Du bist nicht angemeldet.

popeye

Schniggenfahrer

  • »popeye« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 17. Juli 2008

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Februar 2017, 17:29

Kontor: Trennung von Produktion und Verkauf?

Beispiel: In Aalborg produziere ich Fische und Tran. Die Stadt will mit den gleichen Waren versorgt werden. Wie kann ich eine bestimmte Menge Fisch und Tran im Kontor zum Verkauf bereitstellen ohne meine Produktionsmenge zu beeinträchtigen? Gibt es dazu einen Trick? Wie löst ihr das Problem?

Jan62

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Februar 2017, 21:20

Die Produktionsmenge ist nicht -null- vom Verkauf abhängig. Das Problem existiert nicht.

Die Produktionsmenge hängt ab vom Beschäftigungsgrad (Arbeiter in deinen Fischereien) und ausreichenden Rohstoffen (Hanf und Salz). Verkauf ist nicht dabei.

Stell also für den Verkauf die Werte ein, die du für richtig hältst - die Produktion verändert sich dadurch nicht.

Morgenstern

Großhändlerin

  • »Morgenstern« ist weiblich

Beiträge: 98

Dabei seit: 5. Februar 2017

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Februar 2017, 00:39

In meinem Aalborg hab ich das noch nie erlebt, dass die Stadt einen Mangel an Fisch und Tran hatte. Man muss der Stadt das nicht geben, man muss nur dafür sorgen, dass man der Stadt ein bisschen von dem Salz und Hanf, dass man sowieso in die Stadt liefert, abgibt. Dann machen sie sich ihr eigenes.

Die Produktion verändert sich natürlcih nciht durch den Verkauf an die Stadt, es ist dann nur weniger im Kontor, was man sich nehmen kann.
Ich liebte drei Damen in Kiel - das war für mich eine zuviel. ;)

4

Montag, 27. Februar 2017, 17:19

... Man muss der Stadt das nicht geben, man muss nur dafür sorgen, dass man der Stadt ein bisschen von dem Salz und Hanf, dass man sowieso in die Stadt liefert, abgibt. Dann machen sie sich ihr eigenes...

Das stimmt nur solange, wie die Städte klein sind. Dann lieferst du die nicht in der Stadt produzierten Rohstoffe und die Sache läuft. Du hast eine Exportstadt, in diesem Fall von Fisch/Tran.

Sobald das Städtewachstum aber eine bestimmte (Einwohner-)Grenze übersteigt, schaffen es die stadteigenen Betriebe nicht mehr, den Bedarf zu decken - Fisch muss nun importiert werden.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Morgenstern

Großhändlerin

  • »Morgenstern« ist weiblich

Beiträge: 98

Dabei seit: 5. Februar 2017

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 27. Februar 2017, 23:07

Ja. Das habe ich sehr schnell bei meinem ersten Versuch gesehen, in dem ich 1350 gestartet bin. (War der Standardvorschlag.) Da hatte nicht mal Lübeck genug Fisch, und der von mir produzierte Fisch, mit dem ich vorher andere Städte beliefert habe, wurde in Lübeck benötigt. Und logisch, dass Aalborg nur für eine begrenzte Zeit Fisch für seine eigenen Einwohner machen kann.

Allerdings muss ich früher oder später ja an die nicht so sehr geliebte kombinierte Tran/Fischprodde. Dann kann ich den Fisch der Stadt mit Verlust geben und den Tran mit Gewinn an andere Städte verkaufen.

Ist klar, irgendwann wird die Stadt auch das brauche, was ich selbst effektiv dort prodde. Was ich an die Stadt verkaufe, beeinträchtigt aber nicht die Produktionsmenge, wieso auchß Es beeinträchtigt die Menge, die für den Verkauf an andere Städte übrig bleibt.
Ich liebte drei Damen in Kiel - das war für mich eine zuviel. ;)

6

Dienstag, 28. Februar 2017, 10:10

Allerdings muss ich früher oder später ja an die nicht so sehr geliebte kombinierte Tran/Fischprodde. Dann kann ich den Fisch der Stadt mit Verlust geben und den Tran mit Gewinn an andere Städte verkaufen.

... Diesen Fisch aus der Kombination Tran/Fisch verkauft man nur dann ohne Gewinn wenn die Hütten noch nicht voll mit Arbeitern besetzt sind, danach liegt es an dir ob du ihn unter Produktionspreis verkaufst. Hanf und Salz günstig gekauft bzw. selbst produziert, den 6er bzw. 9er Betriebebonus ausgenutzt, so produziert man den Fisch zu einem Preis der sich rechnet.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Morgenstern

Großhändlerin

  • »Morgenstern« ist weiblich

Beiträge: 98

Dabei seit: 5. Februar 2017

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 28. Februar 2017, 13:31

Ja - so weit war ich da noch nicht, ich hatte nur einen Betrieb in Bergen. Hat trotzdem nicht wehgetan. :)
Ich liebte drei Damen in Kiel - das war für mich eine zuviel. ;)

Ähnliche Themen