Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Josch

Das Gespenst

  • »Josch« ist männlich

Beiträge: 1 163

Dabei seit: 29. März 2005

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 8. Juli 2006, 13:29

Savegame Ugh!

hier könnt Ihr Euch das savegame laden:

Millionenspiel 2006

Respekt vor Ugh!'s Zwischenstand! :170: :)
mach et joot - bess dehmnäx

Josch

Das Gespenst

  • »Josch« ist männlich

Beiträge: 1 163

Dabei seit: 29. März 2005

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 25. August 2006, 19:58

Roland hat einen neuen Spielstand...

Moin, moin, Männer und Mädels,

jepp, Roland hat sein Anfangsjahr abgeschlossen...

Das Tagebuch und den Spielstand könnt Ihr wie immer hier laden:

Patrizier 2 - Spielstände

--> Patrizier 2 - Savegames --> "Ugh! und Roland auf der Jagd nach dem Einwohner - Rekord 2006"

alles klar?
mach et joot - bess dehmnäx

Mighty

Großhändler

  • »Mighty« ist männlich

Beiträge: 75

Dabei seit: 20. Mai 2005

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 29. August 2006, 20:55

Karte: 40xStockholm by Ugh!
Startjahr: 1300
Level: Patrizier

Stand 01.01.1301

Uw: 17.029.816
Ew: 66059
Kontore: 40
Betriebe: 102
Schiffe: 303
Kapitäne: 94
Rang: Patrizier
Heimatstadt: Thorn

Stand: 01.01.1302

Uw: 31.467.924
Ew: 144.658
Betriebe: 649
Schiffe: 597
Kapitäne: 115
Rang: Eldermann

Spielart: Freibeuter

Die weisse Flotte hat Farbe bekannt und das schon Anfang des Jahres 1301.
Zu Beginn habe ich alle Stadtkassen geplündert und mir so ein gutes Startkapital angeschafft.
Meine Geldmacher sind meine Betriebe und Konvois, ich spiele also ohne Arbitragehändler und auch ohne Mightys Goldrausch. Mittlerweile komme ich sehr gut zurecht. Jedenfalls siehts nicht nach dem nahen Bankrott aus.
Ende 1300 bin ich allen Gilden beigetreten, um die Stadtmauern in Auftrag geben zu können was ich allerdings kein zweites Mal machen würde.

Anfangs hatte ich ein Zentrallager, mittlerweile habe ich mein System jedoch auf vier Regionallager und zwar Haarlem, Aalborg, Malmö und Visby umgestellt. So erziele ich eine bessere Versorgung bei kleineren Konvois.
Obwohl ich erst vier oder fünf Schiffe selber gebaut habe, reicht meine Flotte für alle 40 Städte.
Mehr als 15 Holke eskortieren täglich Flüchtlinge oder jagen Piraten woher ich den Grossteil meiner bisherigen Flotte beziehe.

In meiner Heimatstadt habe ich die dritte Stadtmauer zu 75 % gesetzt. In allen anderen Städten ist die zweite Stadtmauer ca. zu 50 % fertig.
Wenn ich bald auch noch die Hafen- und Torbombarden gesetzt habe und mein Bargeld reichen sollte werde ich wohl weiterziehen, wohin weiss ich noch nicht, werden wohl die Wahltermine entscheiden.
Die Bauaktivitäten der KI habe ich im Griff was heisst, dass die gewünschten Btriebe immer in Bau sind.
Diese sind grösstenteils Jagdhütten und Weingute.

Bereits 15 mal suchten die Landesfürsten meine Städte heim und zweimal brach eine Pest aus und zwar die erste 1300 in Danzig und die zweite 1301 in Göteborg.
Wo wir grade bei Göteborg sind, es ist die erste Stadt, die kein Fisch mehr auf Lager hat, eine Transtadt. Dennoch wird es wohl noch nicht nötig sein Fischer in Auftrag zu geben.

Absoluter Überfluss besteht bei Salz.In jedem der vier Lager liegen ca. 2000 Fass.
Engpass besteht momentan bei Bier und leider immernoch bei meinen geliebten Eisenwaren.

Tönsberg zählt als grösste Stadt 4398 Seelen, Edinburgh als kleinste 2756.

Viele Fehler wurden gemacht, allerdings nicht der zweitschlimmste: Es wurde kein Bauplatz ruiniert.

Zum Schluss noch eine Betriebszählung aller gesetzten Betriebe zum 01.01.1302:

Brauhäuser: 33
Eisenschmelzen: 49
Fischer: -
Getreidehöfe: 42
Hanfanbauten: 19
Imker: 28
Jagdhütten: 14
Pechkocher: 7
Sägewerke: 107
Salzsieden: 3
Schafzuchten: 21
Töpfereien: 31
Viehzuchten: 44
Walfänger: -
Webereien: 14
Weingute: 8
Werkstätten: 39
Ziegeleien: 262

Gesamt: 721

Hochachtungsvoll

-Eldermann Mighty Martinez-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mighty« (29. August 2006, 20:59)


Josch

Das Gespenst

  • »Josch« ist männlich

Beiträge: 1 163

Dabei seit: 29. März 2005

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 31. August 2006, 19:56

Hallo Roland, Ugh! und Mighty,

wenn ihr mögt, füge ich Mightys Spielstände hier auf meiner Seit noch hinzu??

http://www.rjosephs.de/40_2006.html

Bitte um kurze Rückmeldung, ob das für Euch OK und gewünscht ist.
mach et joot - bess dehmnäx

Roland

Anonymer Spender

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 31. August 2006, 23:50

Hab ich nix dagegen - Voraussetzung ist allerdings, dass Mighty auch wirklich die Absicht hat, zuende zu spielen. Allerdings solltest du dann an deiner Seite an der Zeitachse spielen. Diskussionen sollten wir aber nebenan führen.

Ugh!

Perfektionator

  • »Ugh!« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 12. November 2006, 20:49

1.Januar 1304

EW: 521 Tsd.
UW: 339 Mio
Betriebe: 4.628
Schiffe: 2.031

Vom Contest zurück, habe ich erstmal die Erkenntnisse umgesetzt, dass sich die Bevölkerungszusammensetzung auch noch ganz zum Schluss korrigieren lässt. Insofern dürfen die Reichen jetzt im Konsum schwelgen, ebenso wie Arme und Wohlhabende. Man ist allgemein „zufrieden“ bis „sehr glücklich“.

Die drei 7000 Last Baukonvois arbeiten die Städte systematisch ab. Derzeitiger Stand ist, dass das Nordviertel komplett gesetzt ist, bei der Hälfte der Städte ebenfalls das Ostviertel.

Städteplünderungen gab es wie im letzten Jahr keine. Allein in Oslo hatten die „Wilden Horden“ mal vorbeigeschaut, sind dann aber nach 3 Tagen mit 100.000 Talern im Sack wieder abgezogen.

Mehr gibt es nicht zu berichten: das Mittelspiel ist ein ruhiger Fluss.

Ugh!

Perfektionator

  • »Ugh!« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 12. November 2006, 20:55

1.Januar 1305

EW: 854 Tsd.
UW: 594 Mio
Betriebe: 8.116
Schiffe: 2.644


Emsiger Baubetrieb überall. Nach dem Nord- und Ostviertel gabs erstmal ein kleines Zwischenspiel, das Auffüllen der letzten Hauptstraßenbauplätze und eines kleinen Gebietes an der Südmauer, das keine Ringabsperrung benötigt.
Das Ganze mit dem Ziel die Einwohner- und damit Brunnenzahl zu erhöhen (Brunnen können Gassen beim Ums-Eck-bauen ersetzen), bevor das Westviertel als nächstes drankommt. Was auch gut geklappt hat. Bei exakt 22.500 EW wird vom Bauamt der letzte notwendige Brunnen genehmigt, und das ganze Westviertel kommt so mit einer einzigen Gasse aus.

Nach zweieinhalb Jahren Frieden ist im März das erstemal wieder eine Hansestadt geplündert worden. Königsberg konnte am 4.3.04 den wilden Horden nicht mehr widerstehen.
Alle anderen Städte hatten Ruhe, und die Landesfürsten feierten einmütig ein großes Fest zur Freundschaft mit dem unglaublichen Fischverkäufer-Eldermann der Hanse.

Produktions- und Verteilungsprobleme gibt es jetzt nicht mehr. Alleine Wein muss noch in größeren Mengen importiert werden. Und Schiffe fehlen, da ich schon länger die Kneipenaufträge nicht mehr regelmäßig bearbeite.



Und aus aktuellem Anlass noch das Save vom 22.Feb 1305. Die Jahresspielstände gibts wie immer bei Josch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ugh!« (12. November 2006, 22:35)


Roland

Anonymer Spender

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 14. November 2006, 20:25

Na, dann melde ich mich auch einmal mit dem aktuellen Zwischenstand
April 1304.

EW 369t
UW 316 Mio
3944 Betriebe
2259 Schiffe.

Ich hadere mit dem Spiel und es gibt schon eine gräßliche "Menge" an Baufehlern - so in der Größenordnung von knapp 20 Baufeldern (also einem Betrieb...). Gegenwärtig ist erst eine große Stadtmauer fertig, denn ich habe das Ziel verfolgt, zunächst den Nördlichen und Westlichen Stadtteil im Mittelring großteils auszubauen, um dann bei einer Stadtgröße von ca. 15.000 den Sprung in die "Großstadt" zu machen. Das kostet allerdings schrecklich viel Baumaterial. Bringt aber wirklich eine Reihe von Brunnenstandorten - die aber dann auch nicht wirklich viel bringen. So kann ich das nördlichste Außeneck im Nordviertel völlig völlig straßenfrei bauen (da sperren doch tatsächlich zwei Brunnen direkt im Eck (bei ca. 18.000 EW) die Ecke völlig ab), aber so recht nützlich ist das dort nicht. Und wann schöne Brunnen im Süden wachsen, ist noch nicht abzusehen.

Hauptbeschäftigung ist - seit Jahren - die Umstellung des Handelssystems. 13 Waren werden bereits nicht mehr im Stern transportiert. Nachdem ich je Ware ca. 50 Kapitäne und damit 100 Tage brauche, dürfte die Umstellung Mitte 1306 abgeschlossen sein.

Im Moment hakt es aber an allen Ecken und Enden: Meine Stadtgrößen liegen zwischen 20t (Malmö) und 2t (in Worten zweitausenddreihundertzwanzig - Stettin ????). Was soll´s.

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 905

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 5. Januar 2007, 19:07

Oh man ihr seit so schnell am Anfang - dass ich fast geblendet bin :-)

Ich bin ja nun aber kein Pirat - Spiele auch nur gemogelten Ratsherr

bin in Flensburg begonnen - hab wie Ugh! übrigens in Thorn einen 4.2.3 Kapitän und in Köln einen 4.3.4 Kapitän - den in Köln brauche ich um an eine Piratenkraier ranzukommen.
hab ja nur eine Schnigge. Flensburg hat auch kein EW und kein Fleisch/Leder - also muss erst mal EW und Leder ran damit Entermesser hergestellt werden.

Danach bin ich mit meiner Schnigge auf nach Köln - und hab per Hand immer EW und Leder vom Kontor an die Stadt verkauft - damit ich dann wieder Entermesser einkaufen kann. Komme dann auch mit meiner Schnigge + Kapitän zurück - und hab jetzt auch 12 Entermesser.

Transportauftrag einer Person leider nur ab 4700 - und ja eine Holk mit zu viel Besatzung - immer wieder versucht und auf eine Kraier gehofft - aber nein. dann gesucht nach einen Rache-Auftrag und ja - in London war einer für 3700 - juhuu - dies sollte eine Kraier sein - und wars auch - also hin mit meiner Schnigge und auf im Kampf - Kraier erobert am 2 Juni 1300.

Jetzt mein Gedanke - kann ich nicht um die 6 Tage einsparen in dem ich warte bis die Entermesser produziert sind - so um die 8 oder 10 sollten ja vielleicht mit Glück schon reichen.
Dann erst nach Köln fahre (der Kapitän wartet ja in einer Flussstadt geduldig auf einen) - danach von Köln nach London und Auftrag annehmen - müsste doch um gute 6 Tage schneller gehen - so dass ich mit etwas Glück schon 2 bis 3 Kraier ende Mai 1300 habe. ?(
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 905

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 6. Januar 2007, 15:01

Wird ich mal im Auge behalten - werde so wie so Ausgleich-Schniggen in jeder Stadt positionieren.


werde hier berichten wie es im Spiel läuft - denn der andere Thread ist ja für 3 Millionen Einwohner gedacht.
Ich bin mal ganz ehrlich - ich bin schon überglücklich wenn ich 2 Millionen schaffe.

habe kurz noch etwas an der Karte geändert - Flensburg hat jetzt EW und Fleisch\Leder - Naestved hat dafür Bier und Tuch erhalten.

Spieleinstellungen auf etwas geändert

Schwierigkeitsgrad Handel: hoch
Schwierigkeitsgrad Anerkennung: hoch
Schwierigkeitsgrad Bedürfnisse der Bürger: normal
Schwierigkeitsgrad Seeschlachten: normal
Schwierigkeitsgrad Piratenaktivität: hoch
Schwierigkeitsgrad Fürstenaktivität: niedrig
Schwierigkeitsgrad Startkapital: niedrig
Schwierigkeitsgrad Schiffsanzahl: hoch

Immer noch gemogelter Ratsherr - und siehe da plötzlich sind da ja so viele Kapitäne auf der Karte. Hab sonst immer mit Schiffanzahl niedrig gespielt und immer nur anfangs maks 2 Kapitäne gehabt - jetzt sind es mindestens 4 Kapitäne.

Hatte mich auch schon gefragt warum Roland von so vielen Kapitänen berichten konnte. Die Schiffsanzahl am Anfang bestimmt also die Anzahl von Kapitänen. Hatte ich noch nicht gewusst. Für euch wohl eher ein alter hut :giggle:
Gleich 6 Entermesser und der siebte folgte noch eher mein Schiff Auslief - und auch ein guter Kampfkapitän gleich in der Nähe und siehe da auch ein Rache-Auftrag für nur 1800 - also eine Schnigge Ausbaustufe 2 - Bemannt mit 20 Mann - aber mit meinen 7 Entermessern, 4´er Kampfkapitän und 20 Mann Besatzung "kein" Problem. Na ja knapp war es schon 8)
Am 18 Mai hatte ich dann auch schon eine Kraier per Personentranssport-Auftrag für 4800 - hatte mit einer Holk gerechnet – dieses Mal aber Glück gehabt.

Werde trotzdem versuchen mein Start noch etwas zu optimieren - mal sehen ob es klappt - Schiff zwei will ich auch gleich hoch nach Reval schicken - wo ein 4´er Handelskapitän wartet. Also am Anfang nur mit schiff 2 kurz EZ kaufen - nach Flensburg liefern - und dann ab nach Reval und abitrieren.
Schiff eins bleibt unverändert - nämlich gleich auf ins Kampfgefecht.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cancunia« (6. Januar 2007, 15:19)


cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 905

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 7. Januar 2007, 18:28

So der Mai ist hiermit abgeschlossen

Bin sofort nach Reval mit einer Schnigge - ohne Stop - und sofort abitriert.
Mit der anderen Schnigge wie oben beschrieben - Entermesser drauf und Rache-Auftrag für 1800 - und die Schnigge Aufbaustufe 2.

Danach wieder Auftrag und Wieder Auftrag - immer erst gespeichert und alle Städte abgeklappert um zu sehen wo nun der nächste Auftrag oder der nächste Kapitän ist.
Aber nicht schneller als Max "sehr langsam" - denn klick, klick, mein A/S Schiff hat nur so gekauft und verkauft (brauch bald ne neue Maus)

die Bauerlaubnisse kamen dann auch schon im Mai angetrudelt. dauert jedoch noch etwas bis alle 39 Bauerlaubnisse durch sind 8)

Am 2 Juni
2 Schniggen
2 Schniggen Ausbaustufe 2
3 Kraier Ausbaustufe 2
2 Holks (na ja, was davon noch übrig ist) - die eine mit 52 Mann die Andere mit 55 Mann Besatzung. da musste ich doch reichlich drauf hauen bis ich mit meinen 28 Männern eine faire Chance im Enterkampf hatte.
(und nein - keine Schnigge vorausgeschickt um die Mannschaft etwas zu reduzieren. Wenn schon Schiffskampf auf Normal - dann soll man ja auch bisschen Spaß am Seekampf haben :D

die 2 Holks werde ich wohl erst reparieren müssen. Na ja, meine Werft in Flensburg muss ja auch was zu tun haben. Wird jetzt auch sehen und kriegen Pech rangeschafft, damit auch der erste Schiffsbau in Auftrag gegeben werden kann.

Bargeld durch klick, klick knapp 2 Millionen - Kontore 3 gesetzt - dies wird sich in Juni aber bald rasch ändern.
Nachteil durch den hohen Unternehmenswert kostet der Gildenbeitritt auch schon 75.000 - in Flensburg bin ich noch für 27 tausend oder so beigetreten. Tja den Rest der 39 Städte wird es mir wohl jedes Mal 75.000 kosten - insgesamt 2.925.000 Goldtaler nur für die Gilde. Dazu kommt ja auch noch der Bau der Kontore :rolleyes:
klick, klick - immer weiter - brauch wohl bald noch ne dritte Maus :crazy:
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 905

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 8. Januar 2007, 20:12

O.k. mit den Kraiern geht es jetzt schnell.

Alleine vor Edinburgh gingen mir doch tatsächlich im laufe von 7 bis 9 Juni 4 Kraier ins Netz. Alle natürlich nur Piratenkraier - die Weißen werden bei mir ja nicht gekapert. Sondern sollen - wenn auch nur sehr Mangelhaft - dazu beitragen die Hanse mit Waren zu versorgen.

Durch Zufall bemerke ich eine Piratenkraier auf direkten Kurz nach Edinburgh. Na ja denk ich und speichere erst mal ab. Hab doch gerade erst Piraten abgefangen und gekapert und liege mit 4 Schiffen (3 Kraier und 1 Schnigge) im Hafen von Scarborough. Sollte also genug Mannschaft dort haben um eine Kraier wieder voll zu bemannen. Ja und Entermesser auch.
Also schicke ich eine Kraier auf Abfangkurz nach Edinburgh. Klappt und auf im Enterkampf. So jetzt noch einmal alles Laden und die Einstellungen noch einmal vornehmen - denn ich musste auch noch eine Kraier von Flensburg nach Stettin schicken - wo ein Racheauftrag in der Kneipe zu hohlen ist für 2800 Goldtaler.
Alles getan - Entermesser in Flensburg eingekauft - im Moment nichts mehr zu tun - also wieder einmal klick, klick zwischen meine 2 A/S Schiffe in Helsinki und Reval. Mit zwei mille Bargeld komme ich nicht lange aus. Kraier nähert sich Edinburgh - das Piratenschiff sollte auch bald auftauchen. - immer noch klick, klick und ein Auge nach Edinburgh gerichtet - und siehe da - die Piratenkraier taucht plötzlich aus dem Nichts nicht weit entfernt vor meiner Kampfkraier auf. Also kurz den Angriffsbefehl erteilt. und klick, klick bis die Aufforderung den Kampf manuell zu leiten kommt. Ab geht’s - 28 Mann gegen 28 Mann - aber ich hab ein 3 Segel und 4 Kampfkapitän dabei. So steuere mein Schiff auf Enterkurz. Siehe da - Kein Problem - Hab eine neue Kraier mit 99 Herz - mit Ware sogar - denn in Edinburgh ist ein Piratennest :D - sogar 11 Felle sind dabei.
Steuer beide Schiffe auf Edinburgh zu. Aber plötzlich taucht noch ein Piratenschiff auf. Auch mit Kurz auf Edinburgh.
Hatte ich nicht vier Schiffe in Scarborough?
na dann alles von vorne X(
Wieder die gleichen Einstellungen - nur dass diesmal Kampfkraier 2 Newcastle ansteuert um Mannschaft zu laden, denn da warten schon über 20 Seeleute in der Kneipe.
eine Schnigge mit 4 Mann Besatzung und eine Kraier vollkommen unbemannt bleiben in Scarborough zurück.
Bevor der erste Kampf Startet Bemanne ich noch die Kampfkraier 2 in Newcastle - auch mit genügen Entermesser und 28 Mann Steuert sie jetzt auf Edinburgh zu (ohne jedoch die Stadt anzulaufen versteht sich).
Kampf Nr. 1 startet - alles wie das erste mal - kein Problem und die beiden Schiffe steuern nach dem Kampf auf Edinburgh zu. Da taucht ja dann auch etwas weiter im Horizont das 2 Piratenschiff auf. Meine 2. Kampfkraier ist auch schon gut auf den Weg. Passt genau - und fängt die Piratenkraier kurz vor Edinburgh ab.
Die Kraier in Scarborough kann jetzt mit 8 Mann Besatzung auslaufen und nimmt Kurz auf Flensburg mit über 100 Fass Bier und um ausgebaut zu werden.
Schiffsbau in Flensburg beginnt mit einer Kraier - eine Holk wird repariert. Die nächste Holk hat Kurz auf Flensburg von Ripen mit Zwischenstopp in Aalborg um EZ mitzunehmen - danach auch ab zur Reparatur.
Meine Bierkraier schleicht sich aus den Hafen von Scarborough und oh nein ein Piratenkonvoi nicht weit entfernt auf den Weg nach oben - natürlich mit Ziel Edinburgh.
Meine Kraier läuft gleich wieder zurück im sicheren Hafen von Scarborough - möchte doch nicht mein Bier verlieren. danach ab nach Edinburgh - die eine der neuen Kraier (beide mit 99 Herz) wird voll geladen mit Entermesser und volle Bemannung und läuft aus auf den Weg nach Scarborough wo ja der Piratenkonvoi ist.
Dieser Kampf hat’s in sich - Segle mit Windrichtung Richtung Kartenrand und mache kurze Drehungen um zu schießen. klappt auch gut. Siehe da ich fliehe ja wie ein feiger Hund. Na ja, dann doch gleich wieder rein im Kampf. Wieder dasselbe - und fliehe auch wieder einmal wie ein Feiger Hund. Und wieder rein im Kampf. Nach wenigen Schießübungen beginnen die 2 Piratenkraier zu fliehen - auch noch jeder in seiner Richtung. Na mir sollst doch lieb sein. Folge der einen und entere die Kraier. Hab danach immer noch ein Plus von 2 Mann. Genau 15 Mann. die geflüchtete Piratenkraier hat nur noch 13 Mann. Und siehe da - sie taucht auch wieder auf und läßt sich dann auch noch problemlos angreifen und Entern. O.k. beide Piratenkraier sind gut runtergeschossen mit Ziel Flensburg um ausgebaut zu werden. Meine Kraier jedoch hat kaum gelitten. Immer noch 95 Herz. Jedoch braucht sie wieder neue Mannschaft :D

das waren 2 harte Hansetage :rolleyes:
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cancunia« (8. Januar 2007, 20:16)


Che Fugger

Leerzeichen

  • »Che Fugger« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 16. Mai 2005

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 10. Januar 2007, 02:53

Hier auch meine Zwischenstände auf der 40er Karte:
01.07.1300
Schiffe: 126
UW: 4,4 Mio.
EW: 73,8 t

Einstellungen sind Leicht, Bauweise ist normal (kein türkisch), Spielziel ist Vollausbau und 2 Mio EW in 1305.

Che Fugger

Leerzeichen

  • »Che Fugger« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 16. Mai 2005

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 11. Januar 2007, 12:03

01.09.1300
Schiffe: 203
UW: 13,9 Mio.
EW: 89,5 t
Betriebe: 213 (davon ca. 100 Ziegelleien mit sporadischer Holzversorgung :giggle: )
Mitarbeiter: 3150

55 Koggen und 12 Kraier wurden bisher in den Werften beauftragt.

Kleinste Stadt ist Ahus (2036 EW), größte Stadt ist Malmö - Zentrallager - mit 2874 EW.

In Malmö ist eine Arbitragekaskade aus 10 Händlern zu Gange. Gehandelt wird so ziemlich alles (Bier lediglich 250 Fass). Für die Lader fehlen noch die Kapitäne und Schiffe (das eilt nicht).
Zwei Importkonvois haben bereits die ersten Waren aus dem MM (jeweils 4 Koggen / 180 Last Kapazität) herbeigeschafft. Ein Dritter wird in Kürze folgen.

Inzwischen sind 31 Routen eingerichtet (keine Kapazität für Baumaterial) und alle Kontorverwalter konfiguriert. Für die verbleibenden acht Routen werde ich jetzt die restlichen "Weißen" in mein Unternehmen integrieren. Gekapert wird zwischen Aalborg und Malmö. Derzeit werden ausschließlich Schniggen und Koggen gegen andere Händler eingesetzt. Kraier führen Kneipenaufträge durch.

Für den Start waren 18 Stadtplünderungen notwendig (deutlich mehr als ich dachte) um finanziell über die Runden zu kommen - manuelle Arbitrage ist nicht's für mich.

Diverse Schniggen sind unterwegs um Matrosen zu sammeln. Ich versuche Matrosen vor allem in großen Städten anzuheuern um die Differenz der EW-Zahlen nicht noch größer werden zu lassen. Koggen schicke ich auch in Städte in denen gerade keine Einwohner benötigt werden - Ziel: nie an die Obergrenze der Bettleranzahl zu kommen.

Schulen habe ich noch keine gebaut. Meine Regel hierfür ist: Betriebe bauen bis diese orangene Ausrufezeichen haben. Dann werden die Ziegel für Schulen gespart (weiterer Bau von Betrieben würde nur zu Leerständen führen). Wenn Schulen gebaut wurden werden neben Ziegelleien und Holzfällern auch einige Betriebe mit 40 Tagen Bauzeit gesetzt (Wolle und EW) bis dann auch der Verkauf für den Mauerbau einsetzt (nicht vor 1301). Die Auslastung der Bautrupps ist damit zwar nicht sichergestellt, jedoch wird so ein maximaler Einwohnerzustrom gesichert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Che Fugger« (11. Januar 2007, 12:03)


Che Fugger

Leerzeichen

  • »Che Fugger« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 16. Mai 2005

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 12. Januar 2007, 17:46

02.10.1300
Schiffe: 246
UW: 17,4 Mio.
EW: 98,4 t (ca, 7,4 EW pro Tag / Stadt im September)
Betriebe: 290
Mitarbeiter: 4855

ca. 80 Koggen in den Werften beauftragt.

Kleinste Stadt ist Ripen (1967 EW), größte Stadt ist Malmö mit 3287 EW.

Von den Weißen sind noch vier Konvois übrig geblieben. Da ich nur noch 2 Jäger auf See habe wird das noch etwas dauern - egal. Die übrigen Schiffe sind weitgehend in die Handelsflotte integriert. Darunter auch 8 Holk und 15 Kraier von Piraten. Das Kapern hat damit ein Ende - auch Kneipenaufträge werden mangels Zeit schon seit einiger Zeit nicht mehr angenommen.

39 Routen, 2 Baukonvois, 3 Importkonvois, 3 Vertragshändler, 4 Gewürzsschniggen und die 10er Arbitrage sind eingerichtet. Mein Dank gilt Roland, der mir die Vorlage für die Routen geliefert hat (beim nächsten Treffen bist du hiermit auf ein Bier eingeladen! ;))!!! - gefragt habe ich natürlich nicht, schließlich hättest du ja auch nein sagen können...

Im Westen der Hanse bin ich bereits Gildenmitglied, für den Osten hat das Geld diesen Monat nicht mehr gereicht (Bares ca.1,4 Mio.). Warum ich das mache frage ich mich allerdings schon jetzt.
Derzeit bin ich dabei die Schulen zu errichten. Es gibt also in allen Städte Betriebe die Arbeiter suchen und Wohnraum ist auch vorhanden.

Die Konvois haben noch ausgesprochen wenig Laderaum, woran sich aber auch so schnell nichts ändern wird. Die nach und nach fertig gestellten Koggen werden zum manuellen Handel der Baumaterialien eingesetzt. Hauptgrund ist, dass die Strecke über das Zentrallager viel zu lange dauert. Die Ziegel wären so Wochen auf See unterwegs was in dieser Spielphase nicht akzeptabel ist. Zudem könnte es mir ansonsten zu langweilig werden :crazy:

Mein ursprünglich geplantes Vorgehen, manueller Verkauf der Waren wenn die Stimmung fällt, habe ich w/zuvielen Städten und zu wenig Zeit aufgegeben. Daher fällt auch schon wieder auf, dass in einigen Städten die Bürger glücklich sind. Das wird sich im Winter noch rächen...

Wintervorbereitungen gibt es keine. Anstelle dessen werden die Routen ab jetzt nur noch angepasst, wenn sich einzelne Waren im Zentrallager stapeln. Demnach wird die erste Routenanpasssung Wein, Tuch, Keramik und Salz betreffen. Bier, EW, Fleisch, Honig, Getreide, ... werden dieses Jahr unverändert bleiben. Dadurch sollte ein gewisser Überschuss im Zentrallager den Winter über verbleiben und kann gezielt eingesetzt werden, wenn in einer Stadt die Stimmung sinkt.

Damit sollte nun etwas "Alltag" eintreten. Baukonvois steuern, Zufriedenheit kontrollieren, Darlehen vergeben, Bauen, Kaffee trinken, Simpsons schauen, ... :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Che Fugger« (12. Januar 2007, 17:55)


Che Fugger

Leerzeichen

  • »Che Fugger« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 16. Mai 2005

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 14. Januar 2007, 13:46

01.11.1300
Schiffe: 275
UW: 21,7 Mio.
EW: 110 t (ca, 9,6 EW pro Tag / Stadt im September)
Betriebe: 349
Mitarbeiter: 6980

Kleinste Stadt ist Bremen (2255 EW), größte Stadt ist Malmö mit 3978 EW.

Zufriedenheitsprobleme habe ich vor allem in Bremen, Scarborough, Memel, Ripen und Stettin. Trotzdem werden derzeit in den meisten Städten die Waren direkt verkauft wenn sie geliefert werden. Eisenwaren werden schon seit längerem nur noch in Fellproduzierenden Städten verkauft.

Schulen sind in den meisten Städten gebaut. Für die fehlenden werden gerade noch die Ziegel herangeschafft.
Der Bauaktivität der Weißen schenke ich derzeit viel zu wenig Beachtung. In fast jeder Stadt wurde dadurch schon Platz verschwendet. Ich kann mich trotzdem noch nicht durchringen Kfm.Häuser bzw. Betriebe, welche ich nicht benötige, zu bauen.

Schwerpunkt der Bauaktivitäten sind derzeit Ziegelleien, Holz, Hanf, Getreide und vereinzelt Salz - und natürlich Stadtausbau (Straßen / Brunnen).

Damit kann ich derzeit meine Baubetriebe leider noch nicht auslasten. Folgende Überlegung hinsichtlich der weiteren Bauaktivitäten:
- Mitte 01 soll mit dem Mauerbau begonnen werden.
- Bis dahin sollten ca. 150 Ziegel / Woche / Stadt produziert werden (6000 Hanseweit). 12 Effizient produzierende Ziegelstädte werden die Pechstädte über Hilfskonvois versorgen -> hier werden ca. 40 Ziegelleien notwendig. Städte mit ineffizienter Produktion werden ca. 27 Ziegelleien bekommen.
- Bis dahin wird jede Stadt über 5000 EW haben - also 6 Bautrupps stehen zur Verfügung.

Die Ziegel werden dann aber noch nicht reichen. Neben dem Verkauf der Ziegel für die Mauer muss auch noch vorgebaut werden. Grund für das Vorbauen ist übrigens:
- bei normalem Bau von Gebäuden (immer wenn wieder ein Bautrupp zur Verfügung steht) würden ab dem Beginn des Mauerbaus nur noch 3 Bautrupps zur Verfügung stehen.
- Während der Mauerbauphase werde ich Anfänglich ca. 25-30 EW pro Tag Zuwachs haben -> ca. 200 Woche = ca. 1,5 Betriebe a'30 Mitarbeiter / Woche notwendig + Häuser

Damit wird deutlich, dass ab Beginn der Mauerbauphase bei normalem Bauaufkommen keine Betriebe mit 40 Tagen Bauzeit mehr möglich sein würden. Durch das setzen vieler Gebäude zeitgleich, werden aber Phasen erreicht, in denen wieder alle Bautrupps an den eigenen Gebäuden arbeiten, und nicht an der Mauer.

Die Erweiterung der Miliz wird übrigens immer beantragt. Dadurch kann ein kurzfristiger Mangel an Arbeitsplätzen kompensiert werden, und der Zustroms von Bettlern bricht nicht ab.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Che Fugger« (14. Januar 2007, 14:10)


Ugh!

Perfektionator

  • »Ugh!« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 19. Januar 2007, 11:36

Denkt ihr bitte dran, die Diskussionen zu den Spielständen im Smalltalk-Thread zu posten? Danke!

Che Fugger

Leerzeichen

  • »Che Fugger« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 16. Mai 2005

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 19. Januar 2007, 17:54

01.12.1300
Schiffe: 313
UW: 28,5 Mio.
EW: 127,8 t (ca. 14 EW pro Tag / Stadt im November)
Betriebe: 537
Mitarbeiter: 10400

Kleinste Stadt ist Stettin (2681 EW), größte Stadt ist Malmö mit 4511 EW.

Getreide im ZL: 330 Last
Bier im ZL: 680 Fass

Wird ein netter Winter... Pfändungen gab es bisher noch so gut wie keine. Getreide habe ich erst zwei mal gepfändet. Wird also etwas knapp. Sorgenkinder hinsichtlich Getreide (z.B. Bergen) habe ich allerdings schon mit einer extra Schiffsladung versorgt. Waren gehen dann auch meistens umgehend in die Markthalle.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Che Fugger« (20. Januar 2007, 13:55)


Che Fugger

Leerzeichen

  • »Che Fugger« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 16. Mai 2005

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

39

Samstag, 20. Januar 2007, 13:53

01.01.1301
Schiffe: 350
UW: 33,7 Mio.
EW: 147,4 t (ca. 15 EW pro Tag / Stadt im Dezember)
Betriebe: 796 (davon 346 Ziegel, 62 Getreide)
Mitarbeiter: 14700

Kleinste Stadt ist Scarborough (3212 EW), größte Stadt ist Malmö mit 5051 EW.

Inzwischen bin ich stark in Bierproduktion eingestiegen. Im ZL ist aktuell kein Faß mehr vorhanden. Durch den nun folgenden Stopp des AH mit Bier (ca.2000 Fass) und dem Aufkauf von Bier in den Produzierenden Städten bis ca. 45 GS sollte ich aber noch ausreichend Reserven haben, um die Zeit bis zum Hochfahren der eigenen Produktion zu überbrücken. Die Routen werden aber die nächste 2-3 Monate nicht mehr angepasst werden können.

Entsprechend werden derzeit kaum Ziegelleien gebaut. Schwerpunkt wird für die nächsten zwei Monate Getreide, Bier, EW, Hanf und Holz sein (das rede ich mir zumindest gerade ein).
Fischer wurden noch gar nicht gebaut, werden aber im Februar/März wahrscheinlich folgen. Ich habe mich übrigens gegen eine Fischproduktion in jeder Stadt entschieden. Stattdessen wird Visby, Ahus, Malmö, Stettin und Pernau in der Anfangszeit diesen Teil übernehmen.

Ärgerlich ist, dass auch im Dezember lediglich fünf Pfändungen durchgeführt werden konnten und die Baubetriebe immer noch nicht ausgelastet sind.

Meine Baukonvois sind noch bei 100/170 Last. Derzeit bin ich ganz froh, dass meine Koggen manuell gesteuert über die ganze Hanse verteilt sind. Damit werden in den kommenden Wochen neben den Baumaterialien auch Verbrauchsgüter schnell von der Produktion zum Bedarf gebracht.

Josch

Das Gespenst

  • »Josch« ist männlich

Beiträge: 1 163

Dabei seit: 29. März 2005

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 2. Februar 2007, 13:04

Moin, moin,

ich habe inzwischen mal wieder meine website aktualisiert und etwas "aufgehübscht" (sorry, ich muss inzwischen auch etwas Werbung einbauen)

Was ist neu?

Ich habe inzwischen die savegames 1301, 1302, 1303 von Roland auf den Server gepackt.

Inzwischen hat sich ja auch ein weiterer Spieler im Millionen-Duell eingefunden --> Che Fugger

Ich werde die Tagebuchseiten und savegames von Che Fugger bald veröffentlichen.
mach et joot - bess dehmnäx