Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

1

Samstag, 9. Mai 2009, 21:25

Elderfrau - und jetzt?

Halli hallo!
Hatte mich hier eigentlich angemeldet, weil ich Probleme hatte Elderfrau zu werden (Piratennest ausräuchern ging erst nicht) aber das ist nur alles geregelt, ich bin seit drei Jahren Bürgermeisterin von Hamburg und jetzt auch schon ein halbes Jahr Elderfrau. :]
Aber jetzt? ?(
Gibt es bestimmte Aufgaben für mich?
Wenn ja welche und wo soll ich da nachgucken?
Ich schwappe gerade etwas rum und weiß nicht recht, was ich als nächstes machen soll... :eek2: Hab ewig lange an diesem Spiel gesessen, bis ich soweit war und jetzt ist es vorbei? Oder wie? ;(
Wäre nett, wenn mir jemand sagen könnte, was jetzt zu tun ist!

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 602

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 9. Mai 2009, 21:41

RE: Elderfrau - und jetzt?

Hallo Freakarella,

zunächst einmal herzlich willkommen im Forum.

Deine Frage ist sehr allgemein gehalten und die Informationen zu Deinem Spielstil recht karg. Da Du Elderfrau geworden bist und schon "ewig lange" das Spiel spielst, gehe ich davon aus, dass Du das Spielsystem verinnerlicht hast.
Hier im Forum gibt es so viele verschiedene Spielstile. Schau Dir Josch's Feierabendspiel an oder die beiden momentan laufenden Contests. Die Spielausrichtung ist dabei sehr unterschiedlich. Man kann beispielsweise den Totalausbau anstreben, als Pirat oder friedlich spielen, je nach Geschmack.

Deshalb kann man Deine Frage nicht abschliessend beantworten. Es kommt auf Deine Spielweise an. Ich denke, hier im Forum findest Du einige auch sehr unterschiedliche mögliche Zielsetzungen.

Gruss Wasa :wave2:

3

Samstag, 9. Mai 2009, 21:58

RE: Elderfrau - und jetzt?

Ok, ich habe mir soeben mal "Joshs Feierabendspiel" angeschaut.
Wow! :170:
Ich sehe er arbeitet darauf hin, möglichst viel von allem zu bekommen (Schiffe + Matrosen, Unternehmen usw)
Naja, ich weiß nicht genau, wie ich meinen Spielstil beschreiben soll...
Ich habe zB nur drei Kontore (Hamburg, Bremen und Scarborough, wobei ich nur noch Unternehmen in Hamburg und Scarborough habe) immer eine übersehbare Anzahl an Schiffen, Matrosen nur auf allen Schiffen, wenn ich sie für einen angriff auf ein paar Städte brauche, was zeigt, dass ich auch gerne mal als Pirat unterwegs bin und sonst erfülle ich Kneipenaufträge, versteigere Schiffe, handle zwischen Scarborough und Hamburg und halte Hamburg, meine Heimatstadt am Laufen, durch Feste, Spenden und Häuser.
Sonst habe ich eigentlich keine großen Ziele oder Strategien, mein bisheriges Ziel war es nur, Elderfrau zu werden :giggle:

Roland

Anonymer Spender

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 9. Mai 2009, 23:28

RE: Elderfrau - und jetzt?

Zitat

Original von FreakarellaSonst habe ich eigentlich keine großen Ziele oder Strategien, mein bisheriges Ziel war es nur, Elderfrau zu werden :giggle:

Und dann hast du die Erfahrung jedes Erstwählers, neuem Landtagsabgeordeten oder amerikanischem Präsidenten gemacht: Die Welt dreht sich nicht anders, nur weil ich jetzt auch mitmache.

Also kümmere dich eher um das Naheliegende: Geldverdienen. Zunächst sollte deine eigene Heimatstadt stabil wachsen. Dafür müssen alle drei Bevölkerungsschichten in der Stadt mindestens zufrieden sein. Dafür brauchen sie wieder Waren, die du produzieren oder herbeischaffen musst. Danach beginnst du nach und nach das gleiche Theater in den anderen Städten.

Dann wirst du feststellen, dass es Peanuts waren, um Edlerfrau zu werden.

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 247

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. Mai 2009, 09:20

auch schon eine eigene Niederlassung gegründet? Oder spielst Du auf einer Karte mit mehr als 26 Städten? Da geht das nämlich nicht.

Nur in drei Städten vertreten! Wie hast Du es geschafft Elderfrau zu werden? :eek2: Respekt! :) Aber nun gilt es auch den Rest der Hanse zu "erobern", damit Dein Name bekannter wird. Dazu erstmal mit den Versteigerungen aufhören, sondern die Schiffe nutzen, um Dein Imperium zu vergrößern.
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

6

Montag, 11. Mai 2009, 11:46

Nee ich spiele auf einer 40er Karte.. da geht das ja nicht. :rolleyes:
Ich weiß auch nicht wie ich das geschafft hab, gut gehandelt, viele Feste gemacht, einen Haufen Häuser und Betriebe gebaut und joa...
Aufträge erfüllt und zack wars soweit :D

Naja ich danke euch für eure Tipps!
Werd dann mal weiter spielen und mein imperium erweitern...
Vielleicht sollte es mal ein weiteres Add-On geben, in dem man auch Amerika unsicher machen kann ;) Das wäre doch mal was!

Josch

Das Gespenst

  • »Josch« ist männlich

Beiträge: 1 163

Dabei seit: 29. März 2005

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. Mai 2009, 19:39

Hallo Freakarella,

ein add on mit Amerika gibt es leider nicht. Obwohl danach bestimmt ein gewisser Wunsch besteht. ;) :D

Na ja, ich bin leider sicher, dass es zu P2 keine add ons mehr geben wird. :no:

Also bleibt Dir "nur" das Ziel, Dein kleines feines Spiel soweit zu optimieren, dass Du selbst damit zufrieden bist. Ich selbst spiele nun inzwischen schon mehrere Jahre an meinem sogenannten Feierabendspiel und es macht mir immer wieder Spaß, Patrizier 2 zu spielen.

Ich denke, Du stehts momentan mit Deinem Spielstand noch ganz am Anfang. Die wahren Herausforderungen beginnen erst, wenn Du mit dem "Hanse-Vollausbau" beginnst. Dann wirst Du sehen, dass es Dir stets an allem feht (Schiffe, Einwohner, Waren, Zeit...). Aber so ein Vollausbau macht auch tierisch viel Spaß (zumindest mir... ;) )

Also, viel Spaß mit Patrizier 2!
mach et joot - bess dehmnäx

  • »Reklov-Hagen« ist männlich

Beiträge: 180

Dabei seit: 26. Juni 2006

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Mai 2009, 13:53

RE: Elderfrau - und jetzt?

Ein herzliches Willkommen auch von mir Freakarella

Wie sich schon aus den vorherigen Antworten herauslesen läßt, ist P2 zum Unterschied zu anderen Spielen wie z.B. KnightFight o.ä. ein "langfristiges" Strategiespiel, welches Du, je nach Deiner persönlichen Einstellung spielen kannst. Ob Du als PIRAT- möglw. Deine dunkle Seite ausleben willst, als friedlicher Händler oder eine Mischung von beiden, P2 bietet für alle etwas. Auch hast Du hierbei die Möglichkeit , wie im realen Leben, Entscheidungen zu treffen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen zu tragen oder DEINEM Schicksal mehr oder weniger nachzuhelfen und safe und reply zu verwenden. ;)
Ich persönlich halte es mit der REALITÄT. Ich fahre mit einem Schiff und wenn sich Piraten zeigen, dann ist es eben so und ich trachte nach der besten Lösung dafür. Mit dieser Strategie gewinnst Du und verlierst Du eben, aber mich macht es stolz, meine Niederlassungen und Städte prosperierend zu wissen. Auf die Bedürfnisse der Bevölkerung einzugehen und natürlich hin und wieder auch mal Piraten zu jagen. Dabei halte ich es aber so, dass ich mich "Munitionsmäßig" selbst beschränke, also nicht mit einer Schnigge endlos herumkurfe um einen Holk o-ä. zu kapern. Jedes Schiff hat begrenzte Ladekapazität. Hier finde ich es schade, dass Ascaron der begrenzten Munition nicht Rechnung getragen hat.
Aber, :oldman: das war doch ein wenig zuuu weit ausgeholt :crazy:

Kurz, P2 ist ein LANGFRISTIGES Spiel, welches viel Spass macht, wenn frau/mann nicht auf endlose Ballereien und ruck zuck Spielweise aus ist.
Ich bin 2006 auf dieses Forum gestossen und bereue es keinen Tag, da Du hier auch "Freunde" finden kannst und jede/r ist bestrebt zu helfen, auch wenn die Fragen noch so verzwickt sind.

Viel Spass mit P2 und hier im Forum :)
:lupe: Reklov-Hagen

9

Dienstag, 12. Mai 2009, 15:05

RE: Elderfrau - und jetzt?

Zitat

Original von Freakarella
Ok, ich habe mir soeben mal "Joshs Feierabendspiel" angeschaut.
Wow! :170:
Ich sehe er arbeitet darauf hin, möglichst viel von allem zu bekommen (Schiffe + Matrosen, Unternehmen usw)
Naja, ich weiß nicht genau, wie ich meinen Spielstil beschreiben soll...
Ich habe zB nur drei Kontore (Hamburg, Bremen und Scarborough, wobei ich nur noch Unternehmen in Hamburg und Scarborough habe) immer eine übersehbare Anzahl an Schiffen, Matrosen nur auf allen Schiffen, wenn ich sie für einen angriff auf ein paar Städte brauche, was zeigt, dass ich auch gerne mal als Pirat unterwegs bin und sonst erfülle ich Kneipenaufträge, versteigere Schiffe, handle zwischen Scarborough und Hamburg und halte Hamburg, meine Heimatstadt am Laufen, durch Feste, Spenden und Häuser.
Sonst habe ich eigentlich keine großen Ziele oder Strategien, mein bisheriges Ziel war es nur, Elderfrau zu werden :giggle:


Bei deinem Spielstil ist vielleicht der Contest 2009 http://www.patrizierforum.net/thread.php?threadid=2732 was für dich. Schau mal rein. Und: Herzlich willkommen.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Adalbertus

Chefmathematiker

  • »Adalbertus« ist männlich

Beiträge: 1 229

Dabei seit: 18. Mai 2005

Wohnort: Köln (Exil in Augsburg)

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Mai 2009, 17:12

Noch mal zur Eingangsfrage:

Das höchste Spielziel, das Ascaron vorgegeben hat, ist Eldermann/-frau. Danach muß man sich sein Spielziel selbst suchen: Eine bestimmte Anzahl Einwohner, Schiffe oder sonstwas, oder beide Niederlassungen bauen und auf 10000 Einwohner bringen oder ...
Die meisten gehen nach dem Eldermann meist Richtung Vollausbau der Hanse (d. h. bauen bis kein Bauplatz mehr da ist) und bei der Gelegenheit möglichst viele Einwohner (oder Reiche) zu haben.
Das Schöne an P2 ist, daß es so gut programmiert ist, daß es trotz dieser nicht vorgesehenen Dimensionen nur selten abstürzt.
Man gewöhnt sich an allem. Sogar am Dativ.