Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

1

Freitag, 17. Juni 2011, 19:47

Kaufen oder nicht kaufen

Hallo zusammen

Ich spiele schon länger Patrizier 2 und als ich gehört hab das Patrizier 4 kommt hab ich mich erstmal total gefreut. :D :D :D

Doch dann habe ich mir die Demo runtergeladen und die hat mich eher abgeschreckt (vor allem die Seekarte und fehlende Gebäude) und außerdem sind die Bewertungen von dem Spiel auch nicht so toll. Und jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich Patrizier 2 weiterspielen oder mir doch Patrizier 4 kaufen soll.

Also was meint ihr kaufen oder nicht kaufen ?( ?( ?(

Falko

Forumtechniker

  • »Falko« ist männlich

Beiträge: 2 170

Dabei seit: 31. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 17. Juni 2011, 21:52

antwort: das kommt ganz drauf an :)

P2 ist nicht P4

die seeschlachten sind anders
-nur noch 1 schiff pro seeschlacht enterbar
-max 3 schiffe pro seite im kampf
das politiksystem ist anders
keine ratswahl/entscheidungen sondern direktes "lobbying" mit GS
keine anklagensysstem (daher auch keien badehaus) dafuer stadt und hanseweite ansehensverluste
das wirtschaftssystem ist einfacher
es gibt keinen unterschiedlichen warenverbrauch der armem, reiche,...
keine ineffektiven betriebe
es gibt mehr ereignisstypen rattenplage, duerre,...
man kann 40 staedte (mit addon) ausbauen
es gibt 3-4 schiffstypen mehr (max. 8 mit limeted edition)
die hansdelsrouten und verwalter sind durch 1-2 kleinigkeiten besser als in P2
kapitaene sind ueberall zu finden
mehr interaktionsmoeglichjkeiten mit dem LF
die KI ist besser als P2 (was nciht viel heisst) - eine herrausforderung ist sie aber nicht
"nur" koop mutliplayer (mit addon)
kein hotseat modus
...
ich koennte noch 10 min weiterschreiben aber noch kurz zur seekarte
die wurde im patch 1.01? aufgehuebscht und hat mit dem addon niochma ne generalueberholng verpasst bekommen so das meiner meinung nach nun ok ist
welche gebaeude fehlen?.. das badehaus wird nicht mehr gebraucht da es wie gesagt keien anklage/ratswahl system mehr gibt

3

Freitag, 17. Juni 2011, 21:59

welche gebaeude fehlen?.



z.b der Darlehensgeber

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 557

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 18. Juni 2011, 07:53

Ich glaube, Falkos Frage ist falsch gestellt. Beide Spiele beziehen sich zwar auf die gleiche Spielthematik, sind aber nicht direkt vergleichbar. Zwischen P2 und P4 stehen zehn Jahre technischer Fortschritt. Von fehlenden Gebäuden mag ich da nicht sprechen. Zumal die Funktion des Darlehensgebers ja auch in P4 untergebracht ist, nur halt an anderer Stelle und als Auftrag.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

5

Samstag, 18. Juni 2011, 09:53

Beide Spiele beziehen sich zwar auf die gleiche Spielthematik, sind aber nicht direkt vergleichbar. Zwischen P2 und P4 stehen zehn Jahre technischer Fortschritt.
Vom Anspruch an Spielvermögen ein deutlich feststellbarer Rückschritt! ... leider ... aber hier schafft ein modden eventuell "bald" Abhilfe?
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 248

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. Juni 2011, 11:34

Darlehen geben und nehmen gibt es jetzt als "Missionen" im Rathaus und in der Kneipe. Aber wenn ich mich recht erinnere erst mit dem Addon...oder war es doch der letzte Patch fürs Basisspiel? ?(

Kaufempfehlung? Ich hab es (LE) und bereue es nicht, P4 gekauft zu haben. Es ist ein "gutes" Spiel und wurde mit dem Addon nochmal ein Stück besser. Allerdings hat Gehtnix recht, da man fast gar nicht mehr "verlieren" kann (sprich Pleite gehen). Ich spiele es gerne, aber auch nebenbei immer noch P2.
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

  • »Pieter van Alkmaar« ist männlich

Beiträge: 308

Dabei seit: 3. Dezember 2007

Wohnort: Saxonia magna

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 24. Juni 2011, 14:39

Also was meint ihr kaufen oder nicht kaufen

Diese Frage kann man nur dialektisch beantworten ! :giggle:

1.Wenn Du die GM-Schmiede finanziell unterstützen möchtest, dann kaufen !Bescheidene Hoffnung : weitere Add-Ons ,die P4 auf P2 -Niveau heben !
2.Wenn Du ein anspruchvolles Hanse-Spiel zocken möchtest, dann nicht kaufen !

Kleiner Tipp : P2 ist einsame Spitze !
Ein weiterer Tipp : man kann auch 1. und 2. gleichzeitig bewerkstelligen, so wie ich ! :170:

Gruss Pieter
__________________________________________
"De omnibus dubitandum" (R. Descartes)

Naila

Haudegen

  • »Naila« ist weiblich

Beiträge: 21

Dabei seit: 29. Mai 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 27. Juni 2011, 21:13

Is natürlich auch ne Frage des Preises.
Für 15 Euro musste ich es einfach kaufen...

9

Freitag, 1. Juli 2011, 17:35

Beide Spiele beziehen sich zwar auf die gleiche Spielthematik, sind aber nicht direkt vergleichbar. Zwischen P2 und P4 stehen zehn Jahre technischer Fortschritt.
Vom Anspruch an Spielvermögen ein deutlich feststellbarer Rückschritt! ... leider ... aber hier schafft ein modden eventuell "bald" Abhilfe?


Naja, soweit ich das bis jetzt verfolgt habe gibt es bisher noch kein offizielles Statement ab wann und in welchem Umfang man das Spiel modden können wird.

Ich habe bisher das Spiel nicht gekauft, weil ich den Eindruck habe dass es fast ausschließlich ein Rückschritt gegenüber P2 ist. Neben den weiter oben im Thread genannten Punkten finde ich zudem auch einige der neuen Handelswaren nicht gut durchdacht.

Die Metherstellung scheint mir zum Beispiel unlogisch. Wenn ich das richtig verstehe können die Bewohner einer Stadt Honig herzustellen, kriegen aber die Veredelung zu Met nicht hin, während andere Städte, die Honig nur als rare Importware kennen, diesen effizient zu Met weiterverarbeiten können. Ich würd ja annehmen dass sich das Wissen zur Metherstellung eher mit dem Wissen zur Honigherstellung gebildet hat als anderorts unabhängig davon.

Wieso Stockfisch in einer Räucherei hergestellt wird und wofür dabei Salz benötigt wird erschließt sich mir auch nicht. Stockfisch der damaligen Zeit war soweit ich weiß luftgetrockneter, nicht eingesalzener Fisch. Vielleicht liegt hier eine Verwechslung mit dem Heringsfang vor Schonen (kein Stockfisch!) vor?

Den Kleidungshandel kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen. Ging das nach Bestellung? Wie hat der Kunde aus Bergen seine Körpermaße dem Schneider in Brügge übermittelt? Oder gab es damals schon einheitliche Konfektionsgößen? ;)

Zugegebenermaßen gab es auch in P2 die eine oder andere Ungereimtheit im Warensystem, zum Beispiel ist die Verwendung von Tuch zum Schiffbau nicht so wirklich überzeugend. Welchen Schiffsteil haben die denn damals aus Tuch gefertigt, etwa Gardinen? Die Segel können es nicht gewesen sein, den Segeltuch wurde damals aus Hanffaser und nicht aus Schurwolle gefertigt. Naja, immerhin ist Schurwolle dafür vielleicht besser geeignet als das Baumwollsegeltuch aus Anno 1602. ;)
Ich vermute mal der Tuchverbrauch beim Schiffbau wurde beibehalten. Wäre zwar eher ein kleinerer Fehler in der Logik des Spieles, ich wundere mich aber immer wieder wie harnäckig solche Logikfehler in Aufbau- und Handelsspielen verbreitet sind.

Im Vergleich finde ich die Handelswaren bei P2 stimmiger, obwohl manche der P4 Waren durchaus auch überzeugen, wie z.B. die Käseproduktion.

Wäre interessant, ob man das Warensystem in Zukunft auch modden können wird..

Falko

Forumtechniker

  • »Falko« ist männlich

Beiträge: 2 170

Dabei seit: 31. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 1. Juli 2011, 19:49

Naja, soweit ich das bis jetzt verfolgt habe gibt es bisher noch kein offizielles Statement ab wann und in welchem Umfang man das Spiel modden können wird.
leider :(
Die Metherstellung scheint mir zum Beispiel unlogisch. Wenn ich das richtig verstehe können die Bewohner einer Stadt Honig herzustellen, kriegen aber die Veredelung zu Met nicht hin, während andere Städte, die Honig nur als rare Importware kennen, diesen effizient zu Met weiterverarbeiten können. Ich würd ja annehmen dass sich das Wissen zur Metherstellung eher mit dem Wissen zur Honigherstellung gebildet hat als anderorts unabhängig davon.
ich haetts auch schoener gefunden wenn jede stadt einen gewisse Zahl an maximal moeglichen/effektiven anbau/abbau/sammel betrieben hat und z.B. stockholm mehr fisch und erz wenig getreide/wolle aber dafeur die weiterverarbeiteung auch ueberlla geht mit stark unterschiedlicher effektivitaet (auch varieierbar durch z.B. forschung) aber das wuerde dem ziel der Transportsimulaiton wohl entgegenstehen da man weeniger transportieren muss.
Ich vermute mal der Tuchverbrauch beim Schiffbau wurde beibehalten.
Ja
Wäre interessant, ob man das Warensystem in Zukunft auch modden können wird..
das hoffe ich auch stark

hasbulat

Schniggenfahrer

  • »hasbulat« ist männlich

Beiträge: 31

Dabei seit: 6. September 2008

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 4. Juli 2011, 10:14

Nicht kaufen!

Das Spiel ist Mist.

Es sind keine Jahre des Fortschritts zwischen dem P2 und diesem Etwas, es sind Jahrzehnten des Degradierens der Branche. Trotz optischer und technischer Verbesserung sind die meisten Spiele wesentlich schlechter geworden. Und beim P4 wurde die Idee total verfehlt.

Die, die hier was anderes sagen, möchten nur für sich selbst es rechtfertigen, dass sie so ein mieses Spiel gekauft haben.

Und eine Schmiede zu unterstützen, die bei solch guten Voraussetzungen - brillante Idee, fabelhafte Spielmechanik, tadellose Vorgänger, reichlichste Erfahrung und Unmengen an Verbesserungsempfehlungen, die in Jahrzehnten sich herauskristallisiert haben, starke Spieler-Community - die Ziele dermaßen vermasseln konnte, ist krank! Lieber nicht in diese Nichtstutzer investieren und lieber hoffen, dass dadurch eine fähigere Mannschaft sich an den Nachfolger ran macht.

Meine Empfehlung - nicht kaufen. Ist nur Enttäuschung und umsonst ausgegebenes Geld.

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 248

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 4. Juli 2011, 13:18

Zitat

Die, die hier was anderes sagen, möchten nur für sich selbst es rechtfertigen, dass sie so ein mieses Spiel gekauft haben.


Mit solchen Pauschalverurteilungen wäre ich vorsichtig! Ob jemand ein Spiel gut findet oder nicht, bleibt wohl jedem selbst überlassen.

Das es kein überragendes Spiel ist und vielleicht nicht jede Erwartung erfüllt hat, das mag ja sein. Aber von einem "miesen" Spiel zu sprechen, halte ich dann doch für etwas übertrieben.
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

Daan Hugo

Kaufmann

  • »Daan Hugo« ist männlich

Beiträge: 208

Dabei seit: 28. Juni 2011

Wohnort: GMS-HQ

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 4. Juli 2011, 13:48

Hi!

@hasbulat
Schade, dass dir das Spiel nicht gefällt.
Eine differenzierte Betrachtungsweise ist hier der Schlüßel zu einer fachlich fundierteren Meinung... Dein subjektiver Frust richtet sich gegen deine nicht erfüllten Erwartungen. Bedenke, dass das Entwicklerteam (und selbst ein Teil der Beta-Tester) noch z.T. aus der 'alten Besatzung' besteht (u.a. anderem auch der Konzeptauthor) und auch vergleichsweise viel mit der Community gearbeitet hat. Ebenso ist P IV ein eigenständiges Spiel, kein 'P II 2' bzw. 'P III 2'.
In den Jahren hat sich in der Branche sehr viel getan -das steht ausser Frage. So müssen heute Aspekte wie bspw. Einsteigerfreundlichkeit wesentlich stärker beachtet werden als früher. Berücksichtigt man weitergehend die Rahmenbedingungen zur Erstellung (Teamgröße, Buget, Zeitrahmen) sowie alles was post-release passierte (Patches, Add-On, Communityarbeit [Kalypso-Board]), stellt sich das Gesamtbild völlig anders dar. Des Öfteren wurde auf die Online-Community gehört und dem entsprechen mit einem Patch reagiert (z.B. nachträglich Features eingebaut; - hier hat der Developer arbeit, für die der Enduser NICHTS bezahlt) und Modding wird dem User auch bald zugänglich gemacht.
Wenn mich nicht alles irrt, sollte der Vergleich zwischen angestrebten Verkäufen und verkauften Versionen meine Aussagen unterstreichen.

Gerne nehmen wir aber konstruktive Kritik entgegen, nur sollte diese durch Logik bestechen und ungewünschte Sachverhalte sollten dabei anhand von Belegen und/oder Verbesserungsvorschlägen analysiert werden. Eine Aussage ähnlich wie 'Das Spiel ist Mist, wer anders denkt auch' hilft dabei leider nur demjenigen, der gerade seinen Gaming-Frust abbauen will.

@volatile_void
Grundsätzlich sind deine Aussagen nicht falsch (naja, beim Stockfisch+Salz bin ich mir nicht sicher, aber das spield gerade keine Rolle :P ).
Dennoch soltest du bedenken, dass es sich um ein Spiel handelt. Dabei müssen (leider!) ab und zu Kompromisse geschlossen werden, damit der Spielspaß nicht leidet. Bei der zufälliggen Warenverteilung würde bestimmt jeder Historiker den Kopf schütteln... mir (dem Spieler) brigts Abwechslung und Spielspaß/Langzeitmotivation. (Vermutlich ist das auch die Antwort auf deine Frage, warum ähnliche Sachverhalte frequent in Spielen mit historischer Anlehnung auftreten.)

Gruß,
Daan

Herbert

Kaufmann

  • »Herbert« ist männlich

Beiträge: 151

Dabei seit: 11. Oktober 2010

Wohnort: Fredersdorf

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 4. Juli 2011, 13:54

Das Spiel ist Mist.
...bei solch guten Voraussetzungen - brillante Idee, fabelhafte Spielmechanik, tadellose Vorgänger, reichlichste Erfahrung und Unmengen an Verbesserungsempfehlungen...
Meine Empfehlung - nicht kaufen. Ist nur Enttäuschung und umsonst ausgegebenes Geld.


Hast du schon mal ein Spiel programmiert?
Vielleicht bringst du in 12 Monaten P5 raus?

Die Spielideen aus P1 und P2 aufrecht zu erhalten und doch zu ändern, ist schwerer als wir wahrscheinlich alle denken.

  • »Pieter van Alkmaar« ist männlich

Beiträge: 308

Dabei seit: 3. Dezember 2007

Wohnort: Saxonia magna

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 4. Juli 2011, 14:07

Aber von einem "miesen" Spiel zu sprechen, halte ich dann doch für etwas übertrieben.

Wieso übertrieben ? Er hat ausgesprochen, was die meisten von uns denken, sich aber nicht getraut haben, es so zu sagen ! Ich übrigens auch! Wenn man bedenkt, welche Mühe und Aufwand hier im P-Forum betrieben wurde, um dem GM-Team mit Super-P4-Ideen zu versorgen, mit welchem Fleiss und positiven Aussichten zu P4 Daniel sich hier eingebracht hat, und dann sich dann das Ergebnis anschaut , kann einem schon das kalte Grausen kommen !

Ich vermute mal, dass die eigentlichen Zerstörer des P4-Spiels die geldgierigen Profiteure von Kalypso sind. X(

Pieter
__________________________________________________
"In den Staub, in den Staub mit allen Feinden Brandenburgs" (H.v.Kleist,Prinz von Homburg)

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 248

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 4. Juli 2011, 17:24

Mir geht es nicht darum seine oder Deine Meinung zu ändern. Jeder hat seine eigenen Erwartungen an das Spiel gestellt und wurde eventuell mehr oder weniger enttäuscht. Sicherlich wurde auch nicht alles (so) umgesetzt, wie ich es mir erwünscht hätte. Dennoch habe und hatte ich mit P4 trotzdem eine Menge Spaß.

Und das hier:

Zitat

Er hat ausgesprochen, was die meisten von uns denken, sich aber nicht getraut haben, es so zu sagen

ist genauso eine Pauschaläusserung wie auch von hasbulat. Woher willst Du das wissen? Hast Du alle um ihre Meinung gefragt? Ich glaube nicht! ;) Mich z.B. nicht. Und eine Umfrage hier im Forum habe ich von Dir auch nicht gesehen...also woher nimmst Du diese Erkenntnis?
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

kralli

Der Feuerlöscher

  • »kralli« ist männlich

Beiträge: 586

Dabei seit: 10. Mai 2005

Wohnort: bei Bremen

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 4. Juli 2011, 18:23

Immer diese "Pauschal-Miesmacher"... X(
NEIN! Hier wird nicht mit Feuer gespielt! Sonst werde ich richtig böse... :hit: :D

134 Alarmierungen in 2015... X( X( X( - das ist zuvieeeel :crazy:

Larsson

Ratsherr

  • »Larsson« ist männlich

Beiträge: 556

Dabei seit: 17. Mai 2005

Wohnort: im Zentrum der Macht

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 4. Juli 2011, 19:51

Was heisst hier " Immer diese "Pauschal-Miesmacher"..." ???

Die Meckerfritzen haben doch Recht! Patrizier 4 hat keine einzige wirkliche Stärke ! Die Grafik ist durchschnittlich, das Handelssystem ist nicht innovativ, das Forschungssystem auch nicht, die Menüs sind teilweise umständlich, unübersichtlich dafür aber wenig einprägsam, Schwächen im Schiffssystem, im Bausystem, bei den Aufträgen, im Militärpart, bei Politik und Piraten....

Das Ganze wirkt wie der zweite Aufguss von 'nem Teebeutel, ordentlich Zucker raufgekippt, damit es überhaupt noch nach was schmeckt.

Die Einwände von Daan Hugo kann man eigentlich auch nicht gelten lassen. Die Forderungen der Fans wurden m.E. kaum erhöhrt. Am Anfang standen Rufe nach mehr Städten, freier Piraterie, mehr Waren - bis hin zur Beibehaltung von Last und Fass ... etc. . Davon wurde nix umgestzt. Erst als Teile des ausgefeilten Konzepts (uuuups: Ironie) auf massive Kritik gestossen sind hat man sich an den Fan und Kunden erinnert, und schnell noch ein bissel nachgebessert.

Insofern treffen die "Pauschal-Miesmacher" ziemlich genau ins Schwarze.

Ich hab mir übrigens die Limitierte Version für richtig viel Geld gekauft. Seit Patch 1.3 bin ich wieder am P2 spielen. Meine Anschaffungskosten sehe ich als Investition in ein hoffentlich ausgereifteres P5 und als Honoration der Fanarbeit.

P.s.: weil schon vom Modden gesprochen wurde: Kann jemand die 400-Städte-Karte (o.ä.) von Patrizier-Online für die P2-Engine hinfummeln ?



Larsson

Falko

Forumtechniker

  • »Falko« ist männlich

Beiträge: 2 170

Dabei seit: 31. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 4. Juli 2011, 20:32

Ich koennte jetzt anfangen aufzuzaehlen was ich in P4 besser (geloest) finde als in P2 und umgegkehrt ist mir aber zu doof
Kann jemand die 400-Städte-Karte (o.ä.) von Patrizier-Online für die P2-Engine hinfummeln ?

nope hab bisher in P2 nur staedte beliebig verschieben koennen MEHR staedte hab ich net hingekriegt

  • »Magnus Thorvald« ist männlich

Beiträge: 704

Dabei seit: 28. Juni 2009

Wohnort: Nördlingen/Bayern

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 4. Juli 2011, 21:22

Nun ja was soll man dazu sagen, :rolleyes:
Wenn man P2 mit P4 vergleicht gibts sicherlich Dinge die noch nicht richtig ausgereift sind. Daher hoffe ich immer noch auf :crazy:
einen finalen großen Patch.Der von mir aus auch ein paar Euros kosten darf.Aber Kalypso bloß nicht übertreiben!
Gute Dinge wie das Handelmeneu beibehalten. Weniger Gute wie das Schiffssytem; das in meinen Augen nicht so richtig ausbalanziert ist
oder die seid mir nicht bös die blöden Türme - ich will meine Sadtsoldaten zurück! überarbeiten.Ich fand diesen Nebenschauplatz mit den Soldaten
immer toll. Diese auszurüsten genügend einzustellen bei einer Belagerung das Tor zu öffnen und aktiv teilzunehmen war und ist nicht schlecht gewesen-
Ich will jetzt nicht jeden Punkt wie Piraten, Forschungssytem usw ansprechen aber ein bißchen sollte mann das noch überarbeiten.

Zur Graphik: also ich find sie nicht schlecht. Für ein Handelsspiel ist doch gut und ausreichened.Oder etwa nicht? Mir fehlen allerdings die Vergleiche zu
anderen Spielen weil ich einfach keine habe.

Gruß Magnus

Edit: Ich würde es mir aber wiederkaufen, es macht Spass wenngleich so der letzte klitzekleine Kick noch fehlt; daran muß der Entwickler noch arbeiten
Nur die haben ein Recht zu kritisieren, die zugleich ein Herz haben zu helfen.
(William Penn)

Ähnliche Themen