Du bist nicht angemeldet.

1

Samstag, 19. August 2017, 16:36

Schiffe entern ohne eigene Verluste?

Liebe Hanseaten,


wie an meinem Nick zu erkennen bin ich ein zartes Gemüt, das zwar Zuckerstückchen mag, aber keine Toten unter eigener Flagge :P




Böse Piraten töten - kein Thema


Meine Leute regelmäßig in den Tot schicken - nicht so cool




Dass bestimmte Waffen eher auf Crew/Schiff wirken, ist ja meines Wissens nach nur ein Mythos
http://www.patrizierforum.net/index.php?page=Thread&threadID=971



Hat jmd eine Idee, wie man an die Piratenschiffe kommt, ohne eigene Leute dabei zu verlieren?




Mit freundlichen Grüßen


Herr Blümchen

2

Montag, 21. August 2017, 08:51

Hallo Benjamin Blümchen
Hat jmd eine Idee, wie man an die Piratenschiffe kommt, ohne eigene Leute dabei zu verlieren?

Nein ... an Piratenschiffe ohne eigene Schiffsverluste kommt man, ohne Verluste an Matrosen nicht.

Gruß Gehtnix
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

3

Mittwoch, 23. August 2017, 16:57

Danke für die Antwort :)

Und wie verhält es sich schlussendlich mit der Schadenswirkung auf Schiff/Matrosen der verschiedenen Waffen?

Bisher hielt ich den von mir geposteten Link als des Weisheits letzen Schluss, da der Autor mit Hilfe des Quellcodes argumentierte.
Jetzt ist mir jedoch aufgefallen, dass entgegen seiner Theorie, derzufolge nur bei mindestens 2 Schadenspunkte am Schiff gegn. Matrosen sterben, nicht stimmt. Ich hatte bereits Treffer an Piraten, bei denen ein Matrose starb und das Schiff keinen Schäden erlitt (Vielleicht Herz ungleich Schadenspunkte? Herzen sind bei verschiedenen Schiffen unterschiedlich "stark"). Dazu kommt, dass sogar die Tippsammlung schreibt: Bliden für das Schiff, Werke für die Mannschaft

Also doch was dran an dem Gerücht? ?(

4

Donnerstag, 24. August 2017, 09:28

Das Schadensystem so mal eben zu analysieren ist nicht machbar. Als erstes steht dem Ganzen die ungenaue Anzeige sowohl der Herzen an Schiffsstabilität als auch der Anzeige zu den vorhandenen Matrosen beim Gegner, beide Anzeigen weisen eine Ungenauigkeit von bis zu 10% plus, minus aus.
Also angezeigte 40 Matrosen können real sowohl 36 als auch 44 Matrosen sein, bei einem Treffer mit Verlust an Matrosen kann also eine Anzeige ausbleiben, wenn eh zu wenige angezeigt wurden, als auch zu hohe Verluste ausgewiesen werden wenn eh zu viele Matrosen angezeigt wurden.
Dies dann ebenso zur Anzeige des Schiffschadens. Beide ungenauen Anzeigen lassen es also zu, dass Verluste in kleinem Rahmen gar nicht oder "übertrieben" ausgewiesen werden.
Beobachte mal die Anzeige zum Schiffszustand wenn du ein beschossenes gegnerisches Schiff übernimmst, es bleibt fast nie bei der Anzeige vor der direkten Übernahme, fast immer weicht die Anzeige nach der Übernahme ab obwohl dem Schiff kein weiterer Schaden zugefügt wurde.

Wenn du genaue Anzeigen sehen willst musst du gegen Mitspieler spielen, im Mehrspieler ...

Als Fazit: entweder du vertraust darauf, das dass was du zum Schadensfall nachlesen kannst stimmt oder du stellst deine eigene Hypothese dazu auf ... ich vertraue meinen Kampfschiffen ... :D meine erste Bewaffnung besteht aus große Blide und kleine Werke ... Kanonen und Bombarden kommen erst sehr spät zum Zuge, außer das Spiel startet um 1400.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 255

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. August 2017, 19:31

Beim enterkampf kommt es zwangsläufig zum Kampf "Mann gegen Mann" und nur bei einer gewissen Mindestbesetzung oder schiffen ohne Kapitän kann es dann zu einer Übernahme ohne große eigenen Verluste kommen. Um die Mannschaft aber soweit runterzuschiessen, bedeutet aber auch große Schäden am Schiff zu verursachen. dies wird von den meisten vermieden, da dadurch zu viele kosten verursacht werden. Der Faktor Mensch ist halt kostenfrei in den Städten zu haben (passt ja auch in die damalige Zeit...Humanisten hatten es schon immer schwer ;) ).
Dazu kommt, dass selbst hartgesottenste Piraten irgendwann die Flucht ergreifen und dann mühsam wieder eingefangen werden müssen.
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

6

Donnerstag, 14. Juni 2018, 15:19

Noch eine Frage für die ich keinen Extrathread aufmachen möchte: Habe irgendwo gelesen, dass die Stärke der Piratenkapitäne von der Schwierigkeitseinstellung "Piratenaktivität" abhängt. Intuitiv wäre dieser Faktor doch eigentlich in "Schwierigkeitsgrad der Seeschlachten" zu vermuten? ?( Letzterer wird vor allem mit den Navigationsfähigkeiten der KI in Verbindung gebracht, was natürlich Sinn macht.

Wenn jemand Bescheid weiß, kurze Rückmeldung wäre super :170:

7

Freitag, 15. Juni 2018, 11:08

Bei mir steht eh die Piratenaktivität und Seeschlachten auf höchster Stufe, so bleibt der gewählte Schwierigkeitsgrad als spürbarer Unterschied.

Im Ratsherrn und Patrizierlevel wird einem öfter niedrige Windgeschwindigkeiten geboten und genau diese empfinde ich als das Problem im Seegefecht. Das in den höheren Leveln auch die KI-Kapitäne eine gewisse Stärke haben sollte vorausgesetzt werden, die Anzahl an Matrosen ist ebenfalls nicht zu verachten und durch die starken Kapitäne ebenfalls Kampfstarke Matrosen.


Wenn man eine gewisse Übung in den Seegefechten erworben hat, ist ein schwacher Wind der einzig wahre Gegner, sowie damit verbundener eigener Leichtsinn und Selbstüberschätzung.
Schaltet man den eigenen Leichtsinn aus, hat genügend Gefechtserfahrung, so hat die KI im manuellen Seegefecht keine Chance …

Nach ein paar hundert Gefechten sollte man schon in der Lage sein, sein Kampfschiff nicht mehr zu gefährden, egal was kommt.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

8

Freitag, 15. Juni 2018, 19:55

Da hast du vollkommen recht. Treffer erleidet man nur, wenn man zu ungeduldig wird. Und Geschwindigkeit ist der mit am Abstand wichtigste Faktor.

Die Frage stelle ich mehr aus Interesse als aus Notwendigkeit. Sie kam auf als ich die Piratenaktivität runtergestellt habe, weil mir der Spielanteil, den ich im Gefecht und mit der Jagd auf Piraten verbracht habe, deutlich zu groß wurde. Jetzt habe ich scheinbar nur einen Piraten auf hoher Schwierigkeit, was mir persönlich sehr gefällt (Spielstil, Spielfluß und Immersion).



Direkt noch eine Frage zum Thema: Haben sowohl Kampf- als auch Segeleigenschaften des Kapitäns Einfluss auf die Wahrscheinlicheit (automatisches Seegefecht) zu entkommen? Hat keine große Praxisrelevanz, aber vielleicht hat das ja jemand getestet.

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 255

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Juni 2018, 17:02

Wenn nur die Segeleigenschaften, da diese die Geschwidnigkeit beeinflussen. Hilft nur nicht viel, wenn Dein Kapitän auf einer Kogge sitzt und einen Kraier gegen sich hat. ;)
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!