Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Rapax

Haudegen

  • »Rapax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 14. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. Oktober 2009, 15:56

Trainieren der Werft/des Reparaturdocks

Ich spiel' immer noch zufrieden vor mich hin. Mein aktuelles Spiel hat mich tiefer in die PII Welt hineingeführt als je zuvor, und da stellt sich eine Frage:

Ich spiel' z.Z. auf der Standardkarte, somit ist ja bekanntlich Edinburgh die 'Master Werft', welche die Grösse der Piratenschiffe vorgibt. Alles was nicht eilt wird also dort repariert, um das Dock zu trainieren. Nur geht das bekanntlich elend langsam, wenn man nicht gerade die Schiffe zu Hunderten dort hinschickt.
Weiss man eigentlich welches Ereigniss eigentlich den Ausschlag gibt für das Training? Sind es die vollendeten Reparaturaufträge, das erledigten 'Last', Prozente, oder gar die blosse Erteilung des Auftrags?

Wären es bloss die erteilten Aufträge, dann müsste es doch möglich (aber teuer) sein, einen beschädigten Konvoi frühzeitig aus der Reparatur zu nehmen, und gleich wieder zurückzuschicken. Hat das jemals jemand getestet?

Nagus Zek

Moderator

  • »Nagus Zek« ist männlich

Beiträge: 975

Dabei seit: 30. April 2008

Wohnort: Bendorf

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. Oktober 2009, 16:19

Anstelle den Konvoi aus der Reparatur zu nehmen und wieder reparieren zu lassen, kann man einen vollstaendig reparierten aus der Stadt fahren und gleich wieder umkehren. Sobald er die Stadt verlassen hat, hat er nurnoch 99 Herz und kann wieder repariert werden.

Rapax

Haudegen

  • »Rapax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 14. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 5. Oktober 2009, 17:13

Ja, das war mir bekannt, daher auch die Frage.

Wenn's nämlich das Erteilen der Aufträge ausmacht (und die Grösse des Auftrags), dann ist das Abbrechen und wieder Reparieren besser.
Wenn's nur die erfüllten Aufträge sind, dann ist die 99% Methode besser.
Wenn's auf die erfüllten und die prozentzahl ankommt, dann lässt sich nichts beschleunigen.

Nagus Zek

Moderator

  • »Nagus Zek« ist männlich

Beiträge: 975

Dabei seit: 30. April 2008

Wohnort: Bendorf

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 5. Oktober 2009, 17:22

Ich hab mal schnell n bissl probiert, kann aber damit die Moeglichkeiten nicht abdecken.
Ich hab einen Konvoi mit 120 Schiffen insgesammt 50 mal aus dem Hafen fahren, wieder umkehren lassen und repariert. Das ergibt also 6000 mal Vollreparatur. An der Werft hat sich nichts geaendert. Auch nicht nach dem 2. Monatswechsel. Werden allerdings nicht alle Schiffe eines Konvois extra gezaehlt, sondern der gesammt-Konvoi als einzelauftrag, so kann ich nicht bestaetigen, ob es nun an der Anzahl der Auftraege liegt, oder nicht. Ich kann dir nur sagen, dass das so nicht zum gewuenschten Erfolg fuehrt.

Vielleicht weis ja jemand anderes was. Mal abwarten.

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 557

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 5. Oktober 2009, 19:42

Außer den Reparaturen solltest du auch ein oder zwei Schiffe neu bauen lassen. Dann geht das mit dem Werftentraining.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Rapax

Haudegen

  • »Rapax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 14. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Oktober 2009, 06:46

Zitat

Außer den Reparaturen solltest du auch ein oder zwei Schiffe neu bauen lassen. Dann geht das mit dem Werftentraining.


Standardkarte. Edinburgh hat dort nur ein Dock.

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 557

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Oktober 2009, 07:00

Ok, dann geht das nicht, aber dann kannst du zumindest zwei oder drei Schiffe ausbauen lassen. Das dürfte ähnlich wie Neubauten helfen.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

8

Dienstag, 6. Oktober 2009, 07:08

@ Rapax
Wenn du so vor dich hin spielst, was ist dann für ein zeitlicher Rahmen "elend langsam?"
Welche Kriterien letztlich die besseren sind wurde nicht ausgetestet, jedoch gelingt es start am 10.05.1300 zum ende des Jahres, durch Reparaturen, die ersten voll ausgebauten Schiffstypen als Piraten zu generieren ... hierbei steht das Dock in Edinburgh durchaus immer noch mit einer einzigen Laterne da.

Lübeck hat ja nicht die schnellste Werft und hier kommt man nicht schneller, zum Waffenplätze unausgebauten 700 Fass Holk, selbst Danzig oder Riga sind nicht schneller aufgepeppelt ...
Aktuell gespielt, 17.08.1300 die Werft in Lübeck bietet den ersten (550 Fass) Holk zum Bau an, die Waffenschmiede am 22.08. die erste Bombarde zum Kauf ... vorspulen, 09.11. Bau der 2. Kogge und des 1. Holks beendet - 650 Fass Holk in Lübeck möglich ... also "knapp" (zur)nach der Jahreswende geht dann der 700 Fass Holk in Auftrag zu geben ...
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Rapax

Haudegen

  • »Rapax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 14. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Oktober 2009, 09:32

Naja, war mehr so eine allgemeine Frage. Elend langsam heisst in meinem Fall, dass die Piraten erst in 300er Kraiern und 500er (voll ausgebaut) Holks rumgurken.
Spielzeit ist unterdessen 12 Jahre vergangen (jaja, ich hab's nicht eilig), und ich hab' schätzungsweise ca. 300 Schiffe dort reparieren lassen. Zur Zeit hab' ich einen 9er Konvoi von voll ausgebauten Holks die ich auf die Piratennester hetze, und dann wieder reparieren lasse. Meist ergibt das um die 80 Tage Reparaturdauer. Dazu kommt alles was ich von Piraten kapere (zur Zeit nicht gerade viel, vielleicht 2-3 Schiffchen pro Monat) und die beschädigten Piratenjäger.
Ausbauten hab' ich in Edinburgh noch nie gemacht, das werd' ich demnächst mal ausprobieren. Nur stellt sich die Frage was ich mit den ganzen ausgebauten Schiffen mache. Evtl. ins Mittelmeer schicken zum Wein etc. holen.

Nur so damit Ihr euch etwa vorstellen könnt wo mein Spiel zur Zeit steht:
Stettin, Stockholm, Visby, Riga, Danzig und Rostock(momentane Heimatstadt) sind voll ausgebaut (von der Infrastruktur her), und haben alle über 10'000 Einwohner (Stettin und Stockholm sogar über 20'000).
Alle Waren ausser Wein und Gewürzen werden in ausreichender Menge produziert um 'meine' Städte zu versorgen. Im ZL liegt von allem mindestens 1000 Einheiten, von den wichtigen Sachen gar 10'000 Einheiten. Überschuss wird Hanseweit verteilt, jede Stadt hat dazu ihren eigenen Konvoi, und überall hat's Kontore. Insgesamt betreibe ich ca 210 Schiffe. EM bin ich schon seit Jahren, und in drei Städten stehen Denkmale von mir :). Bargeld wird mittels Stadtkassen und Kirchenspenden auf knapp unter der 100 Mio. Grenze gehalten.

Mein Ziel in diesem Spiel ist mein erster Totalausbau, wobei es mir relativ egal ist wie hoch der Einwohnerstand sein wird, und wie viel die KI 'mitspielen' durfte.

Rapax

Haudegen

  • »Rapax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 14. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 6. Oktober 2009, 09:50

Aber zurück zur Frage: Ich krieg' das Gefühl, dass ich die unklar formuliert hab', also nochmal: Sagen wir, ich hab' eine Kogge, auf 80 Prozent heruntergeschossen. Wenn ich die reparieren lasse, trainier' ich damit die Werft resp. das Dock genau genug um die Schiffsgrösse einmal zu erhöhen. Nun, sagen wir die Reparatur dauert 10 Tage. Tritt der Trainingseffekt ein
A) am Anfang dieser 10 Tage, also nach dem Erteilen des Auftrags?
B) irgendwann während der laufenden Reparatur (z.B. nach 5% erledigt, weil das zufällig genau soviel war wie die Werft noch brauchte)
C) erst nach Abschluss der Reparatur?

Je nachdem worauf der Trainingseffekt spielmechanisch beruht, ergibt sich nämlich eine ganz andere Strategie um die Werften möglichst schnell 'aufzupumpen'.

Wurde das je ausgetestet?

11

Dienstag, 6. Oktober 2009, 10:39

@ Die Piraten "gurken" nur mit maximal 300er Kraier=Ausbaustufe 1 und 500er Holke=Ausbaustufe 2 herum. Dies entspricht unausgebauten 350er Kraier und unausgebauten 700er Holke mehr geht nicht.
Aus den Nestern kommen 390er Koggen dies entspricht 550er unausgebaut, ebenfalls Maximum.

An den Werften wurde einiges ausgetestet, zuletzt hat "Pinguin?" noch ein paar Tests angefangen ... sollten allgemein fortgeführt werden ...

Mir sind sämtliche Tests "wurscht", es wird sobald wie möglich eine Schnigge in Auftrag gegeben anschließend eine Kogge, dann hat man bereits die Wahl eine erste 480 Kogge, 310 Kraier oder 190 Schnigge zu bauen - fängt man 1300 an zu spielen. Wird die zweite Kogge gebaut ist noch während diese im Bau ist der erste Holk möglich ...
(Je nach Spielweise kann man bereits am ersten Spieltag eine Schnigge in Auftrag geben ...)

Während die ersten Schiffe gebaut werden gibt es Reparaturaufträge soviel wie anfallen. ... schneller bekommst du eine Werft nicht trainiert.
Sieh dir die Ergebnisse von Pinguin mal an dort kann man mit den Tagen an denen man die Bauaufträge erteilt etwas erreichen, ebenso ob man einen nach dem anderen oder gleich mehrere Aufträge erteilt macht einen Unterschied in Tempo und besonders erstellte Größe der Schiffe, falls das Maximum noch nicht erreicht ist.

Was bei den Werften von Bedeutung wäre sind die Zeiten für Bau und Reparatur, hier gehören z.B. Danzig, Riga, Bergen zu den "schnelleren" Werften zu Beginn... jedoch startet man sein Spiel z.B. in Lübeck möchte man diese ebenso aufpeppen und repariert und baut wohl vor Ort.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Rapax

Haudegen

  • »Rapax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 14. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 6. Oktober 2009, 10:47

Zitat

Originally posted by Gehtnix
@ Die Piraten "gurken" nur mit maximal 300er Kraier=Ausbaustufe 1 und 500er Holke=Ausbaustufe 2 herum. Dies entspricht unausgebauten 350er Kraier und unausgebauten 700er Holke mehr geht nicht.
Aus den Nestern kommen 390er Koggen dies entspricht 550er unausgebaut, ebenfalls Maximum.


Oh mann...du hast ja in der Tat recht. Rate mal wie blöd ich mich jetzt gerade fühl'. :O

13

Dienstag, 6. Oktober 2009, 11:33

@ Ab und an "verrennt" man sich mal ...
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 248

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:00

und für die Weiterentwicklung der Werft ist der Abschluss der Reparatur wichtig. Erst danach erfährt die Werft ein eventuelles "Upgrade". Gilt auch für den Bau. Es könnte also unklug sein 5 Schiffe in die Warteschlange zu setzen. Ab dem dritten könnte schon eine höhere Stufe gebaut werden. Da der Auftrag aber vor dem Upgrade kam, wird noch das "alte Modell" gefertigt.
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!