ? ?(

Bei einer NL bekommt man ja nur 3 effektive Produktionen zugeteilt meines Wissens !
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Gesil

Große weise Müllhalde

  • »Gesil« ist männlich

Beiträge: 1 982

Dabei seit: 9. Mai 2005

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Mai 2005, 15:21

Ich bin mir relativ sicher, dass im Editor keine 8 effektive Fischer mehr übrig waren. Genau so wenig wie 9 0der 10 effektive Sägewerke, 6-7 effektive Imker, 4-5 effektive Salzsieden,....

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Mai 2005, 15:44

Ich weiß es jetzt leider nicht aus dem Kopf, was da wieviel an Produktion vorhanden ist, bzw. nach der 16er Karte übrig war, aber...

Hier kann es verschiedene Varianten geben, denn im Editor kann man verschieden Sachen unterschiedlich machen. Einschließlich meiner Wenigkeit gehen wir ja davon aus, daß einfach die Standardkarte genommen wurde und hier alles auf die 16 Städte reduziert und umgebastelt wurde, einschließlich teilweise anderer Warenproduktionen in den 16 Städten im Vergleich zur Standardkarte.
Man braucht im Editor aber am Anfang nur die Stadtzahl auf 26 oder mehr zu erhöhen und schon hat man eine ganz andere und vorallem größere Warenverteilung zur Verfügung. Trotzdem kann man natürlich nur 16 Städte setzen und dergleichen.
Ich weiß leider nicht, wie hier bei der Contestkarte vorgegangen wurde...

Wie auch immer, das war jetzt nur mal so eine Idee von mir. :)

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mandela« (17. Mai 2005, 16:25)


Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Mai 2005, 16:42

Ergänzung

Zu dem Thema Karteneditor fiel mir eben noch etwas ein, bin mir aber jetzt nicht 100% sicher:

Man kann eine 26er Karte (vorausgesetzt es wurde auch tatsächlich eine 26er Karte genommen) mit 16 aktiven Sart-Städten wie im Contest auf 2 Wegen basteln und dabei unterschiedliche Warenangebote erhalten:

A) Man nimmt hier einfach die Standardkarte und bastelt alles entsprechend um, sprich Städte entfernen, andere hinzufügen und die Waren anders verteilen.

B) Man nimmt eine jungfäuliche Karte und sagt 26 Städte und setzt nun entsprechend die Städte mit der Warenverteilung wie man sie haben will.

In beiden Fällen bleiben bei nur 16 gesetzten Städten natürlich Waren übrig. Wenn ich mich jetzt aber nicht irre, sind es unterschiedliche Warenangebote in den Fällen A und B !

Warum weiß ich nicht, doch wie ich schon sagte, im Editor gibt es viele Möglichkeiten und Varianten. ?(

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Lord Dioptas

unregistriert

10

Dienstag, 17. Mai 2005, 17:02

ohne jemanden zu nahe zu treten, aber die beiträge und theorien werden immer abstruser ;) und zeigen im endeffekt nur eins. wir haben keine ahnung!
es gibt keine nachvollziehbaren und vor allem reproduzierbaren schematas.

mein gefühl sagt mir, dass hier das letzte grosse rätsel von p2g ist und es schlicht und ergreifend keine lösung gibt, da - um eine alte theorie von mir zu wiederholen - keiner beim programmieren mit einem derartigen auskitzeln dieses spiels gerechnet hat bzw. rechnen konnte. dementsprechend wurden die parameter entsprechend schlampig hinterlegt, errechnet oder sonst irgendwas. wozu auch? welcher idiot kommt schon auf die idee 10 niederlassungen zu gründen und diese auch noch voll auszubauen? also spielt es auch keine rolle, welche produkte in der niederlassung angeboten werden und bei nur 2 zu gründenden spielt es auch keine rolle, da man das locker über den rest der karte kompensieren kann.

für mich heisst die grosse frage also, wer kann am geschicktestes mit einem sch.. warenangebot umgehen???

Swartenhengst

Ratspräsident

  • »Swartenhengst« ist männlich

Beiträge: 870

Dabei seit: 9. Mai 2005

Wohnort: Melbourne

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Mai 2005, 17:27

Also, mit inzwischen 10 effektiven Fischereistandorten und dem 11. vor der Tür (sprich im Angebot) bin ich mir sicher, dass das mit der Verteilung im Editor nichts zu tun hat.

Ansonsten habe ich so den ein oder anderen Verdacht, will aber nicht mehr drüber nachdenken, wie jetzt was womit zusammenhängt. Vielleicht muss man in Bergen mit dem Kneipenwirt plaudern, während in Novgorod eine schwarze Katze die Kirche umrundet und ein Pirat mit seinem Schiff vor Newcastle einen Eisberg rammt, um seine Wunschproduktion zu bekommen.

Mir ist das egal, stattdessen versuche ich Testläufe zu machen, um festzustellen, welche Kombinationen wohl so irgendwann im nächsten Jahr angeboten werden. Im realen Spiel versuche ich dann unter diesen eine der besseren zu erhalten. Momentan sind für meine achte Niederlassung Fisch, Holz, Honig, Keramik und Erz (Hallo, Gesil!) zur Auswahl und als Orte Tönsberg und Rostock. Sollte ich irgendwann die Kombination Erz, Fisch, Keramik in Tönsberg bekommen, wäre ich richtig glücklich.

Natürlich träume ich davon, in der 10. Niederlassung Stockholm mit Bier, Getreide und Wein zu bekommen, aber Hoffnungen, herauszubekommen, wie ich das planen kann, habe ich mittlerweile aufgegeben.

Gesil

Große weise Müllhalde

  • »Gesil« ist männlich

Beiträge: 1 982

Dabei seit: 9. Mai 2005

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Mai 2005, 17:32

@ Lord Dioptas:
Das glaube ich nicht. Schließlich ist es legitim, eigene Karten zu erstellen. Und es ist dabei die Bandbreite von 16 bis 26 Städten vorgegeben. OHNE dass man dazu irgend ein Tool braucht, also alles so wie es die Programmierer geplant hatten. Ergo sollten sie das schon ordentlich programmiert und auch getestet haben.

Ich glaube nicht, dass noch jemand unter den Contestspielern so viel Engagement aufbringt, um das in stundenlangen Tests zu erforschen. Daher möchte ich wiederholt darum ersuchen, dass sich jemand, der einen guten Draht zu den Ascaronis hat, mit ihnen in Verbindung setzt und um eine Antwort auf diese Frage bittet. Mich kennen sie leider nicht, sonst hätte ich das längst getan.

Antigonos

unregistriert

13

Dienstag, 17. Mai 2005, 18:45

Daniel Dumont von Ascaron hat es ja gesagt und im Handbuch steht es Schwarz auf Weiss: die Verteilung der Produktionsmöglichkeiten richtet sich nach dem Bedarf in der Hanse. Punkt.
(..."zumal der Hanserat die Niederlassung danach auswählt, welche Waren am dringensten benötigt werden.")

Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten: wir haben es nicht kapiert oder Ascaron hat schlampig gearbeitet.

Ich geh vom ersten aus. Wir haben das ganze auch relativ dämlich angepackt. Eigentlich müsste ich sagen : wir haben "schlampig" herumgepfuscht und keine Systematik angewandt !
Hat denn hier irgendeiner sich mal die Mühe gemacht, den Hanseverbrauch jeden einzelnen Produktes zusammen zu zählen und mit der ensprechenden Produktion zu vergleichen ?!

Die Antwort lautet: NEIN. Ich persönlich war schlicht zu faul - aber dämlich genug, die Spielchen mit dem Vorspulten zu treiben ...

Den einzigen Bug, den ich für ziemlich wahrscheinlich halte, ist jener mit dem Tran (dass nur effektive Produktionen möglich sind und somit Fisch statt Tran erscheint).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Antigonos« (17. Mai 2005, 20:47)


Seebär

Ratspräsident

  • »Seebär« ist männlich

Beiträge: 773

Dabei seit: 11. Mai 2005

Wohnort: Darmstadt (Hessen)

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Mai 2005, 20:33

Hallo Antigonos,

das mag ja alles sein. Dann verstehe ich jedoch nicht wieso bisher keine Niederlassung mit Fell angeboten wurde ;)

Eines ist ja klar, ohne den Verbrauch genauer zu Verfolgen. Wir haben nur eine Stadt mit Fellproduktion. Es kann auch kein Fell aus dem MM importiert werden.

Eigentlich müßte zumindest Roland, da er ja schon weit fortgeschritten ist, eine NL mit Fellproduktion anggeboten bekommen haben :rolleyes:

Also ich glaube daß die Auswahl nach einem Zufallsprinzip erfolgt. :170:

Antigonos

unregistriert

15

Dienstag, 17. Mai 2005, 20:41

@Seebär

Guckst Du hier ;)

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 17. Mai 2005, 21:34

@ Antigonos und all

Das es so im Hanbuch drin steht ist richtig. Die Verteilung der Produktionsmöglichkeiten richtet sich nach dem Bedarf der Hanse - Punkt ! Und nun ? ?(
Diese Formulierung ist mehr als nur schwammig formuliert, denn was / wer ermittelt den Bedarf der Hanse und was ist der Bedarf der Hanse?
Sicher, wir haben hier dieses Brasiliero - Tool (bin ich übrigens anscheinend zu blöd für um es runter zu laden), womit man den Bedarf so fein ermitteln kann. Ein Schritt weiter gedacht und ein wenig Fleißarbeit dazu und man hat die Fehlmenge für die Versorgung ausgerechnet. Fein !
Es ist aber nicht die Rede von einem Verbrauch oder Vorrat in den Markthallen der einzelnen Waren in den Städten, es ist die Rede von Produktionsmöglichkeiten !!!
Gesil, Roland und wer nicht alles hat schon astronomische Überbestände an Waren geschaffen, um sie ja nicht bei der nächsten NL zu bekommen. Alles für den Eimer gewesen und es kam wieder der übliche ungeliebte Quatsch!
Ich wiederhole daher noch mal die Formulierung im Handbuch: "... Die Verteilung der Produktionsmöglichkeiten richtet sich nach dem Bedarf ..." !
Es muss also der BEdarf an weiteren Produktionsmöglichkeiten vorhanden sein, kein Unter oder Überbestand an irgendeiner Ware. Erst wenn die Anzahl der Betriebe von einer Ware hier irgendeine Marke unterschreitet, dann ist der Bedarf der Hanse vorhanden. Es geht also gar nicht um die Warenmengen in den Markthallen, es geht ganz einfach nur um die Produktionsbetriebe und ihre Anzahl im Hanseraum.
Auf der anderen Seite richtet sich der Bedarf natürlich an der Einwohnerzahl, wie auch an der Struktur in der Bevölkerung (Reiche, Wohlhabende und Arme). Beides ist lenkbar und variabel, sprich. Die Formel lautet daher, wieviele Einwohner je nach Struktur der Bevölkerung kann ein Betrieb versorgen. Daraus ergibt sich dann die entscheidene Frage: Wieviele Betriebe sind das Soll ?

Ein weiterer Punkt ist der, an den irgendwie anscheinend noch keiner hiergedacht hat. Was ist denn, wenn überhaupt kein Bedarf vorhanden ist und man nimmt den Auftrag für eine NL an ? Irgendwelche Waren muss man ja kriegen, denn jede NL hat auf jeden Fall Produktionsmöglichkeiten. Die Frage lautet daher, wie werden denn dann die Waren zugeordnet ?
Die Frage ist gar nicht abwägig. Schaut euch doch nur mal die riesige Masse eurer Betriebe an... !

Ein Einwand, der immer wieder gemacht wird betrifft im Contest die Fellproduktion. Ich habe mir das mal genauer angesehen. Novgorod hat eine effektive Fellproduktion. Entweder habt ihr alleine und oder auch die KI Jagdhütten in Novgorod. Ich denke mal es sind nicht wenige. Beantwortet mal folgende Frage: Wieviele Jagdhütten braucht man für die Versorgung eurer Einwohner und wer von den Einwohnern braucht nur Felle?
Geht jetzt nicht von den Bedarfszahlen und den Fehlbeständen in der Markthalle aus. Rechnet es einfach mal anhand der Kapazität einer Jagdhütte und dem Brasiliero-Tool aus. Der Bedarf ist sicherlich nicht gedeckt, aber es ist bestimmt auch kein riesiges Fehl vorhanden. Die Grenze muss also eine bestimmte Bedarfslücke an Jagdhüten sein. Wieviel ist die große Frage...

Was jetzt mein Gedanke mit dem Editor war, den halte ich nach wie vor ein wenig aufrecht. Warum?
Ich habe mir die Mühe gemacht und die Werte von der Contestkarte mit denen der normalen 24+2 Standardkarte verglichen. Es ist ein Fehl von 50 effektiven Betrieben und 21 normalen Betrieben vorhanden. Also sind 71 Betriebe zu verteilen !!!
Vielleicht ist hier nicht unbedingt die Warenart das Ausschlaggebende, sondern einfach nur die Zahl der fehlenden Betriebe ! ?( Wenn man im Editor eine große Karte erstellen will, muss man Betriebe (egal welche !!!) aus der Zuteilungsliste entfernen.

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Tristan

Ratsherr

  • »Tristan« ist männlich
  • »Tristan« wurde gesperrt

Beiträge: 655

Dabei seit: 3. Mai 2005

Wohnort: Elsterberg

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Mai 2005, 21:59

Hallo,

ich hab mir jetzt mal die Mühe gemacht Produktion und Verbrauch über die Markthallen zu vergleichen. Das hat mich aber auch nicht weitergebracht hatte z.B. ein Minus 749 Fass Eisenwaren aber nur ein Minus von 4 Last Fisch, des weiteren waren Getreide, Bier und Fleisch/Leder deutlich im Minus. Dagegen hatte ich bei Holz ein Plus von 199 Last

Angeboten wurde mir Pernau aber mit Fisch Holz und Honig
Das wüßt ich aber!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Tristan« (17. Mai 2005, 23:54)


Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Mai 2005, 22:17

@ Tristan

Und wieviele Betriebe hast du von diesen Waren und wieviel produzieren die im Vergleich zum Hansebedarf? Rechne auch die städtischen Betriebe und die von KI´s mit ein.
Was die Eisenwaren angeht, so ist das nicht aussagekräftig, denn du hast einen zeitweisen erhöhten Bedarf wegen all der Stadtmauern. Ebenso ist ein gewisser zeitlicher Bauboom auch ein Faktor, der den Bedarf nach oben schraubt. Ist das Zeug gebaut, ist der BEdarf auch nicht mehr da. Selbst wenn man laufend baut usw., ich bin mir sicher, dass man hier Abstriche machen muss bei Eisenwaren....

Und dann will ich noch mal an den Punkt erinneren, was denn ist, wenn kein wirklicher oder ausschlaggebener Bedarf für weitere Produktionsmöglichkeiten vorhanden ist, wenn du die NL annimmst !

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 17. Mai 2005, 22:54

Sorry, aber ich glaube mir ist da eben ein Licht aufgegangen !:160:

Die Verteilung der Produktionsmöglichkeiten richtet sich nach dem Bedarf der Hanse....

a) Warenbestände interessieren überhaupt nicht
b) Die Anzahl der Betriebe ist ausschlaggebend
c) ist kein Bedarf vorhanden und man nimmt eine NL an, wird´s gewürfelt bei den Waren

Wie bemisst sich der Bedarf in der Hanse, daß eine weitere Produktionsmöglichkeit gegeben wird?

Ich glaube es ist schlicht und einfach die Anzahl der gesetzten Betriebe im Verhältnis zu der normalerweise maximal möglichen Anzahl einer Betriebeart im Hanseraum (eine Zahl "X" die vom Programm je nach Kartengestaltung und der am Anfang vorhandener Produktionsmöglichkeiten in den Städten feststeht), die hier einen Ausschlag gibt. Ich sage hier noch mal bewusst normalerweise maximal möglichen Zahl, denn unsere Baumeister schaffen ja mit der Bauplatzoptimierung mehr, als eigentlich gedacht.
Ist hier irgendeine Grenze "Y" bei den gesetzten Betrieben als Bedarfsgrenze erreicht, aber natürlich noch nicht die maximale Anzahl erreicht, sieht die Hanse (das Spiel / das Programm) den Bedarf zur Schaffung einer neuen Örtlichkeit zur Produktion dieser Ware. Anders ausgedrückt, erst dann gibt es auch diese Ware in einer neuen NL.
Diese Marke ist allerdings wohl ziemlich hoch angesetzt, vielleicht auch bei den Waren unterschiedlich hoch und vielleicht auch noch vom Mauerbau abhängig.

Ebenso noch mal: Wir nehem hier Aufträge zur NL Gründung an, wo wir eigentlich gar keinen Produktionsmangel haben, bzw. die noch notwendige / fehlenden Betriebe bei der einen oder anderen Ware noch problemlos in den 16 Startstädten bauen könnten (einschließlich nichteffektiver Produktion ?). Wie soll dann die pflichtmäßige Zuteilung von Produktionsmöglichkeiten für eine NL vom Programm von statten gehen, wenn noch programmtechnisch gar kein Bedarf da ist? Antwort: Zufallsgenerator in Verbindung mit vielleicht noch irgendwas anderem !

Das mag jetzt für einige alles weit her geholt sein, ok. Aber ich habe jetzt mal meinen Gedankengang kund getan dazu und warte mal ab, was andere so an Ideen haben oder was nun rauskommt. Ich habe mich einfach nurmal an die wortwörtliche Wiedergabe der spärlichen offiziellen Infos seitens Ascaron dazu gehalten (Stichwort Produktionsmöglichkeit, nicht Warenbeständein Markthallen !). :)

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mandela« (17. Mai 2005, 23:10)


Arno

Schniggenfahrer

  • »Arno« ist männlich

Beiträge: 48

Dabei seit: 15. Mai 2005

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Mai 2005, 23:09

In Anbetracht galoppierender Glatzenbildung durch unkontrolliertes Haarerupfen, habe ich - meiner verbleibenden spärlichen Haarpracht zur liebe - alle Versuche, die Produktion einer NL durch gezielten Bau bzw. Nicht-Bau von Betrieben zu beeinflussen, eingestellt. Gebaut wird an Betrieben, was halt gerade an Betrieben gebraucht wird.

Nach der Anerkennung einer NL schaue ich nach, ob bei schnellem Vorlauf in den nächsten Wochen eine brauchbare Ware(nkombination) angeboten wird, als unmittelbar nach der Anerkennung. Ist das der Fall, wird das Angebot nach Vorlauf akzeptiert, da erfahrungsgemäß die brauchbarste der Waren bei realem Spiel zum entsprechenden Zeitpunkt nicht mehr angeboten wird. Sicherheitshalber spiele ich aber real im Schnellverfahren bis zum entsprechenden Zeitpunkt, denn man weiß ja nie was der Hanserat in seiner unergründlichen Weisheit fürderhin zu beschliessen geruht. Führt das alles zu nichts, bekommt halt das erste Angebot den Zuschlag.

Durch das Vorspulen kommt es natürlich Zeitverlust und mitunter zu Schwierigkeiten (Ware geht aus, keine Betriebe in der Warteschlange, ...). Die sind aber langfristig gesehen das kleinere Übel im Vergleich zu zehn NL’s mit Fisch, Holz und Salz oder so.

Mir graut jetzt schon vor dem Endspiel. Wenn das so weiter geht mit den NL’s, darf ich 20% der Betriebe abreisen und in anderen Städten wieder aufbauen.