Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Frank

Fernkaufmann

  • »Frank« ist männlich
  • »Frank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 493

Dabei seit: 27. Mai 2005

Wohnort: bei Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Mai 2010, 10:07

Interview mit Global Managing Director Stefan Marcinek von Kalypso

Hallo liebe Patrizierleser hier im Forum.

Am Feitag den 21.05 war es nun endlich soweit.
In Lübeck am Mediakai fand bei schönem Wetter das Preview zum neuesten Teil Patrizier Serie statt.
Neben den Entwicklern waren auch die Szenepresse und eineige wenige User des Forums eingeladen.

Mit der Lisa von Lübeck ging es dann auf "hohe See". An Bord war die Stimmung sehr locker und angenehm.
Die Besatzung reichte Speiß und Trank und trug somit ebenfalls zu diesem unvergeßlichen Event bei.

Im Innenraum waren die Rechner zum testen hergerichtet worden.
Viel gab es zwar nicht zu sehen da einige Module noch nicht eingebaut waren, aber das was schon lief sah sehr vielversprechend aus.

Während Falko, RF, und Kralli zusammen mit Charlotte das Programm ausgiebig testeten,
sprach ich mit dem Global Managing Director Stefan Marcinek über das Projekt Patrizier 4.

Frank:
Stefan, wie kam es dazu das Patrizier 4 von Kalypso produziert wird?

Stefan:
Nachdem wir die Lizenz zu Patrizier eingekauft haben, gründeten wir das Studio "Gaming Minds" wo Daniel Doumont freie Hand hat sich um Patrizier 4 zu kümmern.
Viele Entwickler haben wir dann von Ascaron mit übernommen um Patzrizer 4 auf den Weg zu bringen.

Frank:
Patrizer wird ja nun mit Daniel und mit Ascaron in einem Atemzug genannt.Welche Gefahren siehst Du?

Stefan:
In der Tat ist es nicht von der Hand zu weisen das Daniel mit Patrizier eine meßbare Größe geschaffen hat,
an die wir herankommen müssen und mit Patrizier 4 auch überschreiten wollen.
Sicher stehen wir unrter Druck ein gutes Produkt auf den Markt zu bringen.
Die Tropico Reihe zeigte das wir in der Lage sind mit unserem Strategiekonzept Leistung auf den Punkt abzurufen und erfolgreich umzusetzen.

Frank:
Hast Du keine Angst davor das Patrizier 4 floppt?

Stefan:
"Think positive". Das Entwicklerteam um Daniel wird zeigen das Patrizer 4 kein Flopp wird, zumal wir hierfür viel besser aufgestellt sind als Ascaron es war.
Kalypso ist komplett investorenfrei, was uns die Zeit gibt, die wir brauchen um ein gutes Programm zu schaffen,
woran der Spieler auch länger Freude haben wird. Wenn wir aber noch nicht soweit sind dann werden wir den Start verschieben.
Denn wir wollen das das Spiel in einer guten Version auf den Markt kommt.

Frank:
Wann wird der Spieler mit Patrizier 4 in See stechen können?

Stefan:
Als Release ist Anfang September geplant. In den Printmedien haben wir uns schon Seiten gesichert.
Zum Verkaufstart werden wir voraussichtlich mit 80.000 Exemplaren einsteigen.
Bis zum Release wird es zB mehrere Featurevideos geben. Da wird das
Handelssystem, der Stadtbau, der Seekampf etc von einem Kommentator
erklärt mit samt Videomaterial dazu.

Frank:
Patrizer 2 war im Addon mit einem Multiplayer ausgestattet. Wird es zu Patrizier 4 auch einen geben?

Stefan:
"Das kommt darauf an...." will ich mal sagen. Es wird hier sehr wichtig sein einen stabilen Singelplayer zu schaffen und darauf kommt es ja letztendlich an.
Multiplayermodule sind immer "a Class of it's own". Aktuell haben wir in dieser Richtung noch nichts genaues geplant

Frank:
OnlineKopierschutz ist in aller Munde. Was läßt sich Kalypso hierzu einfallen?

Stefan:
Ich halte nichts davon den Spieler zu zwingen einen Internetzugang haben zu müssen.
Patrizier 4 wird einem offline Kopierschutz auf den Markt kommen. Eine Zwangsaktivierung wird es nicht geben.


Das Interview mit Daniel folgt in Kürze.......