Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Bogomil

Haudegen

  • »Bogomil« ist männlich

Beiträge: 13

Dabei seit: 15. Oktober 2008

  • Private Nachricht senden

41

Freitag, 17. Oktober 2008, 12:35

Ich habe das jetzt mal für mich wie beschrieben auf die Standardkarte angepaßt. Wenn die Originalautoren nix dagegen haben, kann ich die Datei gerne bei Rapidshare einstellen bzw. jemandem schicken, der sie auf seiner Homepage anbieten will. In der Dokumentation steht leider gar nichts zu Copyright und Weitergabe veränderter Versionen.


Mal eine Frage: Stimmt die Tabelle mit den Fahrzeiten eigentlich so? Mir kommt da einiges spanisch vor... Beispiele:

Aalborg - Groningen: 2,95
Aalborg - Köln: 4,83 -- erscheint plausibel

Malmö - Groningen: 4,22
Malmö - Köln: 4,22 -- Hä? Hier plötzlich sind die Strecken gleich / von Köln kommt man schneller nach Malmö als nach Aalborg? Das kann doch eigentlich nicht stimmen...

Es gibt neben Köln noch einige andere Städte (z.B. Nowgorod), die zu verdächtig vielen anderen Städten exakt gleiche Abstände haben... Falls das alles falsch ist - gibt's irgendwo eine korrekte Tabelle, die man da einarbeiten kann? Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, das alles selber zu messen...

kralli

Der Feuerlöscher

  • »kralli« ist männlich

Beiträge: 586

Dabei seit: 10. Mai 2005

Wohnort: bei Bremen

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 17. Oktober 2008, 15:52

Das deckt sich mit meinen Beobachtungen.

Ich habe deshalb für das Zentrallager Malmö die Fahrzeiten mal selbst ausgelotet. Diese Fahrzeiten kannst Du gerne haben.

Falls Du Dein Zentrallager anderswo aufschlagen willst, kann ich Dir leider nicht helfen.
NEIN! Hier wird nicht mit Feuer gespielt! Sonst werde ich richtig böse... :hit: :D

134 Alarmierungen in 2015... X( X( X( - das ist zuvieeeel :crazy:

Falko

Forumtechniker

  • »Falko« ist männlich
  • »Falko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 165

Dabei seit: 31. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 17. Oktober 2008, 18:28

hallo
aehm von mir aus kann der kalkulator an beliebigen stellen hochgeladen und auch veraendert werden (mit hinweis darauf was veraendert wurde/ich geh auch mal davon aus das niemand was "boesartiges" einbauen will)
zu den fahrtzeiten
ich habe die fahrtzeiten von brasiliero der das mit viel muehe fuer sein ermitelt hat
hier der text den ich dazu damals bekommen habe
-----
[...] Ich habe die werte auf folgender weise berechnet:
1) 4 volle schiffe (eins von jeder art auf 100%) gleichzeitig von Novrogod nach Brücke geschickt. Daraus ergab sich das der Kreier das schnelste schiff war, die Schnigge 9% länger als der Kreier braucht, der Holk 19% länger und die Kogge 32% langer. Danach habe ich volle kreier von jeder Stadt zu jeder Stadt geschickt und die zeit gemessen. Da ich meistens mehrere Kreier gleichzeitig schickte, kann ein kleiner fehler hier oder da reingeschlichen sein, aber ich habe bis jetzt gute erfahrungen gemacht.

Die zeit berechne ich mit: zeit = ((15.0 + ZeitTabele[Stadt1][Stadt2]) * SchiffGeschwindigkeit[SchiffArt]) / 30. Die 15.0 ist der Routen stop.Die SchiffGeschwindigkeit ist: double SchiffGeschwindigkeit[4] = { 602.0/564, 656.0/564, 717.0/564, 792.0/564 }.
-----
da fällt mir auf das ich diese Formel nicht 100% exakt im p2 kalkulator uebernommen habe :/ naja da ich bei meinen zuladungen eh immer >15% aufschlage ist mir bei den zahlen auch noch nie ein problem aufgefallen
falls sich also jemand die muehe machen moechte und das fuer bestimmte staedte nachzuvollziehen dann waers am einfachsten die ergebnisse hier reinzuposten

mich wuerde aber schon eine fehlerabschaetzung interessieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Falko« (17. Oktober 2008, 18:31)


Bogomil

Haudegen

  • »Bogomil« ist männlich

Beiträge: 13

Dabei seit: 15. Oktober 2008

  • Private Nachricht senden

44

Samstag, 18. Oktober 2008, 19:09

Ich habe mir das nochmal angeschaut, und mir zeigt sich folgendes Bild:

1. Die Fahrzeiten innerhalb des gleichen Meeres (Nordsee bzw. Ostsee) sind grundsätzlich plausibel. Ich denke mal, die stimmen so.
2. Ein paar wenige, zentral gelegene Städte (z.B. Aalborg, Oslo) haben plausible Fahrzeiten zu allen Zielen
3. Beim Rest sind alle Fahrzeiten zu Zielen im jeweils anderen Meer zweifelhaft (oft alle gleich und anscheinend deutlich zu kurz). Es scheint so, als hätte man die Zeit gemessen, die man z.B. von Köln zur Ostsee braucht, und diese dann für alle Ostseeziele eingesetzt.

Ich habe vollstes Verständnis, daß da beim Messen "abgekürzt" wurde. Es ist schon bewundernswert, daß Brasiliero überhaupt so viele Strecken gemessen hat. :200: Ich habe auch keine Lust, das alles neu zu messen... Aber ich habe eine Idee, wie man mit recht wenig Aufwand zu einer besseren Näherung kommen kann:

Die Zeiten von Aalborg aus sind anscheinend in alle Richtungen richtig gemessen. Man kann also relativ schnell für alle Nordsee-Ostsee-Strecken die Zeit "über Aalborg" ausrechnen, also z.B. Köln-Stettin = Köln-Aalborg+Aalborg-Stettin. Davon zieht man dann noch eine Konstante ab, weil ja nicht wirklich in Aalborg gehalten wird. Das wird zwar nicht 100% genau, denn z.B. von Reval nach Köln wäre es ja ein kleiner Umweg, erst bis kurz vor Aalborg zu fahren. Aber es dürfte deutlich genauer werden als das, was wir jetzt haben.

Ich werde mich in den nächsten Tagen mal ransetzen - mal schauen, was dabei herauskommt.

Bogomil

Haudegen

  • »Bogomil« ist männlich

Beiträge: 13

Dabei seit: 15. Oktober 2008

  • Private Nachricht senden

45

Sonntag, 19. Oktober 2008, 21:56

So, ich habe jetzt mal die oben beschriebene Idee eingebaut. Um mir die Arbeit zu erleichtern, habe ich die Zuordnung zu den Meeren durch die Hintergrundfarbe gekennzeichnet: Gelb=Nordsee, Rot=Ostsee, Grün=zentrale Lage. Verändert wurden nur Strecken rot <--> gelb, und zwar wie gesagt nach dem Muster Start --> Aalborg + Aalborg -->Ziel - 0,6
Alle anderen Kombinationen sind unverändert. Wer ein ZL im "grünen Bereich" (Aalborg, Bergen, Oslo, Göteborg, Tönsberg) hat, wird also wohl gar keinen Unterschied bemerken.

Bei einigen wenigen Strecken kam dabei exakt das selbe heraus, wie vorher schon eingetragen war. Das waren sicherlich Referenzstrecken, die Brasiliero tatsächlich gemessen hat.

Die meisten der betroffenen Strecken jetzt kürzer als vorher, einige aber auch länger. Manchmal ist der Unterschied gering, in vielen Fällen aber auch recht deutlich. Ich habe nicht nachgemessen (und habe das auch wirklich nicht vor...). Jedenfalls sehe ich keine Fälle mehr, die offensichtlich nicht stimmen können.

Download:
http://rapidshare.com/files/155598254/PI…dkarte.ods.html

46

Dienstag, 10. Februar 2009, 18:16

Ist es eigentlich richtig, dass beim Tranfischer und hier speziell bei der Tranproduktion kein Produktionsbonus zum Tragen kommt?

@offtopic

Kostet mich das Runterladen von rapidshare eigentlich Geld (Download über mir)?
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

kralli

Der Feuerlöscher

  • »kralli« ist männlich

Beiträge: 586

Dabei seit: 10. Mai 2005

Wohnort: bei Bremen

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 10. Februar 2009, 18:43

Antwort zum offtopic: NEIN! Runterladen kannst Du bei RS auch für lau. ;)
NEIN! Hier wird nicht mit Feuer gespielt! Sonst werde ich richtig böse... :hit: :D

134 Alarmierungen in 2015... X( X( X( - das ist zuvieeeel :crazy:

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 233

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 11. Februar 2009, 10:58

Du bekommst nur nicht die volle Bandbreite, allerdings ist die Downloadrate ok bis gut, sofern Du nicht in der Hauptverkehrszeit saugst! ;)
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

Rapax

Haudegen

Beiträge: 14

Dabei seit: 14. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

49

Montag, 12. Oktober 2009, 14:09

Evtl. eine dumme Frage, aber auf welche Verkaufspreise stützt sich der Kalkulator?

Je nach Schwierigkeitsgrad gibt's doch Unterschiede darin, wie teuer ich etwas verkaufen kann damit die Leute glücklich bleiben.
Ebenfalls hat der Verkaufspreis auch Einfluss darauf wieviele Waren mir die Einwohner abnehmen.

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 508

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

50

Montag, 12. Oktober 2009, 14:37

Nein, die Verkaufspreise spielen bei den Kalkultoren keine Rolle. Wieviel die Bürger bei welchen Preisen abnehmen ist nicht die Fragestellung.

Vielmehr wird lediglich berechnet, was eine bestimmte Bevölkerung in einer bestimmten Schichtung (ver-) braucht. Und es wird dagelegt, ob der Spieler mehr oder weniger davon produziert.

Setzt du nun niedrigere Preise an, dann verändert sich die Struktur und Einwohnerzahl und es sind tendenziell mehr Waren in der Markthallte vorrätig. Nimmst du höhere Preise, dann sinkt möglicherweise die Einwohnerzahl und die Leute werden maulig. In der Markthalle sinkt dann der Vorrat.

Allerdings hat das nichts, aber auch gar nichts, mit den Preisen zu tun. Denn, wenn 1.000 Leute da sind und 50 Fass Bier pro Tag brauchen, dann werden jeden Tag die 50 Fass aus der Markthalle entnommen, so sie denn da sind. Der Verbrauch einer bestimmten Bevölkerungsanzahl ist nämlich immer gleich. Die Zufriedenheit richtet sich nun daran aus, ob wirklich immer nur die 50 Fass vorhanden sind (zufrieden) oder ob 500 Fass vorhanden sind (=10 Tage Vorrat, also tendenziell glücklich bis sehr glücklich).
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Rapax

Haudegen

Beiträge: 14

Dabei seit: 14. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

51

Montag, 12. Oktober 2009, 20:26

Moment, das deckt sich aber nicht mit der Beobachtung im Spiel (oder dann versteh' ich etwas falsch). Mal ein Extrembeispiel:
Wenn ich von heute auf morgen die Bierpreis in einer Stadt von 38 auf 80 erhöhe, dann werden schlagartig die Leute weniger zufrieden. Und kurz darauf, werden auch die Reserven in der Markthalle kleiner, weil das Zeug bei mir im Kontor liegt, und nicht verkauft wird.

Oder versteh' ich da was falsch?

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 508

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 12. Oktober 2009, 21:12

Nein, dein Beispiel ist genau so, wie ich es geschildert habe.

Nehmen wir mit deinen Werten folgendes an: In der Markthalle liegen 100 Fass Bier. Du erhöhst nun den Preis auf 80 GS. Nehmen wir weiter an, die Stadt hat eine bestimmte Einwohnerzahl von sagen wir 3.000 Einwohnern. Auf Grund einer bestimmten Bevölkerungszusammensetzung verbrauchen diese 3.000 Einwohner, so nehmen wir wieder an, 20 Fass Bier pro Tag.

Deine Beobachtung ist folgende. Du verkaufst kein Bier mehr, die Bevölkerung wird schnell stinkig. Das ist in der Tat so. Ich habe die Werte nämlich so gewählt, dass es schöne, glatte Zahlen sind. Nach dem ersten Tag werden nur noch 80 Fass in der Markthalle sein, nach dem zweiten nur noch 60, nach dem dritten nur noch 40, nach dem vierten nur noch 20 und nach dem 5. Tag ist gar kein Bier mehr vorhanden.

Nun ist es aber so, dass am sechsten Tag kein Bier mehr aus der Markthalle entnommen wird, weil ja der Ausgangsbestand Null ist und negative Werte nicht gehen. Allerdings verlangt die Bevölkerung auch am sechsten Tag nach ihren 20 Fass Bier. Das macht sie unzufrieden und führt zur Abwanderung.

Das Problem, was du mit dem Kalkulator hast, ist folgendes: Die Preise werden nicht berücksichtigt. Du kannst nehmen was du willst. Die Konstante ist der Verbrauch von den 20 Fass am Tag und die 20 Fass sind immer fix (zumindest bei den im Beispiel angenommenen 3.000 Einwohnern).

Gibst du also ganz vorne im Kalkulator alle deine Einwohnerwerte aus allen deinen Städten ein, dann rechnet dir der Kalkulator nur aus, wieviel diese Einwohner pro Tag verbrauchen.

Dann gibst du deine ganzen Betriebe ein. Nun rechnet der Kalkulator aus, wieviel deine Betriebe produzieren. Im Endergebnis werden diese beiden Rechenergebnisse miteinander verglichen und der Kalkulator sagt dir ob du noch Betriebe brauchst oder nicht.

Das ganze ist vollkommen unabhängig von den Preisen. Denn an Preisen kannst du innerhalb einer gewissen Spanne jeden beliebigen einstellen und das System befindet sich im Gleichgewicht, wenn du soviel produzierst wie verbraucht wird. Die zulässige Preisspanne ist die zwischen "die Bevölkerung ist zufrieden und du machst relativ hohe Gewinne" und "die Bevölkerng ist sehr glücklich und deine Gewinne sind etwas niedriger".

Stellst du nun einen Bierpreis darüber ein, dann verkaufst du weniger als verbraucht wird und das System funktioniert nicht. Stellst du einen sehr niedrigen Preis ein, dann verkaufst du zwar mehr als benötigt wird, aber machst keine Gewinne mehr.

Aber auch hier liegt das Augenmerk wieder auf "verbraucht wird" bzw. "benötigt wird", der Preis spielt keine Rolle.

Der Verbrauch ist die Konstante. Der Preis ist in Grenzen egal. Die Entwickler verlangen vom Spieler, dass er selbst herausfindet, zu welchen Preisen seine Bevölkerung mindestens zufrieden ist. Am Beispiel Bier kannst du das gut nachvollziehen: Bei Preisen über 50 GS wird die Bevölkerung unzufrieden, bei Preisen unter 42 GS ist sie wahrscheinlich sehr glücklich. Hast du ausreichend Brauereien, dann produzierst du dein Bier für 37 GS. Nehmen wir noch Transport und Lagerkosten von einem oder zwei GS an, dann machst du in jedem Fall mit Bier Gewinn. Im ungünstigsten Fall halt nur 1 GS oder aber rund 10 GS.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Hanseheld

Haudegen

  • »Hanseheld« ist männlich

Beiträge: 16

Dabei seit: 1. Dezember 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

53

Montag, 17. Januar 2011, 20:01

P2 Kalkulator für P4?

Lieber Falco,

ich fand und finde noch, deinen Kalkulator genial. Ein sehr nützliches Tool.

Ich fasse mich kurz und bringe es auf den Punkt: Möchtest du diesen Kalkulator nicht für P4 umschreiben/erweitern?

Herzlichst,

Hanseheld

Falko

Forumtechniker

  • »Falko« ist männlich
  • »Falko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 165

Dabei seit: 31. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

54

Dienstag, 18. Januar 2011, 17:57

Ich fasse mich kurz und bringe es auf den Punkt: Möchtest du diesen Kalkulator nicht für P4 umschreiben/erweitern?

Schwierig .. Prinzipiell ist das machbar da soweit ich das sehen kann P4 eine Teilmenge von P2 ist wenn die Daten entsprechend angepasst werden.
In den naechsten 2 Monaten werde ich dazu vorrausscihtlich aber leider wenig Zeit finden. Und selbst dann wuerde ich ihn fuer P4 neu machen da viele Sachen einfach so nicht mehr sinnvoll sind.
z.B. Mengenausgleichkonvois sind nun einfach, ineffektive Betriebe fehlen, Routendateien koennen generiert werden, ...