Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Dezember 2010, 12:17

Rolands Tagebüchlein

Nachdem ich jetzt auch an Bord bin und mir sicher, dass ich das aktuelle Spiel jetzt auch durchziehe, will ich mal wieder mein schon fast traditionelles Spieltagebuch einstellen. Es ist natürlich nicht so aussagekräftig wie sonst da ich ja selbst noch nichts weiß - und mir im Übrigen auch nicht besonders viel einfällt.

Direkte Rückfragen (und sehr kurze Diskussionen) gerne hier direkt im Thread, für ausführliche Strategiedebatten aber bitte an andere Stelle ausweichen.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Dezember 2010, 12:21

1370 - die ersten Monate

(001) Auch dieses Mal werde ich - wie schon von Patrizier 2 gewohnt - ein Spieltagebuch führen. Es hat natürlich weder einen Anspruch auf Vollständigkeit, noch auf Richtigkeit. Ich werde versuchen zu beschreiben, wann ich mich warum für welche Strategie entscheide.

(002) Ich entscheide mich für ein freies Spiel im Schwierigkeitsgrad professionell auf der Standardkarte mit der Heimatstadt Lübeck. Patch 1.2

(003) 01.04.1370 Als erstes geht ein Schiff in Bau - ich entscheide mich für eine Schnigge, da diese am schnellsten verfügbar sein wird. Gegenwärtig wird mir der 26. April als Fertigstellung angekündigt.

(004) Mit der Kogge beginnt der manuelle Handel. Ich stelle die die Geschwindigkeit auf Zeitlupe (0,1) - beschleunige allerdings mit der Leertaste immer dann, wenn es nichts zu tun gibt. Beim Handeln orientiere ich mich natürlich an den grünen Rauten - ich kaufe ein, was es doppeltgrün gibt, der Rest wird verkauft. Dabei bleibe ich zunächst in der Nähe von Lübeck, um die Schnäppchen möglichst in Lübeck verkaufen zu können, um hier schon etwas für die Zufriedenheit zu tun.

(005) Jetzt gilt es auch, den elektronischen Schmierzettel auf dem Zweitrechner anzulegen. Ich habe mir zwar das Tool von ??? runtergeladen, nutze es aber nicht. Es dient mir allerdings als Grundlage für meine Ergänzungen. Konkret gibt es derzeit zwei neue Tabellen, die erste wird dieses Tagebuch enthalten. Die zweite dient als Preisliste - dort werden die beobachteten Minimal- und Maximalpreise eingetragen - und so nach und nach erste Überlegungen zu Verkaufspreisen ergänzt.

(006) 17.04.1370. Ich bin Händler geworden. Das zweite Schiff für den nächsten Aufstieg zum Großhändler ist ja bereits in Arbeit.

(007) 27.04.1370. Die Schnigge ist fertiggestellt, bekommt einen Kapitän und verdoppelt meine „Flotte“. Zugleich gebe ich die Kogge in einen Ausbau - denn demnächst ist mit den ersten Piraten zu rechnen. Natürlich bleibt sie trotzdem im Einzelhandel eingesetzt. Ich hoffe, dass - abgesehen von den bald anstehenden Reparaturen - meine Besuche in der Werft in der nächsten Zeit nicht mehr notwendig sind. Ich habe eigentlich vor, vorläufig keine weiteren Schiffe zu bauen, sondern nur bei den Piraten zu ernten.

(008) 03.05.1370. Spaßeshalber baue ich in Lübeck ein Wohnhaus - es wird wahrscheinlich für die nächsten ein bis zwei Spieljahre das einzige bleiben. Nach meiner bisherigen Erfahrung überlasse ich das lieber der Konkurrenz, die das ganz ordentlich macht.

(009) 16.05.1370. Ich bin Großhändler. Sofort erwerbe ich das Recht, in Lübeck Betriebe zu errichten.

(010) Damit beginnt auch den Betriebsbau. Gegenwärtig habe ich nur Bargeld für zwei Getreidehöfe. Ich habe das Ziel, ersteinmal je zwei Betriebe aller Produktionsmöglichkeiten zu errichten - danach werde ich etwas mehr auf den Bedarf achten.

(011) 20.05.1370. Der erste Pirat ist in mein werdendes Imperium eingegliedert worden. Ich hatte beim Vorspielen festgestellt, dass er am 19. Mai vor Edinburgh auftauchen würde und habe meine Kogge hinbeordet. Irgendwie ist es ärgerlich, dass die ersten Kämpfe die schwierigsten sein werden, da meine Kogge nicht ernsthaft zum Kampf geschaffen ist.

(012) Da mein Gegner zwei Schniggchen dabei hatte, die ja ärgerlicherweise schneller sind, als meine Kogge, kamen zunächst die Ketten zum Einsatz um zunächst die gegnerischen Segel zu beschädigen. Als ich dann einen Geschwindigkeitsvorteil erreicht habe, wird auf schwere Munition umgestellt. Die beseitgt die beiden kleinen Schiffe recht schnell (Leertaste zur Beschleunigung verwenden). Danach nehme ich mir die Orlogkogge vor. Kurz bevor die reifgeschossen ist, gilt es kurz zu kontrollieren, ob auch die Besatzung schon weg ist. Sonst müssen halt noch mal die kleinen Kügelchen eingelegt werden. Meine Kogge hat zwei/drei Schuss zuviel abbekommen, liegt aber noch bei 88%. Ab zurück nach Lübeck in die Werft.

(013) Das gekaperte Schiff ist wieder einsatzbereit und wird als „Jäger 2“ in Dienst gestellt. Wenn es gerade nichts zu fangen gibt, dann soll er nun in der Nordsee manuell handeln.

(014) 29.06.1370. Ich bin Kaufmann. (015) 01.07.1370. Die Statistik sagt, dass mein Vermögen 295.735gs beträgt. Die Bilanz zeigt 3 Schiffe in drei Konvois. 8 Betriebe (je vier Getreide und Hanf in Lübeck) und ein Wohnhaus komplettieren mein Anlagevermögen.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Dezember 2010, 12:25

1370 - das zweite Halbjahr

(016) 06.07.1370. Nach längerem Grübeln, und weil es nur 10.000gs gekostet hat, erwerbe ich in Lübeck das Recht Bier brauen zu dürfen. Und für eine Brauerei reicht das Geld auch noch.

(017) 21.07.1370. Die zweite eingebrachte Kogge, also mein viertes Schiff, ist repariert und wird auf einer ersten Autoroute eingesetzt. Da ich noch in keiner anderen Stadt Kontore besitze, bleibt es natürlich in der Zielstadt (Oslo) bei einem reinen Schiffshandel. In Lübeck wird der Kram - ich hoffe auf das ein oder andere Schnäppchen - ins Lager ausgeladen.

(018) Das bedeutet, dass in Lübeck nun mein Lagerverwalter eingestellt werden muss. Er soll mit allen Waren handeln - sowohl im Verkauf wie im Einkauf.

(019) 31.07.1370. Ich bin in die Gilde der schönen Stadt Oslo eingetreten. Das dafür erforderliche Ansehen habe ich mir allein durch den bisherigen manuellen Handel gewonnen. Für Spenden in der Kirche habe ich gegenwärtig kein Geld zur Verfügung. Leider reicht es noch nicht für den Kontorbau - dann muss ich halt noch ein paar Tage warten.

(020) 17.08.1370. Das Kontor in Oslo ist fertiggestellt. Sofort wird die Handelsroute auf reinen Lagerhandel umgestellt - natürlich auch in Oslo ein Kontorverwalter eingestellt. Außerdem gibt es dort schon zwei Holzfäller.

(021) 25.08.1370. Da es so günstig ist, erwerbe ich in Oslo das Recht zur Stockfischproduktion. Ab jetzt kann mir die Beliebtheit im Norden wieder etwas gleichgültiger sein.

(022) 01.09.1370. Ich bin Fernkaufmann geworden. Gleich erwerbe ich das Recht, Expeditionen auszurüsten. Hilft mir allerdings nicht besonders viel, da mir noch ein Kapitän fehlt, der genug Segelerfahrung hat.

(023) 01.10.1370. Die Statistik zeigt mir 618.005gs. Die Bilanz sieht fünf Schiffe (ach ja, dass neue muss ja noch eingesetzt werden) und16 Betriebe.

(024) 04.11.1370. Ich bin Großkaufmann geworden.

(025) 20.11.1370. In Aalborg trete ich für 70.000gs meiner dritten Gilde bei. Wie üblich reicht das Bargeld nicht dafür, gleich noch ein Kontor in Bau zu geben.

(026) 05.12.1370. Zwischenzeitlich haben meine beiden Jäger ihre zweite Ausbaustufe erhalten und sind auch halbwegs mit Matrosen befüllt. Die nächsten Kapereien werden also deutlich leichter werden. Da die Ladekapazität jetzt aber für ihre Alltagsfunktion als Einzelhändler zu gering ist, werden ihnen die beiden nächsten gekaperten Koggen angehängt.

(027) 26.12.1370. Die Aalborgroute ist umgestellt, dort ist nun auch ein Verwalter tätig. Allerdings hat meine „Expansion“ in den letzten Wochen darunter gelitten, dass ich für zwei mal 30.000gs das Recht zur Fleischproduktion erwerben musste.

(028) 01.01.1371. Ich feiere die erste Jahreswende meines jungen Unternehmerlebens. Die Statistik belegt mir 990.833gs (grr). Neun Schiffe sind in sieben Konvois auf vier Routen (neben Oslo und Aalborg haben auch Malmö und Rostock ihre Kogge) unterwegs. 24 Betriebe und ein Wohnhaus komplettieren mein Reich. In Lübeck stehen je vier Getreide- und Hanfhöfe, Brauereien und Salzsieder (16). Da jetzt aus Oslo der Erzimport funktioniert, sollten demnächst auch die Schmiede gesetzt werden. In Oslo stehen zwei Holzfäller, zwei Eisenschmelzen und drei Tongruben (7). In Aalborg ist eine Viehzucht in Betrieb (1).

(029) Für den Fall, dass sich der ein oder andere Leser wundert: Ich berichte nicht von Aufträgen, Kirchenbesuchen oder anderen Dingen, weil ich einfach auf sie verzichte. Aufträge könnten ja interessant sein, aber ich habe im Moment weder die Tonnage noch das Bargeld, um sie rechtzeitig zu erfüllen. Daher ignoriere ich sie eben völlig.

(030) Für den Aufstieg in den nächsten Rang fehlt mir nur noch ein Schiff. Also werde ich doch mal die ein oder andere Werft anwerfen. Zudem ich mittlerweile den Eindruck habe, dass sich Schiffe schneller „refinanzieren“, als Betriebe.

Falko

Forumtechniker

  • »Falko« ist männlich

Beiträge: 2 170

Dabei seit: 31. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Dezember 2010, 13:04

(029) Für den Fall, dass sich der ein oder andere Leser wundert: Ich berichte nicht von Aufträgen, Kirchenbesuchen oder anderen Dingen, weil ich einfach auf sie verzichte. Aufträge könnten ja interessant sein, aber ich habe im Moment weder die Tonnage noch das Bargeld, um sie rechtzeitig zu erfüllen. Daher ignoriere ich sie eben völlig.
manche Auftrage/Missionen bringen relativ zum Aufwand sehr viel Geld ein. Daher lohnt sich da schon mal n Blick darauf.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. Dezember 2010, 17:55

Das Jahr 1371

(031) 02.02.1371. Ich bin Ratsherr geworden. Der Januar war hart, da zunächst Lübeck und danach auch viele Zielstädte zugefroren waren.

(032) 12.03.1371. Endlich ist ein Kapitän so weit, dass er eine drei in Navigation hat. Damit beginnt die Zeit der Expeditionen. Netterweise entdeckt einer meiner Konkurrenten während meines ersten Versuchs eine Stadt - das schaffe ich dann nach einem Neustart vor ihm. Ich heimse also den Ruhm des Entdeckers ein und gleichzeitig handle ich schon beim ersten Versuch.

(033) 01.04.1371. Meine Bürokraten bilanzieren mir 1.518.708gs - sehr viel mehr, als ich mir selbst zugetraut hätte. Offenbar hilft die Tatsache, dass jetzt schon sieben Autokonvois laufen. Insgesamt besitze ich 15 Schiffe und 31 Betriebe.

(034) 05.04.1371. Ich stelle den Mitgliedsantrag meiner vierten Gilde in Rostock. Das bringt zwar nur eine neue Ware (Honig), ist aber - da seine Versorgungsroute schon sehr lange läuft - so gut versorgt, dass es einfach passt.

(035) 30.04.1371. Ich werde Mitglied der vierten Gilde in Malmö.

(036) 04.05.1371. Ich bin Ratsmeister. Sofort eile ich das Rathaus meiner Heimatstadt Lübeck und stelle den Antrag auf Aufnahme in die Wahlliste zum Bürgermeisteramt. Da ich schon auf Platz eins stehe, muss ich hoffentlich nix Weiteres tun. Der Rush zu den beiden Kontoren hat sich also gelohnt. Allerdings muss sich das jetzt in den nächsten Wochen (Monaten?) erste einmal etwas konsolidieren. Denn in beiden Städten fehlen mir noch die Bauerlaubnisse - von Betrieben daher gar nicht zu reden.

(037) 12.05.1371. In Rostock ist das erste Baurecht vorhanden. Zwei Imker sind eingestellt, ebenso der Kontorhändler. Auch die Route ist umgestellt.

(038) 01.07.1371. 1.886.252gs zeigen mir, dass es nicht immer so vorangeht, wie im ersten Quartal - ich vermute, für das Durcheinander ist der Exporteur verantwortlich. Das ist eines von 19 Schiffen. Die Betriebszahl habe ich auf 41 gesteigert, weiterhin habe ich nur ein Wohnhaus.

(039) 26.07.1371. Ich bin Bürgermeister geworden. Aus Gründen, die mir noch nicht klar sind, errichte ich eine Universität (wenn ich mich recht erinnere) und ein Spital.

(040) 29.07.1371. Testweise wird jetzt auch mal der Ostseejäger auf eine Autoroute geschickt. Ich habe keine Lust mehr, manuell zu handeln. Gleiches bekommt natürlich auch der Nordseejäger.

(041) 06.09.1371. Mit der Route nach Riga sind nun alle Ostseestädte an die Versorgung angeschlossen.

(042) 01.10.1371. 2.634.822gs sind ein gutes Ergebnis. Der fortschreitende Autohandel sowie der Mittelmeerkonvoi schlagen angenehm zu Buche. 25 Schiffe und 48 Betriebe stehen in der Bilanz. Gegenwärtig „spare“ ich auf die beiden nächsten Kontore, um wieder aufzusteigen. (042) Erst jetzt entdecke ich die Miniaturuniversität in meiner Stadt und gebe die erste Forschung (Holk) in Auftrag.

(043) 13.11.1371. Ich gebe mein sechstes Kontor in Riga in Bau.

(044) 24.11.1371. Ich habe den Holk erforscht und gebe nun den ersten in Auftrag.

(045) 01.01.1372. 3.486.040gs belegen, dass es raketenhaft vorangeht. Ich habe offenbar das Kleinhändlerdasein überstanden. 29 Schiffe (davon ein gekaperter Holk), 60 Betriebe und das eine Wohnhaus lassen mich von einem erfolgreichen Jahr reden. Und bei ca. 300.000gs ist auch das siebte Kontor nicht mehr weit.

(046) Allerdings habe ich das Problem, dass mein Handelssystem - das ja noch nichteinmal im ersten reinen Einkaufsstern komplett ist - Überschüsse im Zentrallager produziert. Wahrscheinlich kaufe ich zu viele Schnäppchen, die ich dann doch nicht an den Mann bringen kann. So nach und nach sollte ich also den Einkauf reduzieren. Ich werde das jetzt mal vorsichtig in den Städten versuchen, in denen ich schon mit Kontor vertreten bin. Nachdem ich dort die Einkäufe nicht abschalten kann (denn der dort eingegebene Warenbestand garantiert ja den maximalen Lagerbestand für den Verkauf an die Stadt + ggf. den Bedarf meiner Betriebe), werde ich dort die angegebenen Preise auf das Minimum senken.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. Dezember 2010, 17:57

Das Jahr 1372

(047) 26.01.1372 Vor ein paar Tagen habe ich das siebte Kontor in Danzig in Auftrag gegeben. In der Folge bin ich Ratspräsident geworden. Offenbar geht es noch weiter ...

(048) 01.04.1372 Ich habe ein Vermögen von 4.021.971gs. 38 Schiffe und 70 Betriebe gehören zu meinem Reich. Außerdem steht der erste Verkäuferring - wenn auch nach Köln nur ein einzelner Kraier fehlt. Aber die erste Flusskogge ist demnächst fertig, so dass auch die Flussstädte ordentlich angeschlossen werden können.

(049) 02.04.1372. Ich entscheide mich für den maximalen Ausbau der Stadtmauer in Lübeck. Mal schauen, wie lange das dauert.

(050) 08.05.1372. Ich habe meinen ersten Gildenauftrag erfüllt - die Versorgung der Stadt Brügge zu verbessern. Dafür bin ich dann mit einem meiner mittlerweile vier Piratenjäger manuell hin und hergefahren und habe ein paar Lebensmittel zugeliefert. War nicht besonders schwer.

(051) 01.07.1372. Vermögen: 4.800.091gs. 43 Schiffe und 87 Betriebe. Mittlerweile gibt es aber 9 Wohnhäuser mit 198 Mietern. Das ist offenbar noch nicht so besonders ertragreich.

(052) 21.07.1372. Ich habe ein Piratennestchen ausgenommen. Da nur ein Pirat mit zwei Schiffen drinnen war, war das sehr unkompliziert.

(053) 19.08.1372. In Visby wird mein achter Handelsplatz sein.

(054) 06.09.1372. Ich nehme die Aufgabe an, das Dorf Scarborough zur Hansefaktorei auszubauen.

(055) 01.10.1372. 5.177.139gs, 52 Schiffe und 94 Betriebe.

(056) 01.01.1373. Ich beschließe das Jahr mit der Anerkennung von Scarborough als Hansefaktorei. Zugleich ziehe ich mit einem Vermögen von 6.120.330gs die Jahresbilanz. 56 Schiffe und 106 Betriebe gehören zu meiner Hanse. 18 Wohnhäuser beherbergen 920 Mieter - das sind jetzt halt sehr viele in meiner neuen Zweitstadt dabei.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Dezember 2010, 19:02

Das Jahr 1373

(057) 06.01.1373. In Stettin wird mein zehntes Kontor errichtet - da hat mir der Geldsegen der Anerkennung der Hansestadt Oslo sehr geholfen. Damit werde ich Folgetag endlich Patrizier. Damit ist der Wahn des gesellschaftlichen Aufstiegs (fast) abgeschlossen. Ich lasse mich also gleich einmal auf die Kandidatenliste der Eldermanwahl setzen. Dort werde ich dann im April den ehrenwerten Kollegen ablösen, den ich schon vor zwei Jahren aus dem Rathaus von Lübeck geworfen habe.

(058) 12.02.1373. In Lübeck wurde die Stadtmauer - wahrscheinlich auf Maximalgröße - ausgebaut.

(059) 01.04.1373. 6.957.688gs, 62 Schiffe, 132 Betriebe und 41 Wohnhäuser.

(060) 17.04.1373. Ich wurde zum Eldermann gewählt.

(061) 31.05.1373. Das elfte Kontor geht in Thorn in Bau.

(062) 01.07.1373. Der Vermögensautomat steht auf 8.625.128gs - da hat der Kontorbau wiedereinmal heftig reingehauen. 71 Schiffe, 160 Betriebe und 45 Wohnhäuser sind an Bord.

(063) 29.08.1373. Ich gründe meine zweite Stadt, also das zwölfte Kontor in Königsberg.

(064) 01.10.1373. Vermögen: 10.356.408, 76 Schiffe und 210 Betriebe. Irgendwann muss ich auch mal suchen, wo ich eigentlich eine Gesamteinwohnerzahl finde.

(065) 01.01.1374. Vermögen: 13.832.672; 81 Schiffe und 274 Betriebe. Die Wohnhäuser sind auf 86 gestiegen. Und die Gesamteinwohnerzahl - 73.841 - habe ich nun in der Statistik der Gilde auch gefunden.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Dezember 2010, 19:04

Das Jahr 1374

(066) 15.01.1374. Ich eröffne in Novgorod mein dreizehntes Kontor.

(067) 24.01.1374. Ich gründe in Ripen meine dritte Stadt, das wird dann das vierzehnte Kontor.

(068) 01.04.1374. Vermögen: 15.067.302; 89 Schiffe, 320 Betriebe, 104 Wohnhäuser und 82.782 Einwohner.

(069) 21.04.1374. Ich eröffne in Reval das fünfzehnte Kontor.

(070) 01.07.1374. Vermögen: 17.400.659gs; 96 Schiffe, 336 Betriebe, 112 Wohnhäuser und 87.985 Einwohner.

(071) 21.07.1374. Ich gründe in Stavanger meine vierte Stadt, das wird das sechszehnte Kontor.

(072) 25.07.1374. Ich eröffne in Stockholm das siebzehnte Kontor.

(073) 05.10.1374. Vermögen: 19.065.717gs; 105 Schiffe, 366 Betriebe, 143 Wohnhäuser und 92.345 Einwohner.

(074) 10.10.1374. Ich gründe in Groningen meine fünfte Stadt, das wird das achzehnte Kontor.

(075) 23.12.1374. Ich eröffne in Hamburg das neunzehnte Kontor.

(076) 01.01.1375. Vermögen: 23.284.856gs; 115 Schiffe, 391 Betriebe, 174 Wohnhäuser und 99.934 Einwohner.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 20:44

Das Jahr 1375

(077) 01.04.1375. Vermögen: 25.447.823gs; 131 Schiffe, 445 Betriebe, 239 Wohnhäuser und 103.674 Einwohner.

(078) 14.04.1375. Ich eröffne in Bergen das zwanzigste Kontor.

(079) 15.05.1375. Ich habe die Karaveel entwickelt - ich hoffe, jetzt kommt auch mal wieder ein Stadtgründungsauftrag.

(080) 29.06.1375. Ich gründe in Haarlem meine sechste Stadt, das wird das 21. Kontor.

(081) 01.07.1375. Vermögen: 28.512.647gs; 138 Schiffe, 475 Betriebe, 275 Wohnhäuser und 105.417 Einwohner. Der Winter hat offenbar erstmals wirklich Schierigkeiten bereitet, obwohl Lübeck selbst nicht zugefroren war.

(082) 17.09.1375. Ich eröffne in Edinburgh das 22. Kontor.

(083) 01.10.1375. Vermögen: 34.117.252gs; 151 Schiffe, 507 Betriebe, 308 Wohnhäuser und 108.230 Einwohner.

(084) 02.11.1375. Ich gründe in Göteborg meine siebte Stadt, das 23. Kontor.

(085) 23.12.1375. Ich eröffne in Brügge das 24. Kontor.

(086) 01.01.1376. Vermögen: 36.383.081gs; 157 Schiffe, 563 Betriebe, 361 Wohnhäuser und 109.712 Einwohner.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 20:48

1376

(087) 21.01.1376 Ich gründe in Flensburg meine achte Stadt, das 25. Kontor.

(088) 25.01.1376. Ich habe jetzt fünf einzelne Konvois zu den Mittelmeerstädten unterwegs. Dafür wurden die vier Jäger aufgelöst - die haben ihren Zweck erfüllt, denn die Piratenjagd wird jetzt von den Ausliegern erledigt, die es in fast allen Städten bereits gibt. Deren Sollgröße ist je ein vollausgebuater Holk und ein vollausgebauter Kraier.

(089) 22.03.1376. Ich gründe in Boston meine neunte Stadt, das 26. Kontor.

(090) 01.04.1376. Vermögen: 39.948.096gs; 167 Schiffe, 622 Betriebe, 446 Wohnhäuser und 120.603 Einwohner.

(091) 13.05.1376. Ich eröffne in Bremen das 27. Kontor. (

092) 22.05.1376. Ich gründe in Ahus meine zehnte Stadt, das 28. Kontor.

(093) Ich widerrufe jetzt (088) und habe die Anzahl meiner Importeure auf zwei reduziert. Ich hoffe mal, dass die nun kontinuierlich ordentliche Mengen ohne Klickorgie wie bei fünf Händlern heranschaffen. Ich muss mich nur daran gewöhnen, meinen neuen elektronischen Notizzettel auch so zu pflegen, dass ich alle Städte kontinuierlich anfahre...

(094) 01.07.1376. Vermögen: 42.906.228gs; 179 Schiffe, 640 Betriebe, 474 Wohnhäuser und 132.236 Bewohner.

(095) 11.07.1376. Ich eröffne in London das 29. Kontor.

(096) 14.07.1376. Ich gründe in Naestved meine elfte Stadt, das 30. Kontor.

(097) 09.09.1376. Ich gründe in Helsinki meine zwölfte Stadt, das 31. Kontor.

(098) 26.09.1376. Ich eröffne in Köln mein letztes, das 32. Kontor.

(099) 01.10.1376. Vermögen: 47.253.064gs; 187 Schiffe, 663 Betriebe, 506 Wohnäuser und 138.635 Einwohner.

(100) 02.11.1376. Der Stern zu meinen 32 Städten steht, jetzt kann so langsam expandiert werden.

(101) 02.01.1377. Vermögen: 49.900.340gs; 197 Schiffe, 807 Betriebe, 717 Wohnhäuser und 147.089 Einwohner.

(102) So langsam muss ich mich wohl auch mal ein wenig um Versorgungsfragen kümmern. Durch reine Beobachtung konnte ich zwischenzeitlich den Überschuss einzelner Waren (vor allem Getreide und Holz) schon beobachten. Interessanterweise hat - obwohl der Zentrallagerbestand bei beiden Waren über die 20.000 Stück hinausging - die Logistikzentrale immer nur die Getreideüberproduktion angemeckert. Aber im Laufe der Zeit erledigt sich das mit Überproduktionen auch wieder. Gerade baue ich einen kleinen Käseberg auf.

(103) Konkrete Vorstellungen für einen planmäßigen Aufbau habe ich noch keine entwickelt, ich werde wahrscheinlich „ein wenig“ von allem und überall bauen. Testweise werde ich aber mal meine (immer noch) Heimatstadt Lübeck „vorbauen“, um mal zu sehen, wie eine ausgebaute Stadt so funktioniert.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 20:51

1377

(104) 14.01.1377. Jetzt senke ich - um den Käse mal in die Versorgungswaren einzuordnen - den Käsepreis auf 107. Das ist die Schwelle, wo der Preis auf 3 grüne Rauten steigt. Schön, dass es soetwas gibt.

(105) 01.04.1377. Vermögen: 57.574.045gs; 206 Schiffe, 1020 Betriebe, 934 Wohnhäuser und 158.704 Einwohner.

(106) 01.07.1377. Vermögen: 68.467.159gs; 218 Schiffe, 1215 Betriebe, 1163 Wohnhäuser und 172.437 Einwohner.

(107) 23.08.1377. Ich habe jetzt einen Baudurchlauf in allen Städten hinter mir. Im Schnitt habe ich je vier Betriebe errichtet, mit leichtem Überhang bei den Grundstoffen. Im Zentrallager hat sich das bislang nicht ausgewirkt - über 40.000 Fass Getreide will ich jetzt mal nicht reden. Aber es ist ganz gut, dass ich genau eine Überschussware habe, an der kann ich noch etwas lernen, ohne mir zuviel Mühe geben zu müssen.

(108) 01.10.1377. Vermögen: 81.911.835gs; 228 Schiffe, 1479 Betriebe, 1375 Wohnhäuser und 191.313 Einwohner.

(109) 01.01.1378. Vermögen: 96.420.800gs; 238 Schiffe, 1819 Betriebe, 1673 Wohnhäuser und 223.595 Einwohner.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 20:57

Weihnachtspause

So, jetzt verschone ich euch mal ein paar Tage mit neuen Zahlenwüsten. Vielleicht gelingt es mir ja, in meiner offline-Zeit ein paar etwas ausführlichere Einträge zu schreiben.

Nach den Feiertagen geht es dann weiter - und ich kann schon versprechen, dass ich die Versorgungslogistik auf eine etwas exzentrische Weise angehen werde (angegangen bin).

Und zum neuen Jahr wird es dann - einer alten Gewohnheit entsprechend - das eine oder andere Savegame wie gewohnt bei Josch geben. Vielen Dank an meinen Privathoster ...

Bis dahin alles Gute!

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. Januar 2011, 19:34

Das Jahr 1378

(110) 01.04.1378. Vermögen: 111.909.004gs; 248 Schiffe, 2052 Betriebe, 1941 Wohnhäuser und 247.852 Einwohner.

(111) 05.04.1378. Mittlerweile trägt mein Grundwarenrush Früchte. Holz und Ziegel gibt es (knapp) ausreichend. Neben dem Getreide gammeln auch Überschüsse von Hanf und Salz im Zentrallager. Wolle kommt, Honig wohl auch. Dummerweise bedeutet das, dass mein Zentrallager (mit seiner Kapazität von 4.000 Fass) gegenwärtig 132.435 Fässer einlagert. Großer Dank an die Lübecker Bevölkerung, die Ihre Schlafmatten räumt, um meine Fässer einzulagern.

(112) Ob das alles Überkapazität ist, oder ob es auch daran liegt, dass ich meine Konvois seit ihrer Einrichtung kaum „gewartet“ habe - und es daher am Abtransport klemmt - keine Ahnung. Ich werde beim nächsten Baurundgang auch mal einen Blick auf die Konvios werfen. Ob die Schiffe, die in Lübeck ungenutzt rumliegen (gelegentlich sammelt mein letzter manueller und eigentlich nicht gebrauchter manueller (Bau-)Konvoi aus fünf oder sechs Werften neue Karavellen ein), für die dann anstehende Vergrößerung reichen werden, werde ich dann wohl demnächst erfahren.

(113) 27.04.1378. Die aktuelle Baurunde wurde in Edin abgeschlossen.

(114) 01.07.1378. Vermögen: 132.154.145gs; 254 Schiffe, 2519 Betriebe, 2217 Wohnhäuser und 268.931 Einwohner.

(115) 14.08.1378. Die letzte Forschung ist abgeschlossen. Was mache ich denn jetzt mit den Universitäten?

(116) 01.10.1378. Vermögen: 153.151.818gs; 268 Schiffe, 2963 Betriebe, 2586 Wohnhäuser und 308.376 Einwohner.

(117) 19.10.1378. Die Konvoiausbaurunde ist geschaft, die Schiffe waren knapp, haben aber so gerade gereicht.

(118) 01.01.1379. Vermögen: 180.090.960gs; 279 Schiffe, 3658 Betriebe, 3092 Wohnhäuser und 328.864 Einwohner.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. Januar 2011, 19:41

Das Jahr 1379

(119) 04.01.1379. Die Bewertung aus (111), dass Holz und Ziegel „ausreichend“ vorhanden seinen, ist mittlerweile nicht mehr zutreffend. Beide Waren gehören mittlerweile zu den knappsten Gütern in der Hanse - ob das wohl daran liegt, dass ich soviel baue? Von den Stadtmauern will ich ja gar nicht reden. Daher wird dieses Jahr mal wieder ein Bauwarenrush veranstaltet. Lustigerweise gibts dafür gegenwärtig Wein im Überschuss - mal schauen, ob die Senkung des Verkaufspreises auf 430 zu einem Abbau des Zentrallagerbestandes führt.

(120) 23.03.1379. Die nächste Baurunde ist rum. Mittlerweile ist der Holz und Ziegelmangel kritisch. Daher wird in der nächsten Runde NUR Holz und Ziegel gebaut - und natürlich die Häuser dazu. Ob das die Bauschlangen allerdings verkürzt? Keine Ahnung.

(121) 01.04.1379. Vermögen: 205.794.041gs; 293 Schiffe, 4293 Betriebe, 3594 Wohnhäuser und 371.290 Einwohner

(122) 05.04.1379. Auch wenn die Gesamtbevölkerung ordentlich steigt - in einer Reihe von Städten geht die Zufriedenheit immer mehr nach unten. Daher müssen eine Reihe von Preisen nach unten verändert werden. Ich beginne, den Block der (fast) gleichpreisigen Waren Wolle, Erz, Honig und Salz im Verkauf auf 53gs einzustellen. (119) 04.01.1379. Die Bewertung aus (111), dass Holz und Ziegel „ausreichend“ vorhanden seinen, ist mittlerweile nicht mehr zutreffend. Beide Waren gehören mittlerweile zu den knappsten Gütern in der Hanse - ob das wohl daran liegt, dass ich soviel baue? Von den Stadtmauern will ich ja gar nicht reden. Daher wird dieses Jahr mal wieder ein Bauwarenrush veranstaltet. Lustigerweise gibts dafür gegenwärtig Wein im Überschuss - mal schauen, ob die Senkung des Verkaufspreises auf 430 zu einem Abbau des Zentrallagerbestandes führt.

(124) 17.06.1379. Die Bauschlangen wachsen weiter. Da ich das Spiel noch nicht kenne, muss ich also die Expansion mal stoppen. Wie macht man das?

(125) Ich entscheide mich dafür, so „nebenbei“ Lübeck mal auszubauen - das dürfte nur wenige hundert Gebäude erfordern. Danach kann ich überschüssiges Bargeld damit verballern, die fremden Gebäude aufzukaufen. Irgendwann sollten dann auch mal wieder Holz und Ziegel in den Städten auftauchen ...

(126) 01.07.1379. Vermögen: 232.709.703gs; 302 Schiffe, 5081 Betriebe, 4212 Wohnhäuser und 420.518 Einwohner.

(127) 01.10.1379. Vermögen: 245.004.213gs; 316 Schiffe, 5339 Betriebe, 4466 Wohnhäuser und 455.846 Einwohner.

(128) 30.10.1379. Ich beginne nun mit dem Aufbau meines eigentlichen Handelsnetzes. Von Edinbourgh sollen 30 Routen in alle Städte (außer meinem Zentrallager Lübeck) eingesetzt werden, die jeweils die in beiden Städten produzierten Waren austauschen. Und so soll es dann durch alle anderen Städte weitergehen. Die erste von ca. 650 weiteren Routen steht jetzt schon.

(129) In der Folge nehme ich jetzt doch mal alle Werften in Betrieb ...

(130) 01.01.1380. Vermögen: 276.580.069gs; 332 Schiffe, 5880 Betriebe, 4961 Wohnhäuser und 473.352 Einwohner.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. Januar 2011, 19:46

Das Jahr 1380

(131) 16.03.1380. Nun steht - in Fortsetzung von 128 - die Runde der Schiffe, die in Edin anlegen werden. Nach einigen Fehlvorstellungen werden die Routen nun sehr rigoros (und einfach) gestaltet. Gehandelt wird mit allen Waren die in einer der beiden Städten produziert werden. Die werden jeweils Max im Lager ausgeladen - und es werden ALLE WAREN DER ROUTE mit einem definierten Wert eingeladen. Der Wert ergibt sich aus der Konvoigröße. Wenn ich z. B. eine Kraveel einsetze und acht Waren transportieren muss, dann wird eben 250 eingestellt.

(132) 01.04.1380. Vermögen: 309.082.078gs; 350 Schiffe, 6457 Betriebe, 5480 Wohnhäuser und 473.630 Einwohner.

(133) 01.07.1380. Vermögen: 349.337.435gs; 363 Schiffe, 7527 Betriebe, 6442 Wohnhäuser und 515.178 Einwohner.

(134) 19.07.1380. Jetzt habe ich den Verkaufspreis aller Waren auf „3-Sterne-Niveau“ gesenkt. In der Theorie jedenfalls - denn weiterhin sind viele Waren nicht ausreichend vorhanden.

(135) Andere daher umso mehr. Ich habe etwas lange gebraucht, um herauszufinden, dass sich die Überschüsse prima in der Stadt (im Zentrallager) lagern lassen. So beherbergt Lübeck gegenwärtig 260.000 Hölzer und 170.000 Hanf. Wie ich es geschafft habe, diese beiden Waren derart ins Nirvana zu treiben (während z. B. Getreide leicht knapp ist), werde ich zwar nicht begreifen. So tut es jedenfalls nicht weh. Ich versuche jetzt, den Kontorbestand jeder Ware im Zentrallager unter 10.000 zu halten.

(136) 01.10.1380. Vermögen: 397.355.099gs; 388 Schiffe, 8538 Betriebe, 7452 Wohnhäuser und 584.448 Einwohner.

(137) 30.10.1380. In Fortsetzung von (131) ist nun der zweite Ring ab Scarb. fertiggestellt - in der Regel mit einer Karaveel als Konvoi. Und um die Flusskoggen zu verbauen, steht auch schon der Köln-Stern knapp zur Hälfte.

(138) Nebenbei wurden die Lager in jeder Stadt auf 10.000 ausgebaut - und der Kontorverwalter steht für jede Ware im Einkauf auf mindestens 300 - im Regelfall auf 500. Damit sollte der Zeitaufwand für die nächsten Schiffsrouten deutlich sinken.

(139) 08.11.1380. Ich habe jetzt doch eine Excel-Tabelle in Betrieb genommen, denn die Versorgungslage funktioniert vorne und hinten nicht.

(140) Zunächst einmal werden alle „roten“ Betriebe in den Städten ausgebaut - wenn die dann voll besetzt sind, dann sollten die Städte sich jedenfalls mit ihren Produktionswaren selbst versorgen können.

(141) 01.12.1380. Ich bin gerade in meinem - nunmehr jährlichen - Durchlauf, um die Werften für das Folgejahr auszulasten.

(142) 21.12.1380. Die Werftrunde aus (141) ist nun abgeschlossen.

(143) 01.01.1381. Vermögen: 444.558.801gs; 411 Schiffe, 9336 Betriebe, 8112 Wohnhäuser und 652.161 Einwohner.

(144) Die Daten zeigen mein aktuelles Problem: Zwar ist im letzten Quartal die Hanse wiederum um knapp 70t Einwohner gewachsen - bislang fand ich das richtig Klasse. Da ich aber 9336 Betriebe gebaut habe - und damit eigentlich 93t Einwohner hätte gewinnen sollen, bedeutet das umgekehrt, dass mein Defizit um 23t Einwohner gewachsen sind. Mittlerweile fehlen mir daher ca. 300.000 Einwohner (von der Tatsache, dass es auch noch andere in der Spielwelt gibt, die Betriebe haben, will ich jetzt gar nicht reden). Andersherum: Im Durchschnitt laufen alle Betriebe nur noch mit einer Auslastung von 2/3. Das wäre ja kein Problem, wenn die Auslastung linear wäre - ist es aber nicht.

(145) Im Laufe des letzten Jahres musste ich erleben, dass eine Reihe von Städten auf ein- bis zweitausend Einwohner gesunken sind. Andererseits habe ich trotzdem keine Lust, mein Bauverhalten zu ändern. Ich werde also trotzdem weiter auf Expansion setzen, solange noch Bauplätze in dieser Welt vorhanden sind. Das Aufpäppeln der Städte kann dann ja im Anschluss erfolgen ...

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. Januar 2011, 22:50

Das Jahr 1381

(146) 20.03.1381. Seit heute ist der Patch 1.3 installiert. Nützlich ist die Funktion, MM-Konvois in eine andere Stadt umzuleiten, etwas bedauerlich die Tatsache, dass die Anzahl der Gesamtbetriebe in der Stadt verschütt gegangen ist - Korrektur - sie ist nur an andere Stelle gerückt. Danke..

(147) 02.04.1381. Vermögen: 499.728.575gs; 439 Schiffe, 10631 Betriebe, 9224 Wohnhäuser und 729.726 Einwohner.

(148) 27.06.1381. In Boston ist in Fortsetzung von (137) der dritte Konvoiring fertiggestellt.

(149) 01.07.1381. Vermögen: 548.817.022gs; 463 Schiffe, 11.678 Betriebe, 10.202 Wohnhäuser und 774.147 Einwohner.

(150) 15.09.1381. Eine Baurunde ist mal wieder fertiggestellt. Gegenwärtig baue ich jeweils so ca. 50-100 Betriebe und die notwendige Anzahl an Häusern. Dann setze ich jetzt mal mit der Werftrunde (so bis Mitte 83) fort.

(151) Brügge macht mir Kummer - da wird jetzt offenbar das zweite Mal hintereinander der vorgesehene Mauerbau NICHT durchgeführt. Offenbar scheinen Betriebe von mir im Wege zu stehen. Ich reiße daher an jeder Straße die äußersten Betriebe ab. In anderen Städten hatte das geholfen. Schaun wir mal. Sonst ist nur noch eine Mauer in Bau - in Bremen.

(152) 01.10.1381. Vermögen: 599.415.017gs; 495 Schiffe, 12.725 Betriebe, 11007 Wohnhäuser und 823.333 Einwohner.

(153) 28.10.1381. Die Werftrunde aus (150) ist nun beendet. Das hat deutlich länger gedaurert, als im letzten Jahr. Offenbar sind mehr Karaveel in Bau gegangen - andererseits stiegt mein Bargeld nicht mehr ganz so stark wie bisher. Da machen sich mittlerweile wohl die große Lagerhaltung in Lübeck sowie die sehr ungleich ausgelasteten Betriebe bemerkbar.

(154) 08.11.1381. In Fortsetzung von (151) habe ich mir heute ernsthaft den Mauerbau in Brügge angeschaut. Ich brauchte einige Versuche, um den Übeltäter (drei Schafzuchten an falscher Stelle) herausbekommen hatte. Jetzt wird auch dort endlich die Stadtmauer gebaut. Ich hoffe mal, im nächsten Patch wird hier zumindest eine Meldung eingeblendet, wenn der Stadtmauerbau nicht begonnen werden kann.

(155) Und weil es sonst nichts zu tun gibt, mache ich mich an die nächste Baurunde. Es sollen wieder so knapp 100 Betriebe pro Stadt werden. Da die ersten Städte bald voll werden, habe ich jetzt mal mein Datenblatt mit den „Soll-Zahlen der 60.000er Städte“ von Bagaluth verknüpft. Das werde ich jetzt mal anpeilen.

(156) 07.12.1381. Die Sterne rund um London und Köln sind fertig.

(157) 01.01.1382. Vermögen: 652.708.278gs; 532 Schiffe, 13.556 Betriebe, 11741 Wohnhäuser und 883.440 Einwohner.
(158) Jahresbilanz? Trotz meines sehr rücksichtslosen Baustils wächst die Hanse weiterhin - wenn auch nicht mehr ganz so schnell, wie zuvor. Weiter so. (159) 24.03.1382. Langsam begreife ich, warum die ein oder andere Stadt trotz erträglicher Versorgung nicht mehr wächst - offenbar hatte ich zu Spielbeginn in einigen Städten an der Steuerschraube gedreht. Kaum habe ich die in Lübeck reduziert, wächst die Stadt auch wieder ...

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 6. Januar 2011, 22:55

Das Jahr 1382 - mit Savegame

(159) 24.03.1382. Langsam begreife ich, warum die ein oder andere Stadt trotz erträglicher Versorgung nicht mehr wächst - offenbar hatte ich zu Spielbeginn in einigen Städten an der Steuerschraube gedreht. Kaum habe ich die in Lübeck reduziert, wächst die Stadt auch wieder ...

(160) 01.04.1382. Vermögen: 685.590.029gs; 561 Schiffe, 14.109 Betriebe, 12.584 Wohnhäuser und 943.171 Einwohner.

(161) Mittlerweile kenne ich drei Ablösemöglichkeiten, alle in der Gildenstatistik: Ich nutze den Reiter „Städtestatistik“ für 12 Monate. Wenn ich dort auf Spielzeit umschalte, kommt dieses Mal die gleiche Zahl - das war jedoch nicht immer so. Blättere ich weiter zum Reiter „Städteliste“ so wird mir dort gegenwärtig eine Einwohnerzahl von 933.852 ausgeworfen.

(162) 15.05.1382. Der nächste Stern um Brügge steht - das das dürfte jetzt so ungefähr Halbzeit an der Routenanzahl sein.

(163) 04.06.1382. Die nächste Baurunde ist zuende. Neuigkeiten gibt es eigentlich nicht. Ziel: überall 600 Wohnhäuser in der Stadt - und wenn gleichzeitig auch die Besetzung aller Bauplätze verbunden ist - um so besser.

(164) 01.07.1382. Vermögen: 741.904.223gs; 587 Schiffe (mit ca. 493.335 Fass Laderaum), 15.492 Betriebe, 14131 Wohnhäuser und 1.003.272 Einwohner (diesmal erstmals abgelesen in der „Stadteliste“.

(165) Eigentlich hatte ich ja nicht vor, in diesem Spiel noch einen Zug durch alle Startstädte zu machen. Aber die kommen offenbar überhaupt nicht damit hinterher, Kirchen und Spitäler zu errichten. Also muss ich in diesem Jahr doch noch eine Umzugsorgie starten.

(166) 26.07.1382. Ich ziehe nach Rostock um, um dort am 09.08. Bürgermeister zu werden.

(167) 10.08.1382. Ich bin nun Bürgermeister von Rostock. Ich mache zunächst mal einen Gang in die Stadtkasse, senke dort die Steuern auf 3% - und räume dafür als Gegenleistung ca. 3 Mio gs auf mein Konto. Da ich nur eine Kapelle und kein Spital vorfinde, baue ich davon jetzt 17 bzw. 18. Das sollte dann knapp für eine Deckung von 100% reichen. Der Bau ist leider etwas mühsam, da in der Stadt bereits alle Bauplätze belegt sind und daher nun abgerissen werden muss. Dann werden noch mal rasch je sechs Türme an den Stadttoren positioniert - und ich ziehe um nach Aalborg. Dort soll am 09.09. das Gleiche stattfinden ...

(168) 10.09.1382. Ich bin nun Bürgermeister von Aalborg. Ich mache zunächst einen Gang durch die Stadtkasse - hier gibt es nur 300t gs abzugreifen. Der Befund liegt hier auch bei einer Kapelle und keinem Spital. Da die Stadt für über 75.000 Einwohner gut sein müsste, ist das Soll hier bei je 25 Einheiten - nun werden die halt mal so gebaut. Netterweise ist noch Bauplatz frei - dann geht das schneller. Und dann noch rasch 16 Türme (zwei gab es schon), und ich ziehe um nach Bergen - da soll das Theater nach dem 04.10. stattfinden ...

(169) 01.10.1382. Vermögen: 802.393.449gs; 616 Schiffe, 16595 Betriebe, 15709 Wohnhäuser und 1.046.832 Einwohner.

(170) 05.10.1382. Als Bürgermeister von Bergen beginnt dort der bereits traditionelle Ablauf. Je 20 Kapellen und Spitäler, Stadttürme etc. Mit großem Bedaueren stelle ich nun fest, dass es leider nicht möglich ist, einen weiteren Mauerbau in Auftrag zu geben, obwohl an den beiden Küstentürmen noch Platz wäre. Und weiter nach Oslo, da ist es am 31.10 soweit.

(171) 05.10.1382. Der nächste Stern um Haarlem steht.

(172) 01.11.1382. Ich bin Bürgermeister in Oslo - was ich da jetzt mache, erspare ich mir ab jetzt im Detail. Ziel sind je 22... Und weiter gehts nach Stockholm - da sind am 10.11. Wahlen.

(173) 11.11.1382. Ich bin Bürgermeister in Stockholm. Ziel sind 23. Und weiter gehts nach Malmö. Da ist es am 4.12 soweit.

[zählen scheint schwierig zu sein]

(178) 27.11.1382. Die aktuelle Baurunde ist schon wieder vorbei.

(179) 05.12.1382. Ich bin Bürgermeister in Malmö.Ziel sind 24. Und Umzug nach Visby - dort werde ich am 30.12 gewählt.

(180) 31.12.1382. Ich bin Bürgermeister in Visby. Ziel sind 23. Umzug nach Stettin, dort weiter am 8.1.

(181) 01.01.1383. Vermögen: 847.396.398gs; 652 Schiffe,17091 Betriebe, 16.542 Wohnhäuser und 1.056.332 Einwohner. Woran liegt wohl der erbärmliche Einwohnerzuwachs? Entweder an den sehr vielen Belästigungen durch den Landesherren oder - für mich wahrscheinlicher - an einem nachhaltigen Holz- und vor allem Ziegelmangel aufgrund der extremen Bauaktivitäten. Aber das wird sich ja bald erledigen. Ich baue jetzt im nächsten Durchlauf jedenfalls mal die Städte voll. Danach wird sich das hoffentlich wieder einregeln.

(182) Habe ich eigenlich schon über die Absurdität geschimpft, dass das Spiel intern und extern unterschiedliche Dateinamen für die Savegames vergibt. Daher schaffe ich es nicht, rückwirkend Jahressavegames einzustellen. Das aktuelle Save ist wie gewohnt bei Josch zu haben. Ich hoffe mal, ihr findet es dann auch irgendwie in Euerm Spiel - wenn ihr dummerweise mit dem gleichen Wappen spielt, wie ich, dürftet ihr da ganz schlechte Karten haben. http://patrizierforum.net/josch3/josch1/www.patrizier-fan.de/downloads/savegames.html

EDIT d. Pinguin: Veralteten, ungültigen Link korrigiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (3. April 2016, 20:55)


Josch

Das Gespenst

  • »Josch« ist männlich

Beiträge: 1 163

Dabei seit: 29. März 2005

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 7. Januar 2011, 18:21

Moin Roland,

ich habe mir gerade mal Deinen Spielstand angeschaut... :crazy:

Junge, Junge, ich hege großen Respekt vor den Bauleistungen. :170:

Eine schöne gradlinige "Straßen-Linien-Führung" mit einer sehr guten Bauplatzausnutzung. *denHutziehundtiefverbeug*
mach et joot - bess dehmnäx

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 8. Januar 2011, 11:43

Das Jahr 1383

(183) 09.01.1383. Ich bin Bürgermeister in Stettin. Unerklärlicherweise ist die Stadt gerade auf ca. 1.500 Einwohner zusammengebrochen. Ziel gleichwohl 21. Umzug nach Danzig - dort weiter am 16.01.

(184) 17.01.1383. Ich bin Bürgermeister in Danzig. Ziel 22. Umzug nach Thorn.Dort weiter am 2.2.

(185) 03.02.1383. Ich bin Bürgermeister in Thorn. Ziel 22. Umzug nach Riga - dort am 18.2.

(186) 19.02.1383. Ich bin Bürgermeister in Riga. Ziel 22. Umzug nach Reval - weiter am 23.2.

(187) 26.02.1383. Ich bin Bürgermeister in Reval. Ziel 23. Umzug nach Novgorod - dort weiter am 23.3.

(188) 01.03.1383. Mittlerweile zeigt sich zum Winterende ein sehr großer Nachteil meines Handelssystem: Gegenwärtig liegen 162 (von ca. 250) Konvois brach. Das sind so viele, dass es während des Winters keinen Spaß macht, sie einzeln wieder einzuschalten. Die „Orgie“ steht jetzt an ...

(189) 16.03.1383. Jetzt können auch die im Winter fertiggestellten Schiffe eingesetzt werden - und so steht der Ring um Groningen, und der um Bremen ist schon ordentlich gediehen.

(190) 24.03.1383. Ich bin Bürgermeister in Novgorod. Soll 22. Umzug nach Edin - weiter am 10.4.

(191) 01.04.1383. Vermögen: 864.937.476gs; 685 Schiffe, 17373 Betriebe, 16.400 Wohnhäuser und 1.111.792 Einwohner.

(192) 11.04.1383. Ich bin Bürgermeister von Edinburgh. Soll 24. Umzug nach London für den 13.5.

(193) 14.05.1383. Ich bin Bürgermeister von London. Ziel 25 Kapellen und Spitäler. Umzug nach Brügge, dort weiter am 25.5.

(194) 19.05.1383. Die Ringe um Bremen und Köln sind fertig. Interessanterweise wird mein Schiffsbedarf durch einen merkwürdigen Bug begünstigt. Meine Maus hat irgendeinen Schaden und generiert gelegentlich ungeplante Doppelklicks. Beim Erstellen eines neuen Konvois führt das nun gelegentlich dazu, dass das Spiel netterweise gleich zwei Konvois gleichen Namens erstellt. Da wir hier ja keinen Wettbewerb spielen, nehme ich das mal so mit - könnte ja eh nix anders machen, als vielleicht mal eine neue Maus zu erwerben ...

(195) 26.05.1383. Ich bin Bürgermeister in Brügge. Ziel 25. Umzug nach Köln für den 20.6.

(196) 21.06.1383. Ich bin Bürgermeister in Köln. Ziel 30. Umzug nach Bremen für den 9.7.

(197) 01.07.1383. Vermögen: 905.943.066gs; 720 Schiffe, 19.536 Betriebe, 17.161 Wohnhäuser und 1.140.556 Einwohner.

(198) 10.07.1383. Ich bin Bürgermeister in Bremen. Ziel 20. Umzug nach Hamburg für den 21.7.

(199) 22.07.1383. Ich bin Bürgermeister in Hamburg. Ziel 28. Umzug zurück nach Lübeck - dieses Theater ist vorbei.

(200) 26.07.1383. Ich bin WIEDER Bürgermeister in Lübeck.

(201) 06.08.1383. Der Stern um Hamburg ist fertig - das geht jetzt deutlich schneller, denn es braucht ja immer weniger Routen (für Hamburg waren es nur noch 21.

(202) 26.08.1383. Heute wurde der letzte Bauplatz der Hanse besetzt. Jetzt kann der Holz- und Ziegelmangel nur noch abnehmen. Mein Geld werde ich in der nächsten Zeit - nach einer Werftrunde - damit verballern, der KI nach und nach ihre Betriebe abzukaufen. Dürften wohl ein paar 100 sein. Gibts dafür irgendwo eine Gesamtstatistik?

(203) 01.10.1383. Vermögen: 945.883.095gs; 754 Schiffe, 20.383 Betriebe, 17.600 Wohnhäuser und 1.174.280 Einwohner.

(204) 30.10.1383. Meine Reise durch die Werften ist beendet - In jeder Stadt liegt der letzte vereinbarte Liefertermin im Jahr 1386.

(205) 03.11.1383. Der Stern um Ripen steht.

(206) 01.01.1384. Vermögen: 990.767.015gs; 792 Schiffe, 20.390 Betriebe, 17602 Wohnhäuser und 1.147.212 Einwohner.

Roland

Anonymer Spender

  • »Roland« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 17. Januar 2011, 23:31

Das Jahr 1384

(207) 03.03.1384. Ich habe den Winter im Schnellvorlauf erledigt. Das Resultat sind 191 liegende Konvois. Und das Lustige daran: Wenn ich einen Konvoi wieder in Betrieb nehme, quittiert das Spiel das mit „Handelsroute unterbrochen“.

(208) 25.03.1384. Der Stern um Aalborg steht.

(209) 26.03.1384. Ich möchte ja nicht nörgeln, aber am heutigen Spielabend habe ich erstmals ernsthafte Probleme mit der Stabilität des Spiels. Sechs oder sieben Abstürze bisher. Ich habe daher nun endgültig so gut wie alle besseren Grafikoptionen abgestellt. Mal schauen, ob das was bringt.

(210) 30.03.1384. Der Stern um Novgorod steht.

(211) 01.04.1384. Vermögen: 1.003.484.348gs; 823 Schiffe auf 356 Routen, 20390 Betriebe, 17603 Wohnhäuser und 1.164.928 Einwohner.

(212) 01.05.1384. Ich habe gegenwärtig 1.153.644 Einwohner. Da es gerade offenbar nicht läuft, muss ich das jetzt für einige Zeit monatlich erfassen.

(213) Diesen Monat habe ich mal damit verbracht, durch die Städte zu ziehen, und die für meiner eigene Produktion erforderlichen Rohwaren in den Kontoren ordentlich zu sperren. Das hat natürlich Licht (ich werde auch ein paar zusätzliche Waren produzieren) aber eben auch Schatten (dass die Waren in die Stadtversorgung kommen, wird noch unwahrscheinlicher, so dass die Versorgungslage sogar latent sinkt.

(214) Hauptproblem scheint aber tatsächlich der Holzmangel und der dadurch bewirkte Salzmangel zu sein. Viel zu viele Produktionsketten stehen damit viel zu häufig still.

(215) An den aktuellen Baumaßnahmen kann das Holzproblem jedenfalls nicht mehr liegen. Zwar fehlen mir in Köln noch knapp 50.000 Ziegel und in anderen Städten auch noch der ein oder andere, aber das Holz ist ausgeliefert. Und die Zahl der knapp 1000 Holzfäller, die ich gesetzt habe, müsste eigentlich reichen um so 1,8 Mio oder mehr Hanseaten zu versorgen. Aber die sind tragischerweise eben nocht voll besetzt. Ich werde daher in der nächsten Zeit in den großen Städten (also dort wo die Betriebe schon voll besetzt sind) noch mal eine Reihe von Holzfällern nachzubauen.

(216) 03.05.1384. Jetzt habe ich entdeckt, dass sich meine Beschäftigten relativ leicht verschieben lassen, wenn ich die anderen Betriebe neben den Holzfällern mal kurz ausschalte.

(217) 05.05.1384. Mein Routenbauprogramm führe ich trotz der Wirren unbeirrt fest, der Stern um Naevsted steht nun.

(218) Leider häufen sich - in Fortsetzung von (209) - die Abstürze auf den Desktop massiv. Noch sehe ich allerdings kein Muster - vielleicht eine Häufung beim Betreten einer Stadt - kann aber nur tippen: Spieltand zu groß, zu viele Aktionen, zu viele Elemente etc.

(219) 01.06.1384. Ich habe 1.124.372 Einwohner. Es gilt jetzt Ruhe zu bewahren. Der Verlust sollte an (216) liegen - denn natürlich hauen viele Bewohner ab, wenn man ihnen die Arbeit kündigt. Der positive Effekt lässt sich allerdings erst erahnen - noch landen keine Holzberge im Zentrallager an. Allerdings hat sich der Produktionspreis dieser Waren von ca. 35gs auf 29-31gs verringert. Das zeigt, dass sich die Auslastung der Holzfäller deutlich erhöht hat - und ich hoffe also auch der Warenausstoß.

(220) 01.07.1384: Vermögen: 1.017.236.674gs; 848 Schiffe auf 377 Routen, 20418 Betriebe, 17607 Wohnhäuser und 1.135.064 Einwohner. Ein zarter Hoffnungsschimmer.

(221) 21.07.1384. Der Stern um Flensburg steht.

(222) 01.08.1384. Ich habe nur noch 1.111.876 Einwohner. Offenbar hat der Holzrush alleine noch nicht dazu geholfen, wieder einen eigenständigen Wachtumspfad einzuschlagen. Dann versuche ich es jetzt noch einmal mit Getreide und Käse - sonst muss ich mir etwas völlig Neues überlegen.

(223) 01.09.1384. Ich habe nun 1.130.809 Einwohner. Das könnte ich wieder als Hoffnungszeichen verstehen. Im Zentrallager Lübeck stapeln sich Holzberge, bei Getreide ist das leider noch nicht zu erkennen. Aber wahrscheinlich braucht das auch wieder ein paar Wochen - Mein Handelssystem schluckt ja unglaublich viele Waren, bevor ein Überschuss ausgeworfen wird.

(224) 01.10.1384. Vermögen: 1.017.236.674gs; 875 Schiffe auf 429 Routen, 20429 Betriebe, 17.608 Wohnhäuser und 1.129.744 Einwohner.

(225) 16.10.1384. Der Stern um Rostock steht.

(226) 21.10.1384. Jetzt mache ich mal ernsthaft daran, mich „ein wenig“ um die Landesfürsten zu kümmern. Ich hatte gehofft, dass mir das erspart bleiben würde. Und aufgrund einer aktuellen Forumsempfehlung werde ich in meinen Kontoren gleich mal je 15 Wächter - und nicht ca. 5 wie ich vorhatte, einstellen. Vielen Dank Adorem.

(227) 01.11.1384. Ich habe nun 1.154.360 Einwohner.

(228) 30.11.1384. Der Stern um Stettin steht.

(229) 01.12.1384. Ich zähle 1.177.588 Einwohner. Vielleicht gelingt es mir doch noch, auch dieses Jahr mit einem Einwohnerwachstum zu beschließen.

(230) 05.12.1384. Im letzten halben Jahr (oder anders gesagt an einem gemütlichen Spielsamstag) hatte ich 16 Abstürze. 12 davon sind das Ergebnis des Versuchs, eine Stadt zu betreten, die fünf anderen Absturzgründe sind eher singulär (Stadtbau, Spielstart, Stadtverlassen etc.).

(231) 25.12.1384. Bei einem gelegentlichen Besuch entdecke ich in Brügge sehr erstaunt, dass die KI zwei HÄUSER AUSSERHALB DER STADTMAUER gebaut hat. Und das, wo die Belegungsquote in der Stadt bei gerade mal 50% liegt. Ich befürworte diese Expansion über die Mauer hinaus natürlich voll und ganz. Daher habe ich also gleich einmal ca. 10 Betriebe dazugesetzt. Leider klappt der Straßenbau außerhalb der Mauer weiterhin nicht - aber das wird wohl demnächst kommen ...

(232) 25.12.1384. Seit zwei Monaten bemühe ich mich ja um die Landesfürsten. Das bedeutet, dass ich alle ca. zehn Tage einen Rundlauf durch alle Fürstentümer starte. In der Zeit habe ich nun sieben Aufträge erfolgreich abschließen können. Allerdings ist es für mich weiterhin unklar, warum sich die Laune welches Fürsten warum entwickelt. Und ich gestehe: es interssiert mich auch nur sehr notgedrungen. Die Interaktion mit dem Landesfürsten ist irgendwie sehr ermüdend und für mich völlig uninteressant.

(233) 01.01.1385. Vermögen: 997.656.064gs; 903 Schiffe auf 455 Routen, 20.452 Betriebe und 17.608 Wohnhäuser. Ein Vermögensrückgang zum Quartalsende ist zwar ungewöhnlich, aber es ist dabei zu berücksichtigen, dass die ca. zehn Betriebe, die ich erworben habe, deutlich mehr als 60 Mio. gs gekostet haben. Nun hat die Konkurrenz nur noch 640 Betriebe - die Gesamtzahl der Wohnhäuser liegt in jeder Stadt um zwei bis vier über den Betriebe - nur für den Fall, dass hier schon mal jemand nach den erreichbaren Grenzen schaut. Meine eigenen Zahlen werden zukünftig dadurch verfälscht werden, dann nun (siehe 232) offenbar in höherem Maß als bisher, Baumaßnahmen außerhalb der Mauer möglich werden. Ich will gar nicht wissen, was die Landesfürsten davon halten werden.

(234) Ich zähle 1.190.688 Einwohner. Das gibt mir die Hoffnung, nun wirklich einen leichten Turn-Around erreicht zu haben, um aus dem instabilen Gleichgewicht dieses Jahres wieder raus zu kommen, und wieder auf einen Wachstumspfad zu gelangen - schließlich will ich ja in die Nähe der zweiten Million ...

(235) [edit: Gejammer vor Veröffentlichung gelöscht]

(236) Gesamtbilanz: Anders als von mir (zugegebenermaßen naiv) erwartet, war das Spiel nach dem Setzen der letzten Bauplätze kein Selbstläufer. Es wird daher wohl nicht weitere zwei sondern eher vier bis sechs Jahre dauern, bis ich mein Ziel in Sichtweise habe. Das musste ich in diesem Spieljahr ersteinmal verkraften und mich umstellen. Zwar sind die Riten der großen Baumaßnahmen Geschichte, aber es ergeben sich neue Rituale und durchaus zeitintensive Aufgaben. Vom zunehmenden Neuladen will ich da gar nicht reden.