Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Emerald

Fernkaufmann

  • »Emerald« ist männlich
  • »Emerald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Dabei seit: 11. März 2006

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 30. Januar 2010, 10:58

Autoeinkauf Hinterlandimporte

Hansische Grüße!

Ich hab im Moment kein Internet zuhause und in der Stadtbibliothek kann ich net downloaden. Daher hab ich keinen Zugriff auf die Tippsammlung und die Suchfunktion hat mir net weitergeholfen. :O

Ich hab ein ganz gutes Spiel am laufen. Gerade gestern den letzten Autoversorgerkonvoi für Köln zusammengestellt und alle 39 Kontore usw.

Jetzt will ich in den entsprechenden Städten Einkaufsschniggen für den Aufkauf von Hinterlandimporten stationieren, damit die Kontorsverwalter sich aufs Verkaufen verlegen können.

Wie sieht so ein Routenplan für nen Einkäufer idealerweise aus? Ich hab was mit nem Fass Salz für 10000 GS im Hinterkopf und nen net angefahrenen Halt, damit die Bimmel net nervt. Aber genau weiß ichs nimmer... ?(

Bitte um Hilfe! :crazy:
Mente et Malleo!

Nagus Zek

Moderator

  • »Nagus Zek« ist männlich

Beiträge: 975

Dabei seit: 30. April 2008

Wohnort: Bendorf

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 30. Januar 2010, 11:39

Ich wuerde es so loesen, indem ich 2 Stops mache:
EDIT: 0. Einen anderen Hafen einstellen und nicht anfahren lassen (genau wegen der nervigen Meldungen)
1. die gewuenschten Waren kaufen
2. alles ins Kontor laden.
dann sollte er 2 mal taeglich einkaufen und es transferieren. Da eine Stadt nur einmal pro Tag berechnet wird, sollte das reichen.

Das mit den 10k Gold teurem Fass Salz hat eine andere Geschichte. Es geht darum die Piraten damit anzulocken. Wir haben im Mehrspieler festgestellt, dass es ihm nicht interessiert, was fuer Waren auf dem Schiff sind, sondern, was fuer ein Preis dran steht. So wurden Schiffe ignoriert, wo 50 Fass (von einem anderen Mitspieler) geschenkte Felle drauf sind, aber ein Schiff angegriffen, wo ein Fass Salz mit enorm hohen Preis(schild) lagert. Wird das Schiff doch mal gepluendert, ist es nicht schlimm. Fuer die Seeschlacht an sich ist es auch praktisch, da das eine Fass nicht viel wiegt.
(Nur im Mehrspielmodus umsetzbar.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nagus Zek« (30. Januar 2010, 11:40)


Falko

Forumtechniker

  • »Falko« ist männlich

Beiträge: 2 158

Dabei seit: 31. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 30. Januar 2010, 12:55

Zitat

Original von Nagus Zek
Das mit den 10k Gold teurem Fass Salz hat eine andere Geschichte.

Ich denke das mit den 10k teuren Salzfass bezieht sich auf Routen bei denen ohne dieses Salzfass bestimmte stationen ausfallen koennen was dann ungewollte konsequenzen hat .. der verkauf des salzfasses fuer 10000 sorgt dafuer das jeder stopp angefahren wird. Die einzige Anwendung dafuer hab ich bisher bei Arbitrage gesehen

4

Samstag, 30. Januar 2010, 14:19

@ zu Falko`s Aussage ein Beispiel:
Wenn, zwischen nur zwei Städten eine Autoroute erstellt wurde damit eine einzige Ware z.B. Holz "gehandelt" werden soll (zur Ziegeleiversorgung?), dies Holz aber nicht immer zur Verfügung steht, nimmt man eine "überteuerte Ware" mit auf`s Schiff eben ein Fass Salz, Pech oder sonstwas und so wird die Route nicht gestoppt sondern fährt bis die eigentlich erwünschte Handelsware -> Holz wieder verfügbar ist.
Nur der Verkauf dieser überteuerten Ware sollte in Ausgangs wie Zielstadt "(nicht :P) statt finden" / jedoch eingestellt sein.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Hopsing

Hansetagspräsident

Beiträge: 1 705

Dabei seit: 30. März 2005

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 30. Januar 2010, 17:28

Hier hab ich mal meinen Stadthandel abgelichtet:

Stadthandel Takt 1 und Stadthandel Takt 2

Die Preise mußt du dann aber deinem Spiel anpassen!

Ach ja, den Stop Null, zum Ausschalten der Handelsmeldungen hab ich jetzt mal unter den Tisch fallen lassen.

Der Handel mit einem Fass Pech bewirkt tatsächlich nur, dass die Route nicht stehen bleibt, wenn mal keine Waren gehandelt werden.

@ Nagus

hast du auf irgendeiner Karte schon mal gesehen, dass ein Fass Salz oder Pech zum Preis von 10.000 GS im Lager oder auf einem Schiff lag? ;)

Wenn ja, dann war's gecheatet!
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

Nagus Zek

Moderator

  • »Nagus Zek« ist männlich

Beiträge: 975

Dabei seit: 30. April 2008

Wohnort: Bendorf

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 30. Januar 2010, 18:15

Desswegen von mir der Hinweis, dass es nur im Mehrspieler umsetzbar ist.
Dort kann man einen Mitspieler ein Fass Salz fuer 10k anbieten. Nimmt er es an, dann steht dieser Preis auch da. ;)

(vorrausgesetzt, er hat in diesem Kontor kein Salz, sonst wird der Durchschnittspreis gebildet)

jan.milli

Ratsherr

  • »jan.milli« ist männlich

Beiträge: 573

Dabei seit: 6. Mai 2008

Wohnort: Hansestadt Greifswald

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Februar 2010, 06:54

@Hopsing

Zitat

Der Handel mit einem Fass Pech bewirkt tatsächlich nur, dass die Route nicht stehen bleibt, wenn mal keine Waren gehandelt werden.

Ist in diesen,speziellen Fall aber nicht nötig, da die Waren "gegenläufig" gehandelt werden.

Emerald

Fernkaufmann

  • »Emerald« ist männlich
  • »Emerald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Dabei seit: 11. März 2006

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 6. Februar 2010, 10:42

Hmm, okay, danke schön!

Ich glaub, damit kann ich was anfangen! War zwar net genau, was ich gefragt hatte, hilft mir aber weiter!

Da hatte ich das mit dem Salz (wahlweise Pech) ja noch in etwa richtig im Hinterkopf behalten...

:170:
Mente et Malleo!

jan.milli

Ratsherr

  • »jan.milli« ist männlich

Beiträge: 573

Dabei seit: 6. Mai 2008

Wohnort: Hansestadt Greifswald

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 6. Februar 2010, 15:22

Zitat

Jetzt will ich in den entsprechenden Städten Einkaufsschniggen für den Aufkauf von Hinterlandimporten stationieren, damit die Kontorsverwalter sich aufs Verkaufen verlegen können.Wie sieht so ein Routenplan für nen Einkäufer idealerweise aus? Ich hab was mit nem Fass Salz für 10000 GS im Hinterkopf und nen net angefahrenen Halt, damit die Bimmel net nervt. Aber genau weiß ichs nimmer...


Hmm, Hopsing hat doch in seinem Post genau diese Frage beantwortet. Sogar mit bebildertem Beispiel. Ich meinte nur du kannst in diesem Fall die Sache mit dem Salz / Pech für 10000 GS weglassen..... Also ganz genau was du wissen wolltest ! ?(

Emerald

Fernkaufmann

  • »Emerald« ist männlich
  • »Emerald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Dabei seit: 11. März 2006

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 13. Februar 2010, 11:05

@ jan.milli:

Oops, du hattest recht! Ich hatte die Symbole verwechselt, d.h. die Handels- bzw. Laderichtung vertauscht... :O

@ Hopsing:

Danke! :200:

Ich hab net gerafft, dass sich die Route eignet, um ALLE Stadtproduktion aufzukaufen, sondern hatte es fälschlicherweise als Autoverkäufer angesehen...

An sowas hab ich noch nie gedacht, is aber ne gute Idee. Immerhin hab ich ja auch nochn Einkaufsbonus, wenn ich nen guten Handelskapitän hab. :170:

Oder hat der Kontorverwalter den auch, wenn er besser wird?
Mente et Malleo!