Du bist nicht angemeldet.

Frank van Knusen

Großhändler

  • »Frank van Knusen« ist männlich
  • »Frank van Knusen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Dabei seit: 25. Oktober 2013

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Mai 2017, 14:13

Zwischenstände 1301

Kommentare bitte im Smalltalk

Ein bescheidener Zwischenstand 1301

31.03.1301 weiterhin (gefährlicher) Ratsherr in Haarlem
Kontore 16
Schiffe 252 mit 6892 Last Tonnage,
Hauptwerft: Obwohl Newcastle mittlerweile doch sehr getrimmt wird, können derzeit immer noch keiner 700er Holke gebaut werden. (werft baut aber 650er Holke und ist bestimmt bald bei den 700er) Jedenfalls gibt es die ersten Piratenkoggen mit 52 Besatzung und auch die Holke sind mit 65 Mann nicht zu unterschätzen.

Kapitäne: insgesamt 87
Alle Auslieger sind gesetzt, einige vereinzelte Kraier werden demnächst gegen die "alten" 290er und 320er Koggen ausgetauscht und werden wohl erste "ZL-Ersatzkonvois" bilden.
Desweiteren findet langsam die Umrüstung der Piratenjäger statt. Am Ende sollen dann alle Kraier 34, die Koggen 52 und die Holke 65 Mann kampgeübte Besatzungen haben. :fenc:
Mittlerweile befinden sich 52462 Einwohner in der kleinen Hanse.

Glücklichste Städte sind Ahus und Windau
Reiche: 5717
Wohlhabende: 11091
Arme: 35079
Rest Wahrscheinlich Bettler u.a.

Zufriedenheit: (Durchschnitt)
Reiche: 4,65
Wohlhabende: 4,79
Arme: 4,48

Anmerkung:
Der Februar war der schrecklichste Monat und musste 2 mal fast neu angesetzt werden. Einmal ein KI Haus in Windau und ein anderes Mal eine Töpferei mitten ins Grüne innerhalb der 1 . Stadtmauer in Ahus X(verursachten Straßen die selbst in meinen Augen einfach nur katastrophal waren. (Speziell die in Ahus) :260:
Nachdem in den Vorversuchen im März noch 500.000 Gold "über " waren und an eine weiteren 5% Anteilsrrückkauf gedacht wurde, erübrigte sich das im 3. Anlauf vollständig mit -80.000 nach Abrechnung. :eek2:
Die Differenz wurde tatsächlich in Häuser und auch in ein paar mehr Betriebe investiert, hauptsächlich Hanf und Getreide. Denn Ende Februar gesellte sich neben dem Hanfmangel auch ein erster Getreidemangel in 2-3 Städten hinzu (Preis > 150).
Nebenbei wurde ein Hansetag mit hohem Bußgeld gegen Harlingen ausgerufen, wegen Wollboykott. :kratz:
Dabei exportiert Harlingen mittlerweile doch recht reichlich Wolle.
Zu allem Überfluss wird es eine wilde Horde Belagerung geben, die bei mir nicht mehr abwendbar ist.:no:
Dabei fallen (vorspulen) 3x Felle, 2x Holz und 1 Getreide den Plünderern zum Opfer :mecker::bloed:
Ich werde diese wohl, nachdem die Belagerer gesichtet werden, abreissen und an anderer Stelle neu aufbauen müssen.

Ausblick für April:
Weitere Anpassungen der Konvois, bei denen mit längerer Wegstrecke werden sämtliche Schniggen durch die erbeuteten Kraier nach und nach ersetzt.
Weitere Ziegeleien + weitere Abdichtversuche --> sprich Häuser und Betriebe werden bestmöglichst gesetzt.
Bargold, soweit als möglich, Auslösen der MM-Verträge und Generierung weiterer.


Viele Grüße
Wem der Himmel eine große Aufgabe zugedacht hat, dessen Herz und Willen zermürbt er erst durch Leid."

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 245

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 16. September 2017, 12:41

31.03.1301

EW: 52.024 (inkl. Bettler) (4.905 Reiche / 10.138 Wohlis / 36.537 Arme / 444 Bettler)
UW: 10.243.031 GS
235 P2_Holk P2_Kogge P2_Kraier P2_Schnigge / 56 P2_Stern / 6393 P2_Last
219 Betriebe / 4768 Mitarbeiter / 1778 P2_Fass tägl. Produktion
Zufriedenheit: 3,5 Reiche / 4,0625 Wohlis / 4,3125 Arme
gefährlicher Patrizier :captain:

Die Zufriedenheit ist weiter gestiegen und langsam trudeln mehr Einwohner ein. Die Pest in der Heimatstadt Haarlem hat leider dort für weniger Wachstum gesorgt. Ich bekam nun auch die Nachricht, dass demnächst in Harlingen eine Belagerung stattfinden soll. Ich spiele jetzt einfach weiter. Sollte demnächst in Haarlem Bürgermeister werden und dann die Eldermannmission starten. Das liebe Geld ist allerdings immer noch ein Knackpunkt alle 7 Tage. Ohne die Versteigerungen wäre es wirklich schlimm. Fisch fehlt weiterhin ganz ordentlich, außerdem natürlich die Waren für die Reichen (Felle, Fleisch, Leder, Tuch, Wein). Hanf muss ich demnächst mal schauen, dass es mehr wird.


Bis Ende Juni dann
knolle :170: :boat:

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 245

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 13. Oktober 2017, 00:01

30.06.1301

EW: 62.279 (inkl. Bettler) (6.093 Reiche / 13.029 Wohlis / 42146 Arme / 1011 Bettler)
UW: 12.644.618 GS
276 P2_Holk P2_Kogge P2_Kraier P2_Schnigge / 56 P2_Stern / 7440 P2_Last
284 Betriebe / 6873 Mitarbeiter / 2530 P2_Fass tägl. Produktion
Zufriedenheit: 3,75 Reiche / 5,1875 Wohlis / 5,1875 Arme
Bürgermeister zu Haarlem :captain:

Besondere Vorkommnisse: Belgarung in Harlingen ab dem 22.04.1301, Wahl zum Bürgermeister in Haarlem mit 47 von 117 Stimmen. Entdeckung von zwei weiteren Umschlagsplätzen im Süden (Athen und Pisa) im April 1301.

Zufriedenheit ist gut, Geld fehlt weiterhin. Konvois wurden angepasst. Die Stadt kasse seit dem ich Bürgermeister bin von Haarlem geplündert. Es fehlen weiterhin Betriebe, um alle Bettler einstellen zu können sowie die Güter für die Reichen Bewohner der Hanse bereit zu stellen.
Was mich noch interessieren würde ist, dass im Jahreskommentar gesagt wurde, dass es verwunderlich sei Getreide ineffektiv zu produzieren. Ist es wirklich so schädlich dies zu tun? Bei Holz, welches deutlich geringere Produktionskosten hat, ist das es klar, aber bei Getreide ist dies nicht mehr so, um Platz zu sparen auf den Kuttern? Eine Expertenmeinung würde mich interessieren. Ansonsten --> alles wie gehabt

Bis Ende September dann
knolle :170: :boat:

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 245

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. November 2017, 20:04

30.09.1301

EW: 73.142 (inkl. Bettler) (6.758 Reiche / 16.093 Wohlis / 48.865 Arme / 1.426 Bettler)
UW: 16.047.902 GS
324 P2_Holk P2_Kogge P2_Kraier P2_Schnigge / 54 P2_Stern / 8906 P2_Last
375 Betriebe / 9185 Mitarbeiter / 3383 P2_Fass tägl. Produktion
Zufriedenheit: 3,5 Reiche / 4.9375 Wohlis / 5,0 Arme
Eldermann zu Haarlem :captain:

Besondere Vorkommnisse: Maximilian Kruse eröffnet sein 2. Kontor in Memel.Eldermannwahlen werden gewonnen.

Ich lasse den Text fast genauso stehen wie im zu dem Zwischenstand im Juni.
Zufriedenheit ist gut, Geld fehlt weiterhin. Konvois wurden angepasst. Die Stadt kasse seit dem ich Bürgermeister bin von Haarlem geplündert. Es fehlen weiterhin Betriebe, um alle Bettler einstellen zu können sowie die Güter für die Reichen Bewohner der Hanse bereit zu stellen.
Zum Thema Geld noch etwas interessantes ---> Es werden leider immer wieder Häuser in anderen Städten angeboten, sodass ich nicht jede Woche die Schiffe zur Versteigerung freigeben kann und somit auch nicht die Waren wöchentlich verkaufen kann. Naja.. ansonsten wird versucht nun wieder besser zu versorgen :)


Bis Ende Dezember dann
knolle :170: :boat:

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 245

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 4. Februar 2018, 19:44

31.12.1301

EW: 82,118 (inkl. Bettler) (6.858 Reiche / 18.444 Wohlis / 55.270 Arme / 1.546 Bettler)
UW: 18.444.576 GS
359 P2_Holk P2_Kogge P2_Kraier P2_Schnigge / 62 P2_Stern /9896 P2_Last
449 Betriebe / 11320 Mitarbeiter / 3796 P2_Fass tägl. Produktion
Zufriedenheit: 2,5625 Reiche / 4,25 Wohlis / 4,6875 Arme
Eldermann zu Haarlem :captain:

Besondere Vorkommnisse: 18.11 -->Tancerd Nieburg wird Gildenmitgleid in Helsinki, 17.11. --> 2. Kontor von Tancerd Nieburg in Helsinki, 13.11 --> Pest in Göteborg, 09.11 --> Nieburg wird Mitgleid der Gilde in Haarlem

Die Zufriedenheit ist stark gesunken im Vergleich zum letzten Zwischenstand. Diese Tatsache ärgert mich etwas, jedoch ist wohl die Erklärung, dass einfach das Geld fehlt, um eine gute Versorgung zu gewährleisten. Insbesondere Städte mit der Produktion von Eisenwaren, Fellen oder Tuch & Wein produzieren so viel, dass man die Überschüsse günstig einkaufen und teuer wieder verkaufen kann. Dies geht nur mit genügend Geld, was durch die Abrechnung von ca. 800.000 GS nicht vorhanden ist. Das Mittelmeer wird derzeit nicht angelaufen. Ich hoffe, dass ich nun durch die Tage, die ich im "Plus" bin, die überschüssigen Waren einkaufen kann und somit mehr Gewinne abschöpfen kann.
Bestimmt sind auch schon neue Häuser durch die KI entstanden und dadurch auch neue Straßen, die ungeünstig sind, naja.
Ich hoffe langsam wieder auf einen "grünen" Zweig zu kommen und in Zukunft auch mehr Betriebe und Bettler einstlellen, um die Versorgung besser zu gewährleisten zu können.
In Edinburgh wurden nun die erfordlichen letzten Gebäude gebaut, um die Anerkennung zu bekommen. Leider hatte ich vergessen, dass die Einwohnerzahl nicht über 500 steigt, solange die Stadtmauer nicht gesetzt wurde. :rolleyes:

Euch allen auch weiterhin viel Spaß bei diesem tollen Contest :)

Bis Ende März 1302 dann :170:
knolle :170: :boat:

Ähnliche Themen