Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich
  • »Hochbass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 23. Dezember 2017, 23:42

Mein Hanse Tagebuch.

Hanse Tagebuch



VORWORT

15 Jahre zu spät....

Als Patrizier 2 aktuell war,
lagen meine Spielinteressen auch noch weiter in der Vergangenheit.

Damals habe ich Arcanum und
später jahrelang Morrowind gespielt und immer wieder Baldurs Gate &
Co. Ich spielte Anno und Age of Empire und Master of Orion und
beschäftigte mich - ja ich geb es zu, auch noch mit Civilization 2.
Ich wollt unbedingt eine OCC gewinnen. OCC – One City
Challange- In Civilization 2 gewinnen mit nur einer einzigen Stadt.
Und ich hab es auch geschafft.


Patrizier oder EU3 oder
Rome:TW hab ich damals ignoriert.


Nach einem Kurzversuch im
Patrizierforum 2015 und ca. 125 Stunden mit Patrician 3 fand ich
damals aber Rome:Total War. Das erschien mir erst einmal
interessanter. Jetzt will ich das aber wissen und in 2018 eine
Standardkarte meistern.



Doch ich will nicht so
einfach durchspielen. Nein – möglichst perfekt durchspielen, mit
möglichst allen Hilfsmitteln die verfügbar sind.


Patrizier 2 ist wohl nach
CIV 2 eines am besten analysierten Spiele dank einer hervorragenden
Arbeit von vielen Spielern. Darauf werde ich aufbauen, bin aber auch
für Anregungen aufgeschlossen.

Zusätzlich möchte ich
versuchen den Algorythmus zu ergründen, mit dem die Kapitäne auf
24er Karten gesetzt werden. Das wurde noch nicht herausgefunden.


Und als kleine persöhnliche Motivation soll das
Tagebuch dazu dienen.

Normale Standard-Karte auf
Patrizier-Level, als brutaler Pirat und mit Arbitrage.



Theoretische
Vorbetrachtungen


Klar sollte man für diesen
Anspuch erst mal etwas recherchieren. Das habe ich sehr umfassend .


Ich teile das Spiel in
Phasen ein



1. Eroberung der Hanse

Erreichen jeder Stadt,
Aufbau von Handelsrouten, Aufbau Kontoren, Erreichen von gutem
Einkommensverhältnissen.


2. Konsolidierung der
Wirtschaft

Baustoffindustrie und
Grundversorgung, Aufbau der eigenen
Hanse-Versorgung


3. Ausbau und Wachstum


Ausbau der Stadte und der
Industrie unter dem Gesichtpunkt von Wachstum und Zufriedenheit




Phase 1. Eroberung der
Hanse



Anfangsstrategie

Unternehmenswert
bestimmt das Ansehen und den Aufstieg. Erste Basis dafür sind viele
Schiffe.

Um
viele Aufträge anzunehmen braucht man ORLOG fähige Kampfschiffe und
Kapitäne in Fakt ALLE Kapitäne der Anfangsphase.


Es gibt
für die 40er Karte ein Tool, was vorab zeigt wo Kapitäne
erscheinen werden. Für die 24er Karte kann ich das nicht finden und auch Jan sagt er hat das nicht bis zu Ende gelöst.

2
Kapitäne sind zum Spielstart vorhanden. Wird ein Kapitän
eingestellt, wird ein neuer 2 Tage später irgendwo neu generiert.
Werden beide eingestellt, dann erscheint der 2. Kapitän erst 2 Tage
nach dem 1. neuen Kapitän. Soweit ich seh sind immer nur 2 Kap
gleichzeitig vorhanden. Zumindest am Anfang. Also muß man die Kapitäne suchen.



Schiffe
werden durch Piraterie erobert – In Fakt durch extreme Piraterie
mit jedem Kapitän

Um
Anklagen zu vermeiden benutze ich Save/ Load und Schnellvorlauf.


Diese
S/L nutze ich gleichzeitig um die nächsten Kapitäne zu finden.
Ohne Frage, das fordert sehr viel Realtime.


Ich
weiß also stets, wo der nächste Kapitän auftaucht, ob man ihn auch
optimal rechtzeitig abholen kann, ist eine andere Frage und sollte
das Ziel sein. In der Praxis zeigt sich schnell, das dort der
Schwachpunkt liegt. Ist man zu langsam, verliert man in der Summe
verfügbare Kapitäne.


ORLOG-Schiffe

müssen
maximal schnell generiert werden.

Grundvoraussetzung
sind Waffen. Versuche zeigen, das diese nur durch extreme Versorgung
des Waffenschmiedes schnell verfügbar sind. Billige EW, Holz und vor
allem Leder in der Heimatstadt sind erforderlich. Die Strategie zum
Waffenkauf muß gut durchdacht werden. Die Produktionsreihenfolge
beachtet werden.


Meine
Strategie:

Stets 2
Entermesser belassen. Sofort nach Spielbeginn alle Schiffswaffen
kaufen. Und immer Schiffswaffen nachkaufen bis man 8 Waffenpätze
belegen kann. Dann Entermesser erstehen, um eine Schnigge voll
auzurüsten.

Eines
der ersten eroberten Schiffe ausbauen und zum ORLOG Schiff ausrüsten.


Evtl
später noch 1 Schnigge ausbauen und mit eroberten Waffen von Koggen
ausstatten.


Ansonsten
mit dem 1. Orlogschiff Kneipenaufträge und Kampfschiffe erobern.



Einkommenssituation

Nur mit
Geld auf dem Konto verdient man Geld. Waren im Lager verursachen nur
Kosten,

Ausnahme
: ARBITRAGE der fortgeschrittenen Varianten.



Das ist der Plan:

Der 1.
Kapitän mit 4 Sternen wird zum AS Schiff in der Heimat -einfacher
MK3 mit Entladen.

Erst
wenn sich das Kontor gut gefüllt hat, Umstieg auf MK7
Arbitrage-Ketten.


Der 2.
Kapitän mit 4 Sternen macht AS in Ladoga mit Fellen. Nur ein MK2
ohne Kontor. Er wird unterstützt von einem Routenkapitän Reval-
Ladoga- Novgorod- Ladoga

Das
scheint eine fast perfekte Produktionskette zu generieren und füllt
den Markt in Ladoga maximal auf . Das Kontor in Ladoga muß sehr
schnell gebaut werden.

Eventuell
weitere Arbitragesysteme in Scarborough und Bremen mit ähnlicher Konstellation.


Ansonsten
nur Gelegenheitshandel


Über
Phase 2 und 3 habe ich momentan noch zu geringes Wissen

Ich hab
aber im Hinterkopf einige Regeln, die ich bereits vorab
versuche umzusetzen:

-- baue
ein Fachwerkhaus in jeder Stadt, keine Belegungsrate über 80%
zulassen

--
Finde die Piratennester

--
Nutze die Schatzkartendatenbank, wenn möglich.



10.5.1300

Als
einfacher Krämer eröffne ich in Lübeck mein Geschäft mit 1
Schnigge und 1000 GS.

Ich
lade alle Matrosen aus der Kneipe und fahre nach Stettin. Noch kein
Darlehen verfügbar.

Ich
kauf das große Katapult. In sehr kurzer Zeit wird der Waffenschmied
alle Schiffswaffen verkaufen. Ich muß mich beeilen.


In
Stettin stell ich den Kapi 2/0/2 ein. Ich fülle meine Crew auf 20
Mann auf und laufe aus.

Ich
nehm noch schnell das größte Dralehen was in Stettin verfügbar ist
und kaufe die restlichen Schiffswaffen. Jetzt 6 Waffenplätze.


31.5.1300


Nacheinander
werden weiße Schniggen erobert und direkt in die nächste
Kapitänsstadt gesendet.

1.
Opfer – Direkt nach Novgorod dort sitzt der 2. Anfangskapitän
Ankunft 23.5.00

2.
Opfer – Thom 14.5.00, 3. Opfer – London 20.5.00 4. Opfer –
Rostock 22.5.00

Am 24. 5. kann ich keine Kapitän in der Hanse finden, der nächste
wird erst am 26.5. in Oslo ankommen.


Es werden 2 Schniggen ausgebaut und wohl am 8.6.00 bzw. am 18.6.00 auf Stufe 3 fertig.


Der Kapitän in OSLO hat 4/0/4 und wird damit
mein erstes Arbitrage-Shiff in Lübeck führen.


Ohne viele Barmittel macht er damit anfangs pro
Tour 1000-1300 also ca. 2000-2500 GS am Tag



WeitereKapitäne werden
am 28. 5. in
Lübeck und am 30. 5. in Bergen
ankommen.



In Bergen komme ich aber mit einer leeren
Schnigge erst am 31.5.00 an.


Es wird noch vor Monatsende eine Kogge in Lübeck beauftragt die wohl am 2.11.00 verfügbar ist.


Ich beende den ersten Monat


31.5.00 UW von 321430, 20 Schniggen / 288
Lasten davon 2 im Ausbau , 7 Kapitäne.


Lediglich ein Darlehen mit 16K muß ich
zurückzahlen. Keine Darlehen vergeben.


Aber das Konto ist auch leer. Einwohner der
Hanse: 31515



Bemerkungen:

Leider
konnte ich die Kapitän
e
vom 16.
5
und 18.
5und 24.5. nicht
finden.



Der
Kapitän in Bergen vom 30.5. bleibt nur bis 2.6. Wenn ich am 1. 6.
in Visby den Kapitän annehme, verschwindet auch der in Bergen am 3.
6. und in Brügge
taucht
am 3.
6. der
nächste auf.


Man
hat also wohl nur 4 Tage Zeit.



Zeitaufwand
mit allen S/ L und Vorläufen bestimmt >100 Stunden


Erstaunlich
ist die Steigerung im Ergebnis – fast das doppelte gegenüber dem
2. bestem Versuch.


31.5.00
UW von 245.000, 13 Schniggen 4 Kapitäne




Der Unternehmenswert könnte sicher noch höher
sein, wenn ich auch noch handel betreiben würde. Aber ich benötige
die Schiggen vorerst als Leuchttürme in den Häfen zur Kapitänssuche



5.6.1300


Ich spiele so weiter wie bisher. Der nächste Kapitän in Brügge
taucht dort am 3. 6.00 in vielen Vorläufen auf und weiter dann in
Malmö am 5. 6. Doch im scharfen Durchlauf kommt er einfach nicht,
mir völlig unverständlich. Ich muß zurück zum Monatsave und
testen. Dabei erkenne ich noch ein übersehenes Indictment. Damit
verliere ich wieder 4 Schniggen und muß wohl bis zu 8 Kämpfe ab
31.5. wiederholen.



Wieder an der selben Stelle folgende Ursache
erkannt:




Der
Kapitän kommt definitiv am 3.6.00 an, jedoch bleibt er nur wenige
Stunden. Bereits am nächsten Tag ist er abgereist.

Offensichtlich
ist die Verweildauer von Kapitänen auch

zufallsgesteuert.



weiter geht es , wenn der Juni gespielt ist.

Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich
  • »Hochbass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 23. Dezember 2017, 23:45

Was läuft da mit der Formatierung schief?
Mein Text in OO ist viel kompakter.

Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich
  • »Hochbass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. Dezember 2017, 22:28

4.-15. 6.1300
Es ist jetzt Zeit zum Geld verdienen. Alle
Kapitäne ab Handel 3 werden zu Arbitrage. Alle anderen bleiben weiter Piraten.

Der Kaptn von Lübeck vom 28.5. hat 4/3/4. -> nach Ladoga geschickt.

3er Kapitäne für Edinburng, Scarborough, Bremen. Köln, London, Reval

Ich hab zwar das Arbitrage-Helferlein betriebsbereit, aber es kommt mangels Gelegenheit kaum zur Anwendung. Momentan haste ich dem Spiel noch hinterher trotz Zeitbremse.
Kontore baue ich in der Regel dort, wo ich am leichtesten Stahl hinschaffen kann, Städte mit Produktion EW. Um Steine und Holz kann ich mich nicht kümmern. Da fehlt die Zeit. Kostet mich halt mehr Geld.

Bremen bekommt das 1. Kontor. Dafür nehm ich 13T Darlehen und räume das Kontor Lübeck komplett leer. Zeit ist auch Geld.

Weitere Kontore in Malmö, Hamburg und Ladoga.

Ab Juni sind die Piraten eine echte Plage. Ich verliere die volle Ladung Eisen von Bergen. Er beamt sich hinter mein Schiff und ist schneller. Ich kann nichts machen.

Die nächsten Kapitäne sind Köln 7.6., Ladoga. 9.6. , Scarborough 11.6., Bremen, 13.6. und Malmö 15.6.

Es ist ziemlich anstrengend rechtzeitig Schiffe ohne Kapitän dort hin zu schaffen. Das Aufkommen von Schniggen hat nachgelassen. Meist sind sie auch leer und damit zu schnell für viele meiner Amateur-Piraten,

Schatzkarte gekauft. 2 min später fährt ein eigenes Schiff drüber - reiner Zufall – 14900 GS

Um Ladoga und Reval herum ist so viel Verkehr, das ich nicht in den schwarzen Modus komme. Dort wäre gute Schniggenernte möglich. Schade.

Die erste Orlogschnigge ist am 8.6.1300 fertig. Lübeck hat aber bisher nur 8 Messer produziert. Ich freu mich rießig und schicke sie gleich auf Eskorte leider in Scarborough. Die Eskorte liefert eine Krayer, den ich auf 8HP runter schießen muß, um mit 19 zu 14 zu gewinnen. Bei 20 zu 17 wurde ich besiegt. Nur 8 Messer und ein 2er Kapitän. 89 Tage Reparaturdauer.

Ich erkenne meinen Fehler: Waffen gibt es in jeder Stadt mit Kontor, nicht nur in der Heimatstadt.

Die 2 Eskorte liefert einen Holk, den ich versenken muß – mein Schiff ist schrottreif. Neu Laden geht auch nicht mehr. So wird das nichts mit Kampfschiffen.

Bemerkung:
Der Kaptn vom 11.6 wird in Scarborough, der am 13.6. in Bremen erscheinen, aber es gelingt mir erst nicht, den vom 15.6. zu lokalisieren. Mehrere Test später: Er schaut nur ganz kurz in Malmö vorbei. Ich würde behaupten nur für 2 Autohandelsphasen also 12 Std. Der vorher in Köln blieb mindestens 1 Woche und ein anderer blieb sogar fast 2 Wochen.
Ein Trend wie der Algorythmus funktioniert ist, durchaus erkennbar, aber der wird ständig beim Listenüberschlag gebrochen.

BTW: Ich hab große Probleme Texte von LibreOffice hier einzufügen. Die Formatierung wird völlig zerstört. Mußte mir mit txt helfen.


Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich
  • »Hochbass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Dezember 2017, 11:39

30.6.1300
Weitere Umsetzung der Strategie läuft, allerdings nicht ganz so optimal, wie ich mir das wünsche.

- Handelskapitäne machen Arbitrage in jeder Stadt
Das Problem ist, die fressen immer alles Cash Und das bremst meine Bauwünche

- Meine Kaperer lauern in jeder Ecke des Meeres
Meist gammeln sie rum, es gibt kaum noch Schniggen.

- beladene Schiffe schick ich gar nicht mehr durch die Gegend.
Piraten stürzen sich konsequent auf jedes Schiff mit Waren.

Kneipenaufträge
Courierfahrten machen unbeschäftigte Schniggen, manchmal sogar 2 gleichzeitig
Meine Patrolie im Juni ist gescheitert, Ich war zu langsam.

Schatzkarten
Schatzkarte 1. Teil gekauft: Rechts unten Wasser
Schatzkarte 2. Teil gekauft: Rechts oben Wasser
Schatzkarte 3. Teil gekauft: links unten Wasser
Schatzkarte 4. Teil gekauft: Links oben Berge
Schatzkarte 5. Teil gekauft: Kreuz-- vor Malmö
Das fand ich suboptimal.

Fehler:
Mitgliedschaft in der Gilde vergessen- Kosten: jetzt 65.000

Ärgerlich:
Ich hab immer noch kein Kampfschiff.

Aufgaben:
- Ich sammel jetzt Entermesser und meinen besten Kaperkapitän und mach mit einen Schniggen-Konvoy eine weiße Kogge platt. 5 Schiggen muss ich dafür wohl opfern.
- einige schlechte AS-Schiffe auflösen und zu Handelsrouten umbauen.
- Schiffe Reparieren bin jetzt bei 83% im Schnitt
- weitere Kontore bauen
- Häuserauslastung überprüfen

Ergebnis zum 30.6.1300
UW von 998.540,
44 Schniggen / 1 Krayer , 23 ( ALLE) Kapitäne.
16 Kontore im Bau
Konto LEER

Bemerkungen zur Kapitänssuche :
Es ist geil. Ich bin nah an einer Lösung.
Ich konnte 7 subsequent folgende Kapitäne vorhersagen und durch vorzuspielen bestätigen, auch über das Listenende der 24er Stadtliste hinweg.
Mathematisch kann ich das nicht fassen, aber es erscheint ein wiederkehrendes Muster in den Sprungmarken zu geben.
Ich erkenne 3 Stück Sechser Muster, die möglicherweise permutieren. Um das zu bestätigen muß ich noch 1 Monat vorspielen.

Da Programmierer meist ziemlich klug und ziemlich faul sind. Gibt es unbedingt
eine Formel. Listen sind viel zu aufwendig.
Fremde Formeln aus empirischen Daten zu erkennen ist aber eine hohe Kunst.



Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich
  • »Hochbass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Dezember 2017, 01:22

Die Ergebnisse meiner Kapitänssuche haben mir die vollständige Liste bis 21.7.1300 präsentiert.
Allerdings bin ich völlig unzufrieden, mit dem erreichten Ergebnissen im Juni und Juli.

Ich schaff es nicht ein Kampfschiff zu erobern. Ich stell mich zu blöd an.
Ich brauch keine herunter geschossenen Kampfschiffe, das wäre einfach.
Selbst mit 6 Schniggen 5x5 +20 Matrosen kann ich die weiße Kogge nicht erobern. Im Kampf 20 gegen 20 verliere ich. Trotz Kapitän mit 3* und 8 Messer.

Der Versuch mit 3 Schniggen eine Krayer zu erobern scheiterte ebenfalls. Die Schniggen werden nicht mit 5 Mann bemannt, sondern nur mit 1 Mann und es stand wieder 26 zu 20 gegen mich.
Meine eigene Kogge wird erst im September fertig.

Ein neuer Plan muß her.
Am 8. 7. wird mein erstes Orlogschiff fertig und am 18.7. das 2. Orlogschiff. Der neue Plan lautet: Ich plündere Rostock mit dem Auslegertrick. Ich ziehe alle Schniggen ohne Kapitän und ohne Aufgabe in Lübeck zusammen und bilde einen großen Piratenkonvoi und plündere Rostock.
Piraterie und Arbitrage gehen aber weiter.
Ich werde auch keine Waren mehr durch die Gegend schippern. Alles wird im nächsten Hafen sofort verkauft, egal wie der Preis ist. CASH FLOW ist das wichtigste hier. Die AS Schiffe benötigen Bargeld.
Und ich werde mich mit Kontoren sehr zurückhalten und selektieren. Die Städte mit Baubedarf also mit Kaufmanshäusern >95% zuerst, dann Oslo für die Steine und die Eisen produzierenden Städte.
Meine Basis am 31.5.00 mit UW >300.000 und 22 Schniggen und 8 Kapitäne halte ich für so extrem gut, das ich von dort den Juni wiederhole.

Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich
  • »Hochbass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 31. Dezember 2017, 13:21

8.6.1300
Ich hatte mich oben verschrieben bereits im Juni werden die Ausbauten fertig. Ich versuche den Ausleger zu stellen und es geht nicht. Mir kommen die Tränen. Ich habe nur kleine Katapulte gekauft , damit schaff ich nicht die Anfordung - Kugeln voll: 2x rot, 1x schwarz.
Dafür müssen mindestens Ballistas ausgerüstet werden. Und in Lübeck gibt es keine. Mein einziges Kontor, wo sie gekauft werden können ist Reval.
Ich segele dort hin, tausche die keinen Katapulte um, nur um 10 Tage später festzustellen, dass es für das 2. Schiff auch nicht reicht. Das Ganze also noch einmal. Die Reise nach Reval ohne Waffenausrüstung.

21.6.1300
Es ist endlich so weit, alles wurde aufs Genauste vorbereitet. Zuerst muß meine Heimatstadt Lübeck dran glauben -Eine saubere Stadtberäuberung
- Ausleger gestellt – o.k.
- Arbitrage angehalten und ausgeladen – o.k
- Alle Fasswaren verkaufen – o.K
- Speichern
- Einzelnes Piratenschiff greift an, Auslieger vernichtet den Turm – OK
- Speichern 1, Fliehen, Speichern 2 , vorspulen, Anklage
– Laden 1, Vorfahren, speichern 1, fliehen, Speichern 2 , vorspulen,-- Solange Anklage kommt wiederholen
- keine Anklage - Laden 2
- Piratenkonvoi greift an und plündert die Stadt, Speichern 1, vorspulen, keine Anklage
Ich war so aufregt, dass ich das Ergebnis nur aus den Augenwinkeln registriert habe.
Irgendwo um 180.000 GS und 372 Fass wurden geplündert
- Der Konvoi wird zivilisiert und fährt nach Lübeck und verkauft alles direkt zurück an die Stadt.
Und der komplette Tross von ORLOG Auslieger, Einzelpirat und Konvoi zieht weiter nach Rostock,
Bereits dafür konnte ich 4 Kontore bauen.

Leider ist das so ein Stress, dass ich kaum dazu komme die nächsten Kapitäne zeitgenau abzuholen geschweige denn zu kapern.

24.6.1300
Eine saubere Stadtberäuberung in Rostock, wo noch kein Kontor war.
Ergebnis 269.000 GS uns 220 Fass

28.6.1300
Eine saubere Stadtberäuberung in Stettin, wo ich noch kein Kontor war.
Ergebnis 275.000 GS uns 570 Fass davon 300 Bier

31.6.1300
So gefällt mir das Monatsergebenis- über 50% mehr als im vorherigen Versuch

ALT: "Ergebnis zum 30.6.1300 UW von 998.540, 44 Schniggen / 1 Krayer , 23 ( ALLE) Kapitäne. 16 Kontore im Bau Konto LEER"
NEU: "Ergebnis zum 30.6.1300 UW von 1.647.600, 41 Schniggen / 1 Krayer , 23 ( ALLE) Kapitäne. 18 Kontore im Bau Konto 400.000"

Weiter geht es 2018.
Ich wünsche allen ein Gesundes und Zufriedenes Neues Jahr

Ähnliche Themen